Spielberichte


Saison 2017 / 2018


15.10.2017

Spielergebnisse der Senioren

Am vergangenen Sonntag war der SV Nußbach zu Gast in Önsbach

SC Önsbach 2 - SV Nußbach 2   1:1

SC Önsbach - SV Nußbach         0:0

 

Am kommenden Sonntag steht ein Auswärtsspiel an:

So. 22.10.2017 13:00Uhr SV Leutesheim 2 – SC Önsbach 2

So. 22.10.2017 15:00Uhr SV Leutesheim – SC Önsbach

 

Nächstes Heimspiel:

So. 05.11.2017 12:30Uhr SC Önsbach 2 – SV Nesselried 2

So. 05.11.2017 14:30Uhr SC Önsbach – SV Nesselried


21.08.2017

SCÖ findet noch nicht in die Saison

Euphorisch war man zum Rundenstart. Nach den ersten beiden Partien steht man mit einem Punkt da. Erst das 3:3 in Lautenbach, als man 0:3 führte zur Halbzeit, nun eine Klatsche gegen den SV Honau mit 0:5 zu Hause. Spielertrainer Vincenzo warnte die Spieler davor zu locker in die Partie zu gehen, weil bei vielen noch das 9:0 aus dem Vorjahr im Kopf hängt. Denn die Gäste sind mit neuem Trainer und einigen neuen Spieler aufgerüstet worden. Zu Beginn des Spiels hatte man viele Ballkontakte, konnte aber keinen Druck auf die Abwehr aufbauen. In der 21. Minute war es ein Konter der die Gäste in Führung brachte. Selbst nach dem Treffer hatte man das Gefühl von außen, dass der Wille und das Feuer den Spielern von Önsbach fehlten. Zehn Minuten vor der Pause bekam man noch das 0:2. Entstehung durch einen eigenen Eckball. Auch nach dem Seitenwechsel war die Körpersprache unverändert und der SV Honau machte vorne weiterhin Druck. Ihre schnellen Angreifer liefen immer wieder die Verteidiger an, so dass kein Spielaufbau möglich war. Nach 61 gespielten Minuten war der Deckel drauf. Die Gäste erhöhten auf 0:3. Am Ende gewinnt der SV Honau hochverdient mit 0:5, sie spielten es clever und kompromisslos nach vorne. Der SCÖ nahm den Kampf an diesen Spieltag nicht an und jeder einzelne Spieler konnte sein Potenzial nicht auf den Platz bringen. Nun muss man ganz schnell den Mund abwischen und den Blick auf das kommende Spiel richten.

 

Im Vorspiel trat die Reserve beider Mannschaften an. Diese tat sich auch schwer in das Spiel hinein zu kommen. Man brauchte gute 20 Minuten bis man einigermaßen ins Spiel gefunden hatte. In der 24. Minute konnte man sich durch die Mitte schön durch spielen und der debütierende Julian Klos wurde am Torschuss gehindert und bekam einen Elfmeter. Kapitän Jens Meier nahm die Verantwortung in die Hand und brachte der SC Önsbach 2 mit einem nicht harten aber platzierten Schuss in Führung. Phasenweise wurde es spielerisch besser. So konnte auch Julian Klos mit einem Doppelpack auf 4:0 erhöhen. Von der Einsatzbereitschaft und spielerischen ist in den zweiten 45 Minuten noch Luft nach oben. An diesem Tag sollte es nicht wirklich laufen. Ab und Zu lief der Ball mal wieder aber über weite Strecken konnte man es nicht richtig zu Ende spielen. Durch einen abgefälschten Eckball konnte Julian Klos aus 20 Meter schießen und trifft zum dritten Mal. Weitere Chance ließ man ungenutzt. Mit diesem Sieg war man Tabellenführer auf Grund des Torverhältnis und noch auszustehenden Partien.

 

27.08.17 So. TSK International 2 – SC Önsbach 2 15:00 Uhr

27.08.17 So. TSK International – SC Önsbach 17:00 Uhr

03.09.17 So. SC Önsbach 2 – TuS Oppenau 3 13:00 Uhr

03.09.17 So. SC Önsbach – TuS Oppenau 2 15:00 Uhr


13.08.2017

Die Mannschaft bringt ihre Führung nicht nach Hause.

Nach den Pokal Highlights begann am vergangenen Sonntag der Alltag in der Liga. Zum Auftakt musste man bei den kämpferisch starken Lautenbächer ran. Man kam nicht gut in das Spiel hinein und Kai Wohlschlegel war gleich von Beginn an gefordert, als er nach einer Ecke starke Reflexe auf der Linie gezeigt hat. Nach dem Hallo-Wach-Ruf kam der SC Önsbach auch ins Spiel und fand über ihr Passspiel hinein. Mükremin Sogüt trat einen Freistoß auf der rechten Seite zum langen Pfosten. Der hinein laufende Spieler Moritz Ebert tuschiert den Ball noch so, dass es für den Keeper aus Lautenbach schwer war den Ball einzuschätzen. Mit der Führung im Rücken bekam man mehr Spielanteile. Kapitän Christoph Hofer wurde an der Mittellinie angespielt und durch seine Übersicht sah er den SVL-Torwart weit aus dem Kasten. Er überlegte nicht lang und schoss aus gut 45 Meter ins Tor. Noch vor der Halbzeit konnte man auf 0:3 erhöhen. Es war ein direkt getretener Freistoß von Mükremin Sogüt. Dieser nahm den ruhenden Ball vollspann, aus ähnlicher Position wie ein Eckball. Der Ball schlug mit viel Zug im langen Eck ein. Mit diesem Vorsprung ging man in die Pause. Spielertrainer Vincenzo D´Agostino warnte noch vor dem Spiel von der Moral und Einsatzbereitschaft des SV Lautenbach. So ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Die Gastgeber spielten hohes Pressing und der SC Önsbach fand kein Mittel dies zu Nutzen oder zu unterbinden. Man versuchte es Spielerisch zu lösen und hatte dabei zu viele Fehler. So schaffte es der Gegner den Ausgleich innerhalb 15 Minuten nach der Pause. So war auch der Endstand. Denn beide Mannschaften konnten ihre Chancen nicht mehr nutzen.

 

Im Vorspiel trat die Reserve beider Mannschaften an. Dies ging 1:2 für den SC Önsbach aus. Durch den Ausfall einiger Spieler merkte man dies bei der 2. Mannschaft. Doch die Spieler zeigten tollen Moral spielten gerade in der ersten Halbzeit guten Fußball. Neuzugang Werner Bruhn köpfte den SCÖ, nach einer Ecke, in Führung. Noch vor der Halbzeit fiel der Ausgleich. Als die Abwehr einen hohen Ball nicht sauber klären konnte, lief der gegnerische Stürmer alleine auf unseren Keeper zu und schob den Ball ins Tor. Nach der Pause zeigte man weiter eine tolle Einstellung. Zwar war es spielerisch nicht mehr so wie in den ersten 45 Minuten. Doch hielt man kämpferisch dagegen. So konnte Simon Schmiederer auf 1:2 erhöhen. Als er einen Ball in die Tiefe erlaufen hatte und direkt abschloss. Gegen Ende verschwand weiter die Kondition und es war bemerkbar das die Ersatzbank nur dünn besetzt war. Man brachte die knappe Führung über die Zeit und startet damit mit 3 Punkten in die Runde.


 Trainer Vincenzo d’Agostino
Trainer Vincenzo d’Agostino

12.08.2017

Saison-Rundenstart in Lautenbach

Mit einem leicht veränderten Kader und einem gewissen Schuss Optimismus geht der SC Önsbach in die am kommenden Sonntag beginnende Saison in der Kreisliga B. Zuletzt ließ das Team von Spielertrainer Vincenzo d’Agostino im Bezirkspokal aufhorchen, denn mit dem SC Kuhbach-Reichenbach (Kreisliga A) und dem SV Rust (Bezirksliga) konnten zwei höherklassige Teams aus dem Wettbewerb geschossen werden. Besonders beim 2:1 Erfolg über den SV Rust am vergangenen Sonntag zeigte die Mannschaft eine geschlossen starke Leistung und gewann gegen die zwei Klassen höher angesiedelten Gäste durch Treffer von Mükremin Sögüt und Vincenzo d’Agostino hochverdient. Jetzt heißt es, diese gezeigte Leistung auch in die Liga zu transportieren. „Unser Kader ist im Vergleich zur Vorsaison größer und ausgeglichener geworden, dadurch herrscht etwas mehr Konkurrenzkampf, was man im Training auch merkt“, so der Trainer. Die Neuzugänge seien schon gut integriert, das Klima innerhalb der Mannschaft passt. „Wenn wir es jetzt noch schaffen, unsere individuellen Fehler zu minimieren, dann können wir unser Saisonziel erreichen“, zeigt sich d’Agostino verhalten optimistisch. Das Ziel sei es, besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison. Dort hatte man den neunten Tabellenplatz erreicht. Großen Wert legt der Trainer dabei auf die Defensive, die stabiler stehen soll als in der Vergangenheit. In der Offensive hakte es in der Vorbereitung noch etwas, hier heißt es, den Verlust von Toptorjäger Yüksel Yildiz zu kompensieren. Mit den Neuzugängen sei die spielerische Klasse im Team deutlich angestiegen, wovon auch die aus der eigenen Jugend kommenden Spieler profitieren sollen. Sie sollen langsam an das Seniorenteam herangeführt werden.

Los geht es für den SCÖ am Sonntag, 13. August um 17:00 Uhr beim SV Lautenbach, ehe am Sonntag darauf das erste Heimspiel gegen den SV Honau folgt.


Die Vorbereitung läuft...

Halbzeit in der Vorbereitung auf den Rundenstart am 13.08 in Lautenbach. Unsere Spieler haben nun zahlreiche Trainingseinheiten und einige Spiele in den Knochen. Die Ergebnisse der Spiele sind in der Vorbereitung für unseren Trainer nicht im Vordergrund. Er kann sagen, dass sich die Mannschaft im soll befindet. Die neuen Spieler werden integriert und die anderen Spieler wachsen noch mehr zusammen. Nun am kommende Wochenende steht mit dem Spiel gegen Wagshurst bei der Stadtmeisterschaft und dem Pokalspiel gegen SC Kuhbach-Reichenbach weitere Tests an.

 

30.07.17 SC Önsbach - FV Wagshurst / 13:30 Uhr in Gamshurst

30.07.17 SC Önsbach - SC Kuhbach-Reichenbach / 17:00 Uhr in Önsbach

05.08.17 SC Önsbach - Fathispor Baden Baden / 16:00 Uhr in Önsbach

08.08.17 SC Önsbach - SV Fautenbach / 19:00 Uhr in Önsbach


06.08.2017

Eine geschlossene Mannschaftsleistung bringt den SCÖ eine Runde weiter.

Letzten Sonntag war der SV Rust zu Gast beim SC Önsbach. Die Gäste haben in der vergangenen Spielzeit den 9. Platz in der Bezirksliga belegt und waren somit klarer Favorit in diesem Pokalspiel. Doch Pokalspiel ist nun mal Pokalspiel und diese schreiben ihre eigenen Gesetze. Spielertrainer Vincenzo D´Agostino schickt seine Spieler mit der richtigen Einstellung auf den Rasen. Dies war von Anfang an zu merken, so war es in der 8. Minuten Freistoßexperte Mükremin Sogüt, der von außen den Ball auf den langen Pfosten zog und Sebastian Heim in den Fünfer stürmte. Der Ball schlug im langen Eck ein und der Schiedsrichter gab dem jungen Sebastian den Treffer. Auch jetzt kam nicht viel von Rust, der SCÖ stand hinten sicher und ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen. Passsicher kombinierten sie im Mittelfeld aber man hatte keinen gefährlichen Torabschluss zugelassen. Erst als Mükremin Sogüt im Spielaufbau den Ball 30 Meter vor dem eigenem Tor verloren hatte, kamen die Gäste zum Ausgleichstreffer. Wer jetzt gedacht hatte, dass sich das Spiel wendet, hatte falsch gedacht. Die Önbacher hielten ihre Linie bei und kamen zu Chancen für die Führung. Die beste Möglichkeit hatte Vincenzo, als man außen durch ging und der Torwart den Schuss in die Mitte verlängert. Dort konnte Vincenzo den Ball einköpfen. Ein Pfiff hatte den Jubel sofort beendet und es wurde auf Abseits entschieden. Auch nach dem Seitenwechsel war man mindestens auf Augenhöhe mit der Bezirksligamannschaft. Wiederum war es der Mann für die ruhenden Bälle, Mükremin Sogüt schlug die Ecke scharf durch den Fünfmeterraum auf den langen Pfosten. Der Gästekeeper konnte im letzten Moment noch retten, denn beide Innenverteidiger des SCÖ waren bereit das Leder über die Linie zu drücken. Der darauf folgende Eckball kam identisch hinein und dieses Mal war Vincenzo zur Stelle und köpft das Runde in das eckige. Jetzt konnte gejubelt werden und man ging wieder mit 2:1 in Führung. Dies war auch der Endstand. Rust kam nicht mehr so richtig zu Chancen und der SCÖ konnte die 1-2 möglichen Konter nicht nutzen.

So zieht man wenn auch unerwartet aber nicht unverdient in die nächste Runde ein.

 

Nach den Schlussworten vom Spielertrainer, startet man am kommenden Sonntag gegen Lautenbach in die Runde. Ab dort geht es dann um Punkte, die man diese Runde zahlreich sammeln möchte. Auf zahlreiche Unterstützung wird gehofft, damit man die Leistung der vergangenen Spiele wieder abrufen kann und nach den 90 Minuten auch zusammen genießen kann.

 

13.08.17 So. SV Lautenbach 2 – SC Önsbach 2 15:00 Uhr

13.08.17 So. SV Lautenbach – SC Önsbach 17:00 Uhr

20.08.17 So. SC Önsbach 2 – SV Honau 2 15:00 Uhr

20.08.17 So. SC Önsbach – SV Honau 17:00 Uhr


30.07.2017

Pokalspiele: Mit sehr guter Leistung eine Runde weiter,

Am Sonntagabend konnte sich die Mannschaft mit einer starken Leistung gegen den SC Kuhbach-Reichenbach mit 4:2 in der 1. Pokalrunde durchsetzen. Man gewann dieses Spiel nicht nur, sondern war spielerisch und taktisch besser aufgestellt als der Gegner aus der Kreisliga A (3. Platz Saison 16/17). Trotz Überlegenheit gelang es den Gästen mit 1:0 in Führung zu gehen. Dies war allerdings die einzige Chance der Gäste. Auf dem anderen Tor war mehr Betrieb, so nutzte man eine der vielen Gelegenheiten zum Ausgleich. Es war Spielertrainier Vincenzo D´Agostino der einen langen Freistoß mit der Hacke ins Tor weitergeleitet hat. Es gab noch weitere Möglichkeiten vor der Pause noch in Führung zu gehen. Die zweite Hälfte ging weiter wo man aufgehört hatte. In der 61. Minute nahm sich Umut Calayir aus gut 25 Meter das Leder und haut es in die Maschen zur Führung. Nach weiteren 10 Minuten war es wieder mal Mükremin Sogüt der einen Freistoß direkt verwandeln konnte. Nochmals konnte Umut Calayir treffen. Nachdem man den Pfeil schnellen Kevin Sauer schickte und er den heraus stürmenden Keeper umlaufen konnte, legte er uneigennützig quer und Umut konnte dann ins leere Tor schießen. Dem SC Kuhbach-Reichenbach gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer. Trainer Vincenzo war nicht nur mit dem Sieg zufrieden sondern auch mit der Art und Weise wie man Fußball gespielt hat. Nun wird die nächsten zwei Wochen daran gearbeitet, dass dies keine Eintagsfliege bleibt.

Dieses Pokalspiel hatte auch zufolge, dass man nicht mit der Ersten Mannschaft in der Stadtmeisterschaft gegen den FV Wagshurst antreten konnte.

Der Verein möchte sich auch bei allen für die schlechte Vorbericht Erstattung entschuldigen. Durch das vergangene Sportfest blieb leider ein Teil auf der Strecke liegen. Auch der Spielplan wird in Kürze herausgegeben.

05.08.17 Sa. SC Önsbach – Fath. Baden Baden 16:00 Uhr

08.08.17 Di. SC Önsbach – SV Fautenbach 19:00 Uhr

13.08.17 So. 17:00 Uhr in Lautenbach


09.07.2017

Senioren mit einem Sieg zum Auftakt

Am Samstagnachmittag war zu Gast der SV Altschweier. Dies war der erste Test nach drei Trainingseinheiten für die Mannschaft um Spielertrainer Vincenzo D´Agostino. In den ersten 45 Minuten schaute er das Geschehen noch von draußen an. Seine Spieler machten es in der ersten Halbzeit nicht schlecht, waren überlegen und ließen hinten fast nichts zu. Im letzten Abschnitt war man dann nicht Zielstrebig genug und so kam es, dass die Gäste einer ihren zwei Chancen nutzten und in Führung gingen. Durch einen Strafstoß konnte Mükremin Sogüt ausgleichen. Nach der Pause wechselte man fast komplett durch, auch Spielertrainer Vincenzo D´Agostino betrat nun den Platz. Weiterhin war man den Gästen überlegen. Zu Recht erzielte man in den zweiten 45 Minuten das 2:1 (Simon Müller) und das 3:1 (Francesco Serra). Hinten ließ man nichts anbrennen. Nach dem Spiel sprach der Trainer von einem guten Test zu diesem Zeitpunkt aber dass noch viel Arbeit auf jeden wartet. Weitere Testspiele sind:

 

10.07.17 Di. SC Önsbach – TUS Windschläg 19:00 Uhr

19.07.17 Do. SC Önsbach – SV Kappelrodeck 19:00 Uhr

23.07.17 So. SC Önsbach – DJK Offenburg 17:00 Uhr Pokalquali, Spielort in Klärung

26.07.17 Mi. SC Önsbach – FV Gamshurst 20:00 Uhr Stadtmeisterschaft Gamshurst

27.07.17 Do. SC Önsbach – VfR Achern 20:00 Uhr Stadtmeisterschaft Gamshurst

30.07.17 So. SC Önsbach – FV Wagshurst 13:30 Uhr Stadtmeisterschaft Gamshurst

05.08.17 Sa. SC Önsbach – Fath. Baden Baden 16:00 Uhr

08.08.17 Di. SC Önsbach – SV Fautenbach 19:00 Uhr

13.08.17 So. 14:30 Uhr Rundenauftakt


Saison 2016 / 2017


22.05.2017

Fußball machte am Wochenende eine Pause,

beide Mannschaften hatten Spielfrei. Nun kommt zum letzten Heimspiel der SV Appenweier. Die bestreiten ihr letztes Rundenspiel und sind mit einem Sieg sicher Meister. Den Meistertitel will man nicht kampflos den Gästen geben. Man kann ein spannendes Spiel erwarten und hofft auf eine Menge Unterstützung in den eigenen Reihen. Denn der SVA wird mit zahlreichen Anhängern anreisen.


14.05.2017

Neues vom Wochenende

Es stand ein Nachholspiel unter der Woche für unsere beiden Mannschaften gegen den SV Nussbach an. Die Reserve spielte am Dienstagabend und erwischte keinen guten Start. Nach fünf Spielminuten lag man schon mit 2:0 hinten. Man tat sich schwer in das Spiel hinein zu finden. Zurecht führten die Gastgeber mit 3:0 in der Pause. Nach dem Seitenwechsel kam man ein wenig besser ins Spiel und hatten die ein oder andere Gelegenheit. Doch am Ende war es der SV Nussbach der seine Chancen verwerten konnte und verdienterweise mit 6:1 das Spiel gewann.

 

SV Nussbach 2 : SC Önsbach 2 /6:1

 

Die erste Mannschaft durfte am Mittwoch ran. Sie waren sofort von Beginn an auf dem Platz und bestimmten das Spiel auf dem engen Platz. Es boten sich sofort gute Gelegenheiten für die Angreifern des SCÖ. Die sie aber liegen gelassen haben. Jeder weiß, was nun kommen muss, so erzielte der SV Nussbach mit ihrem ersten Angriff das 1:0. Ausgangslage war ein ruhiger Ball von der Mittellinie, dieser fiel lang in den Strafraum und prallte so zu einem Nussbacher, dass er nur noch einnetzen musste. Davon hat sich der SC Önsbach nicht beirren lassen und spielte ihr Spiel weiter. Auch nach den ersten 45 Minuten machte man so weiter und hatte weiterhin die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Dieser fiel durch Yüksel Yildiz, nach dem er einen Strafstoß verwandelt hatte. So endete auch diese Partie wie im Hinspiel mit einem 1:1. Vom Spielverlauf sollte man hier drei Punkte mit nach Önsbach nehmen. Doch im Fußball zählen die Tore.

 

SV Nussbach : SC Önsbach /1:1

 

Am Samstag war man zu Gast beim SV Oberkirch. Nach nun drei Spiele ohne Niederlage gegen die oberen Mannschaften, war viel Selbstvertrauen vorhanden und wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. So begann man auch die Partie, gleich in der ersten Minute hatte die Chance für das 0:1. Wie auch in den Spielen zu vor, vergab man solche Gelegenheiten. Erst nach weiteren Möglichkeiten und einen Freistoß von der Außenbahn, konnte man in Führung gehen. Mükremin Sogüt schlug den ruhenden Ball auf den langen Pfosten, doch er war nicht erreichbar für die Stürmer des SCÖ und der Ball flog durch bis ins Tor. Denn der Keeper des SVO erreichte den Ball auch nicht, da er nicht wusste ob noch jemand das Leder erreicht. Auch hier war man Spielbestimmend und drückte auf das 0:2. Dieser Treffer fiel nach einem Eckball. Im Strafraum konnte man den Ball nicht richtig klären und das runde Ding landetet direkt vor den Füßen vom Spielertrainer Vincenzo D´Agostion. Mit einer exzellenten Schusstechnik bracht er den Ball in den Winkel. So führte man nach 45 Minuten mit 0:2. In der Pause kam dann das Gewitter und hörte auch nicht mehr auf. So hat der Referee erst das Spiel unterbrochen und anschließend abgebrochen.

 

SV Oberkirch : SC Önsbach /0:2 (Abbruch nach 45 Minuten)

 

Weitere Spiele des SC Önsbach, kommenden Sonntag ist Spielfrei und anschließend das letzte Heimspiel der Runde:

28.05.17 SC Önsbach 2 : SV Appenweier 2 13:00 Uhr

28.05.17 SC Önsbach : SV Appenweier 15:00 Uhr


07.04.2017

Rheinbischofsheim in Önsbach

Mit dem Tabellen Dritten empfing man am Wochenende den VfR Rheinbischofsheim. Durch den Sieg letzter Woche hat man viel Rückenwind bekommen und dies merkte man auch in der Anfangsphase. Durch einen Angriff, wie es im Lehrbuch steht ging man durch Philip Gogolin in Führung. Moritz Ebert konnte sich auf der Außenbahn durchtanken und brachte die Flanke genau auf den Torschütze. Dieser verwertet die Kugel direkt ins Netz. Nachdem Pausentee kam man nicht richtig in Fahrt und prompt kam das 1:1. Anschließend war der SCÖ wieder im Spiel und hatte durch die Stürme große Chance wieder in Führung zu gehen. Wieder eine mustergültige Flanke führte zum Führungstreffer der Gastgeber. Simon Müller auf der rechten Seite fand mit seiner Flanke den in der Mitte frei stehenden Mittelfeldspieler Mükremin Sogüt. Die Freude währte nur kurz, denn drei Minuten später schafften es die Gäste erneut auszugleichen. Diese waren es auch die von nun an das Spiel in die Hand nahmen. So war es ein wunderschöner Kopfballtreffer von dem Verteidiger des SC Önsbach, der in das eigene Tor köpfte. Er wollte den Ball vor dem, hinter sich stehenden Stürmer klären, traf aber die Kugel so, wie es ein Stürmer tun würde und brach den Ball im Kasten unter. In der Schlussphase stellte der Trainer das System um und drängte auf den Ausgleich. Man glaubt es kaum aber wieder war es eine Flanke die ihr Ziel in der Mitte des Strafraums in Person von Yüksel Yildiz fand. Der köpfte das Leder in den Winkel und traf zum 3:3. Vorlagengeber war Marvin Hurst.

 

SC Önsbach – VfR Rheinbischofsheim / 3:3

 

Mit nur einem Punkt aus der Rückrunde kann man nicht zufrieden und dementsprechend ist auch die aktuelle Lage. Die Gastgeber fanden gut in das Spiel hinein und hatte viel Ballbesitz. Durch Florian Sonner konnte man in der 10. Spielminute in Führung gehen. Dennis Leipi lief der Abwehr davon und legte den Ball im Strafraum für den Torschützen auf. Weiterhin haben sich Chancen geboten zu erhöhen, diese wurden aber liegen gelassen. Nach der Pause konnte der SC Önsbach dann auf 2:0 erhöhen. Torschütze war Dennis Leipi. Anschließend folgten viele Diskussion unter den Spielern und dann kamen die letzten zehn Minuten. Zuerst konnte die Reserve des VfR auf 2:1 verkürzen. Zwei Minuten später war es Francesco Serra der wieder auf zwei Tore Vorsprung ausbauen konnte. Doch dies war nicht der letzte Treffer in der Partie, denn die Gäste kamen nochmals in 85. Minute auf 3:2 heran. Doch dabei blieb es und die Reserve des SC Önsbach holt im Jahr 2017 zum ersten mal drei Punkte.

 

SC Önsbach 2 – VfR Rheinbischofsheim 2 / 3:2

 

Weitere Spiele:

09.05.17 SV Nußbach 2 – SC Önsbach 2 19:00 Uhr

10.05.17 SV Nußbach – SC Önsbach 19:00 Uhr

13.05.17 SV Oberkirch 2 – SC Önsbach 17:30 Uhr


30.04.2017

Der SC zu Gast beim SV Bad-Peterstal

Unsere 1. war nach dem Anpfiff sofort auf dem Platz und nach einem Abwehrfehler in der 4. Minute markierte Yüksel Yildiz eiskalt das 0:1. Es war ein Spiel auf Augenhöhe in dem um jeden Ball gekämpft wurde. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten, ein Tor zu schießen. Jedoch erfolglos. Die Abwehrreihe des SCÖ ließ nichts anbrennen. Am Ende des Spiels ging unsere erste Mannschaft als Sieger vom Platz. Es war ein Spiel, in dem Leidenschaft und Herz im Vordergrund stand und somit hatten wir uns den Sieg gegen den Tabellendritten redlich verdient.

 

SV Bad-Peterstal - SC Önsbach: 0:1

 

Auch die Reserve des SC lieferte ein gutes Spiel ab in dem sichtlich gekämpft wurde. Der SV Bad-Peterstal führte 1:0 jedoch konnte der SC kurze Zeit später auf 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit fand das Spiel weiterhin im Mittelfeld statt. Torchancen gab es nicht wirklich, bis 10 Minuten vor Schluss der SV Bad-Peterstal auf 2:1 erhöhte. Der Schlusspfiff ließ dann nicht mehr lange auf sich warten. Schade für den SC.

 

SV Bad Peterstal 2 - SC Önsbach 2: 2:1

 

Am Sonntag empfängt der SC Önsbach den VfR Rheinbischofsheim. Wenn unsere Jungs mit der selben Einstellung und Teamgeist in die Partie gehen, wird es auf jeden Fall ein spannendes Spiel. Kommen Sie am Sonntag auf den Sportplatz und unterstützen Sie unsere beiden Mannschaften.

Anpfiff:

SC Önsbach 2 - VfR Rheinbischofsheim 2: 13.00 Uhr

SC Önsbach - VfR Rheinbischofsheim: 15.00 Uhr


23.04.2017

Letztes Wochenende war der SV Kork zu Gast.

Es sollte ein vielversprechendes Spiel werden, da beide Mannschaften nur wenige Punkte trennte.

Nach einem frühen Gegentor kam der SC nicht richtig in das Spiel herein. Man hatte gute Chancen nur leider konnte man keinen Ball im Tor unterbringen, und so bekam man kurz nach der Halbzeit erneut ein Gegentor. Doch die Antwort unserer Jungs ließ nicht lange auf sich warten und so verkürzte man zwei Minuten später auf 1:2. Jedoch konnte keine der beiden Mannschaften noch ein Tor erziehen und so endete die Partie.

 

SC Önsbach 2 - SV Kork 2: 1-2

 

Beide Teams begannen eher ruhiger und die erste Halbzeit fand größtenteils im Mittelfeld statt. Nennenswerte Chancen gab es keine. In der zweiten Halbzeit war es Yüksel Yildiz, der nach einer schön herausgespielten Flanke den Ball im Tor versenken konnte. Direkt im Anschluss wurde Mükremin Sögüt im Strafraum von hinten gefoult, doch der Elfmeter blieb vom Unparteiischen verwehrt. Nun wendete sich das Blatt und die Gäste spielten mit mehr Druck. So war es nur noch eine Frage der Zeit bis die Gäste den Ausgleich schafften. Dummerweise bekamen wir in der Nachspielzeit durch einen Fehler erneut ein Gegentor und so endete das Spiel.

 

SC Önsbach - SV Kork: 1:2

 

Am Sonntag ist der SC Önsbach zu Gast beim SV Bad Peterstal.


09.04.2017

Am 09.04.2017 war der TuS Oppenau zu Gast.

Chancen waren auf beiden Seiten, in der 2. sowie in der 1. Mannschaft zu sehen. Jedoch hatten beide Önsbacher Mannschaften mit jeweils einem 0:1 das Nachsehen.

 

SC Önsbach 2 - TuS Oppenau 3: 0-1

SC Önsbach - TuS Oppenau 2: 0-1

 

Das Auswärtsspiel gegen den SV Nussbach fiel aus und wurde für die 2. Mannschaft auf Dienstag, den 09.05.2017 und für die 1. Mannschaft auf Mittwoch, den 10.05.2017 verlegt.


02.04.2017

Der SC zu Gast beim SV Diersheim.

Unsere Reserve lag schon sehr früh 1:0 zurück, jedoch konnte man im Laufe der ersten Halbzeit noch auf 1:1 durch einen Elfmeter ausgleichen. Man merkte aber schon das unsere Jungs dem SV Diersheim nicht wirklich Gegenwehr bieten konnten. Vor der Halbzeit kassierte man leider doch noch einen Gegentreffer und so ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit war man leider nicht mehr wirklich bei der Sache und so resultierte ein weiteres Gegentor. So verlor man das Spiel, da kein Wille und auch kein Selbstvertrauen von unserer Seite aus kam.

 

SV Diersheim 2 - SC Önsbach 2  -  3:1

 

Anders sah es bei der ersten Mannschaft des SC Önsbachs aus. Beide Abwehrreihen standen sehr gut und ließen fast keinen Torschuss zu. Leider war es ein Abstimmungsfehler, der uns ein Gegentor bescherte. Mit einem 1:0 ging man in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit fand das Spiel weiterhin im Mittelfeld statt und keine Mannschaft konnte einen weiteren Treffer erzielen. 15 Minuten vor Schluss merkte man, wie unsere auf den Ausgleich drücken wollten. Während für den SV Diersheim das Spiel schon fast vorbei war, hatte man nochmal 3 Eckbälle für unsere 11. Beim letzten Eckball viel der Ball direkt vor die Füße unseres Stürmers, der ablegte und man durch einen tollen Schuss den Ball im Netz versenken konnte. Ausgleich. Der Schiedsrichter pfiff nur noch das Anspiel an und direkt danach die Partie ab. Ein verdientes Unentschieden mit einer überragenden Schlussphase, in der man nicht aufgehört hatte an sich zu glauben, sich positiv aufmunterte und Wille gezeigt hat.

 

SV Diersheim 1 - SC Önsbach 1  -  1:1

 

Am Sonntag den 09.04. ist der TuS Oppenau zu Gast in Önsbach. Unsere Jungs wollen an ihre Leistungen vom vergangen Wochenende anknüpfen beziehungsweise verbessern, um den Zuschauern ein sehenswertes Spiel liefern zu können.

 

SC Önsbach 2 - TuS Oppenau 3 : 13.00 Uhr

SC Önsbach - TuS Oppenau 2 : 15.00 Uhr


27.03.2017

Am vergangen Wochenende war der SV Ödsbach zu Gast.

Leider konnte an diesem Wochenende keine der Önsbacher Mannschaften einen Sieg einfahren. Unsere Reservemannschaft lag schon sehr früh 0:1 zurück und man merkte, das sie auch nie wirklich Zugriff auf das Spiel hatten und eher passiv am Spielgeschehen teilnahmen. Viele Fehler und mangelnde Trainingsleistungen führten zu Motivationslosigkeit. So verlor man am Ende verdient.

SC Önsbach 2 - SV Ödsbach 2 : 1:4

 Die Anfangsphase der ersten Mannschaft war sehr gut. Man setzte den Tabellenzweiten unter Druck und so wurde aus der ersten Torchance, einem Freistoß, gleich das 1:0 für unsere Jungs. Im Laufe der ersten Halbzeit versäumte man es jedoch einen Treffer nachzulegen. Stattdessen glich der SV Ödsbach auf 1:1 aus und erhöhte sogar noch auf 1:2. Nach der Halbzeit fand der SC nicht mehr zu seinem Spiel zurück und individuelle Fehler waren der Grund, warum man nach vorne keine Akzente mehr setzen konnte. Allerdings schafften es die Gäste nicht mehr ihre Führung weiter auszubauen und so endete das Spiel 1:2

SC Önsbach - SV Ödsbach: 1:2

 

Am Sonntag den 02.04. ist der SC zu Gast beim SV Diersheim. Es wird sehr spannend, da die beiden Mannschaften nur wenige Punkte trennen und somit die Motivation hoffentlich stimmt.

Spielbeginn 2. Mannschaft: 13.00 Uhr

Spielbeginn 1. Mannschaft: 15.00 Uhr


12.03.2017

Am 12.03.2017 und somit zum Rundenauftakt nach der Winterpause traf unser SC auf den Derbygegner des SV Ulms.

SC Önsbach 2 - SV Ulm2  1:1

Torschützen: Jeremy Ehret (1) : Kevin Böschek (1)

SC Önsbach - SV Ulm 2:1

Torschützen: Yüksel Yildiz (2) : Kamil Olender (1)

 

Letztes Wochenende, am 19.03.2017  war der SC zu Gast beim SV Honau.

 SV Honau - SC Önsbach 1:3

Torschützen: Christian Kundit (1) : Kevin Hübner (1), Hannes Lamm (1), Mükremin Sögüt (1)


20.11.2016

SC Önsbach 2 - SV Neumühl 2 / -:-
Spiel wurde auf Anfrage seitens SV Neumühl auf den 11.12 verlegt. Anstoß wird 13:00 Uhr sein.
SC Önsbach - SV Neumühl / 4:1
Im letzten Spiel der Hinrunde hatte man den SV Neumühl zu Gast. Wie schon oft in dieser Runde, beginnt man das Spiel nicht bei 0:0 sondern die Gäste konnte die erste Chance in der zweiten Spielminute nutzen und mit 0:1 in Führung gehen. Wenig später bot sich eine weitere gute Möglichkeit für die Gäste. Erst danach war unsere Mannschaft auf dem Platz und konnte das Spiel an sich reißen. Im Spielaufbau hatte man an diesem Tag viele Fehlpässe und Unkonzentriertheit. Trotzdem kam man zu viele Chancen den Ausgleich zu erzielen. Erst nach vielen vergebenen Chancen konnte Yüksel Yildiz den Ball im Netz unter bringen. Nach einer Musterflanke von links außen, nahm er das Leder direkt und versenkte es im rechten Eck. Nun setzte man Neumühl weiter unter Druck und wollte den Führungstreffer noch vor der Pause. Diesen konnte Yüksel Yildiz durch einen Elfmeter erzielen. Kurz darauf setzte sich Sebastian Heim gut durch und lief alleine auf den Torwart zu, uneigennützig legte er den Ball quer und Yüksel Yildiz schob den Ball gekonnt ins Tor. Durch einen Hattrick in fünf Minuten konnte man das Spiel vor der Pause verdient drehen. In den zweiten 45 Minuten flachte das Spiel ab, von Neumühl kam nichts und beim SCÖ fehlte die letzte Konzentration im Passspiel. Es boten sich noch weitere Möglichkeiten und Mükremin Sogüt konnte die Letzte in dem Spiel zum 4:1 nutzen. Mit einem knall harten und sehr platzierten Schuss setzte er den Schlusspunkt der Partie.
Die Hinrunde ist somit vorbei, nächstes Wochenende beginnt schon die Rückrunde und der SCÖ hat ein weiteres Heimspiel gegen den FV Bottenau.


06.11.2016

TSK International 2 - SC Önsbach 2 / 2:2

Am vergangenen Wochenende reiste man zum frisch gegründeten TSK International, die in Kehl ansässig sind. Unsere Mannschaft fand gut ins Spiel und hatte gleich gute Chancen. Leider führte man nur 0:1 zur Halbzeit. Nach der Pause bekamen die Gastgeber gleich zwei Elfmeter geschenkt und konnte das Spiel drehen. Erst kurz vor Ende konnte man nach zahlreichen Chancen den Ausgleichstreffer erzielen. Über die Leistung des Schiedsrichter wird am besten nicht mehr kommentiert. Trotz das man gegen 12 Gegner angetreten ist, hätte man das Spiel gewinnen müssen da es genügend 100% Chancen gegeben hat.

 

TSK International - SC Önsbach / 2:5

Die Mannschaft war von der ersten Minute an auf dem Platz und setzte den Gegner sofort unter Druck. So bräuchte man nicht lange für die ersten, großen Chancen. Mit einem Doppelpack von Sebastian Heim und einem Treffer von Kevin Hübner ging verdient mit 0:3 in die Pause. Nach der Pause ließ die Konzentration nach und der Gegner kam zu ihren Chancen. Als TSK auf 2:3 verkürzte kam noch einmal Hektik auf. Erst als Jonas Knapp und Dennis Leipi die Führung ausbaute, legte sich die Hektik.

 

Nächste Partie:

13.11. SV Appenweier 2 - SC Önsbach 2 um 12:30

13.11. SV Appenweier - SC Önsbach um 14:30


30.10.2016

SC Önsbach - SV Oberkirch 2 / 2:0

Einen Dreier konnte man am vergangenen Wochenende auf eigenem Platz holen. Man merkte der Mannschaft an, dass die letzten Ergebnisse sie verunsichert hat. Sie hat Charakter auf dem Platz gezeigt und verdient gewonnen. Wenn auch nicht alles geklappt hat, wie es sollte. Die Tore erzielten Kevin Hübner und Yüksel Yildiz.

 

Nächstes Spiel:

04.11.16 TSK International 2 - SC Önsbach 2 um 12:30 Uhr

04.11.16 TSK International - SC Önsbach um 14:30 Uhr


23.10.16

VfR Rheinbischofsheim 2 – SC Önsbach 2 / 4:1

Keinen guten Tag erwischte die Reserve des SCÖ. Sie lagen in der Halbzeit schon mit drei Toren in Rückstand. Auf dem Platz war der Gastgeber an diesem Tag immer zwei Schritte schneller im Kopf, wie unsere Spieler. So wurde diese Partie zurecht mit 4:1 verloren.

VfR Rheinbischofsheim – SC Önsbach / 7:2

Ebenfalls einen gebrauchten Tag hatte die erste Mannschaft. Schon in der zweiten Spielminute waren die Gastgeber erfolgreich. Diese Führung konnten sie auf 2:0 erhöhen. Zur Halbzeit kam man dann auf ein 3:2 heran und es war noch alles drin. Doch an diesem Tag sollte es nicht so sein, schnell konnten die Mannschaft aus Rheinbischofsheim weiter Tore schießen und hatte am Ende sieben Treffer auf dem Konto. Es waren es zu viele individuellen Fehler von einzelnen Spieler, die die Mannschaft nicht ins Spiel kommen ließ.

 

Nächstes Spiel:

30.10.2016 SC Önsbach – SV Oberkirch 2 Heimspiel 15:00 Uhr

                   SC Önsbach 2 - Spielfrei


18.09.2016

SC Önbach - SV Diersheim: Die Punkte blieben am Wochenende in Önsbach

Zu Gast war am Wochenende mit dem SV Diersheim ein unbekannter Gegner. Durch den Dauerregen und nicht optimalen Platzbedingungen, war es spielerisch kein gutes Spiel. Die Partie war ziemlich ausgeglichen und so war es dann ein Freistoß in der 29. Minute, der den Führungstreffer für den SC Önsbach brachte. Der Treffer wurde von Mükremin Sogüt erzielt. Sechs Minuten später gute sich der SV Diersheim gut durch Kombinieren und nutzte die Stellungsfehler aus, so konnte David Reichmann zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel musste ein Spieler von den Gästen den Platz verlassen. In der 53. Minuten foulte er als letzter Mann den davon gelaufenen SCÖ Stürmer und sah dadurch die rote Karte. Im weiteren Spielverlauf war es nicht anzumerken, dass die Heimmannschaft einen Spieler mehr hatte. Wiederum durch einen Freistoß gelang es dem SC Önsbach die Führung zu erzielen. Durch einen kurz ausgeführten Freistoß, der wieder prallen gelassen wurde, konnte Mükremin Sogüt den Ball im langen Eck versenken. In der 79. Minute konnte dann der eingewechselte Kevin Hübner auf 3:1 erhöhen. Er schaltete im 16er am schnellsten und konnte den abgefälschten Schuss, der vom Pfosten abprallte, im Tor unterbringen. Durch einen Fehler im Aufbauspiel verursachte man in der letzte Minute noch einen Elfmeter. Den konnte Nicolas Schmitt ohne Mühe verwandeln und verkürzt für den SV Diersheim. Aber es blieb dann bei dem Endstand 3:2 für den SC Önsbach.

Die Reservemannschaft konnte die Partie mit 4:1 für sich entscheiden. In der ersten Halbzeit sah es nicht gut aus für die Önsbacher. Man fand nicht zu seinem Spiel und war nicht fokussiert genug. So ging man auch zu Recht mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. In den zweiten 45 Minuten spielte man den gewohnten einfachen Fußball. Durch die Tore von Patrick Rösch, Tristan Keller, John Ehret und Adrian Pohlmann drehte man noch die Partie.

 

Nächster Spielsonntag 25.09.16 in Oppenau:

TuS Oppenau 3 - SC Önsbach 2 11:00 Uhr

TuS Oppenau 2 - SC Önsbach    13:00 Uhr


11.09.2016

In Ödsbach konnte man keine Punkte mitnehmen

Der Gastgeber SV Ödsbach war klar Favorit in diesem Duell. So gingen die Absteiger aus dem letzten Jahr in der 9. Minuten durch ihren Stürmer Raphael Halter in Führung. Der SCÖ wurde durch einen langen Ball, klassisch ausgekontert. Man kämpfte sich zurück in das Spiel und es entstanden auf beiden Seiten Chancen um Tore zu erzielen. Durch einen Foulelfmeter in der 41. Minute, konnte Yüksel Yildiz den Ausgleich erzielen. Noch vor der Halbzeit gab es weiterhin gute Möglichkeiten einen Treffer zu machen. Auch nach der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe. Als man in der 63. Minute Raphael Halter zu viel Platz vor dem Strafraum ließ, konnte er seinen zweiten Treffer erzielen. Doch die Mannschaft des SC Önsbach gab sich nicht auf und konnte in der 70. Minute erneut ausgleichen zum 2:2. Mükremin Sogüt schoss einen Eckball direkt ins Tor. Erneut war es Raphael Halter der den SV Ödsbach in Führung schießen konnte. Er bekam in der 80. Minute einen Elfmeter zu gesprochen. Nun machte der SCÖ hinten auf und versuchte noch einen Punkt mitzunehmen. So wurde mit der letzten Aktion des Spiels das 4:2 für den SV Ödsbach erzielt. Torschütze war Florian Panter.

Die Reservemannschaft verlor ebenfalls mit 3:1. Schnell lag man hinten, erholte sich aber gut von dem Gegentreffer. Doch trotzdem war der Halbzeitstand 3:0. Dies war nicht weil man schlechter war, sondern der Unterschied lag darin, dass der SV Ödsbach ihre Chancen nutzten und der SC Önsbach nicht. Mit dem 3:1 von Kevin Gempler kam man nochmals heran. Doch man dezimierte sich mit einer Gelb-Roten Karte und zwei Roten Karten selbst.

Vorschau:

18.09.16

SC Önsbach 2 – SV Diersheim 2 in Önsbach 13:00 Uhr

SC Önsbach – SV Diersheim in Önsbach 15:00 Uhr


04.09.2016

Erster Sieg im zweiten Heimspiel: SC Önsbach gegen SV Honau 9:0

Der Gastgeber konnte in ihrem zweiten Heimspiel den ersten Sieg einfahren. Auch die anwesenden Zuschauer hatten was zusehen. Denn der Endstand der Partie war ein klares 9:0 gegen den SV Honau.

In der 29. Minute eröffnete Neuzugang Antonio Fortino die Torschützenliste. Mit einem schönen Spielzug mit Mittelfeld wurde Kevin Hübner an der Strafraumlinie angespielt und konnte den Ball direkt in die Mitte zum Torschützen weiterleiten, der den Ball dann Volley ins Tor befördern konnte. Nach weiteren acht Spielminuten tauchte Jonas Knapp mit der Kugel alleine vor dem Keeper auf und legte quer auf Yüksel Yildiz, der dann keine Probleme hatte das leere Tor zu treffen. Mit dem Halbzeitpfiff machte der SCÖ den Sack zu. So war es wiederum Kevin Hübner der einen Ball über die Abwehr hebt und den freien Mükremin Sogüt findet. Der ließ sich diese Chance nicht entgehen und erhöht auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel ging es in der 52. Minute weiter und es war wieder Mükremin Sogüt der gesehen hat, dass der Torwart zu weit vor dem Tor steht. So konnte er dann einen Heber auspacken, der im Tor landet. Der SC Önsbach spielte weiterhin stark auf und ließ sich auch nicht von dem plötzlich Regen abhalten weiter zu machen. So wurde Antonio Fortino vor dem Strafraum angespielt und er versenkt den Ball dann rechts oben im Eck. Die weiteren Torschützen waren dann, Sebastian Heim in der 60. Minute. Der gut spielende Kevin Hübner konnte in der 65. Minute seine Leistung belohnen und am Ende war es ein Doppelpack von Jonas Knapp, der auch seine gute Leistung belohnen durfte. Die Mannschaft zeigte ein gutes Spiel und gewann auch verdient.

Jetzt gilt es, diese gute Leistung zu bestätigen und sich nicht von dem 9:0 blenden zu lassen. Denn mit dem nächsten Gegner SV Ödsbach, wartet eine Mannschaft die, dieses Jahr wieder aufsteigen möchte. Darum bestreitet die erste Mannschaft am Mittwoch noch ein Freundschaftsspiel gegen Fathispor Baden Baden in Baden Baden.

 

Die Reserve konnte ihre Siegesserie fortsetzen und hat nun 3 Spiele in Folge gewonnen. Mit einem 2:0 gewann man gegen Honau. Von Anfang an war der Gastgeber besser und spielte sich Chancen heraus. Murat Gülsoy gelang dann auch das 1:0. Mit dieser Führung hatte man das Gefühl, dass das Fußballspielen eingestellt wurde. Auch nach der Pause kam man nicht mehr in Fahrt. So konnte erst kurz vor Schluss Simon Schmiederer eine gute Flanke auf den zweiten Pfosten von Fabian Braun verwandeln. So kann man am Ende nur sagen, gewonnen ist gewonnen.


28.08.2016

Das Derby gegen den SV Ulm geht knapp verloren

Einige Spieler verpassten aufgrund von Urlaub und Verletzungen, das Spiel gegen den SV Ulm. Die Partie begann für die Gastgeber traumhaft, denn sie führten nach nur wenigen Minuten mit 2:0. Zuerst war es ein schön direkt geschossener Freistoß zum 1:0 und anschließend wurde ein abgewehrter Ball nach einer Ecke direkt aus 20 Meter verwandelt. Es ging dann ein paar Minuten bis sich die Önsbacher ins Spiel fanden. Doch je länger das Spiel dauerte, bekam der SCÖ überhand und hatte ein klares Chancenplus. So wäre der Anschlusstreffer in den ersten 45 Minuten verdient gewesen. Nach der Pause machte man da weiter wo man aufgehört hat und drückte weiter auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang Jonas Knapp auch nach dem Kevin Hübner im Strafraum frei gespielt und wurde, aber am Torwart und Latte scheiterte. So konnte der Abpraller verwandelt werden. Die Önsbacher lassen hinten kaum was zu und vorne wurde bis zum Ende auf den Ausgleich gespielt. Doch das Unentschieden blieb aus und das Spiel endete mit 2:1 für Ulm. Am Ende muss man sagen, mindestens ein Punkt wäre verdient gewesen.

 

Die Reserve beider Mannschaften trennte sich bei der Hitzeschlacht mit 1:2 für den SC Önsbach. Auch hier fehlten viele Spieler von dem Stammpersonal, so musste man mit einer Mannschaft antreten die so noch nie zusammen gespielt hat. Nach Stellungsfehler der Hintermannschaft ging man auch 1:0 in Rückstand. Dies blieb auch bis zur 60. Minute als Adrian Pohlmann den Ausgleich gelang. Nach weiteren 20 Minuten drehte man das Spiel. John Ehret gelang mit einem schönen Weitschuss der Siegtreffer.

Am kommenden Sonntag findet das nächste Heimspiel statt, man freut sich über zahlreiche Unterstützung.

04.09.16

SC Önsbach 2 – SV Honau 2 in Önsbach 13:00 Uhr

SC Önsbach    – SV Honau 15:00 Uhr


13.08.2016

Endlich geht es los!!

Mit einer runderneuerten Mannschaft startet der SC Önsbach in die neue Saison in der Kreisliga B. Nachdem in den vergangenen zwei Spielzeiten keine nennenswerte Fortschritte zu erkennen waren, hat sich die sportliche Leitung um Abteilungsleiter Andreas Bär dazu entschlossen, einen Neuanfang zu starten und mit einem neuen Trainerteam und weiteren Neuzugängen die „Reset-Taste“ zu drücken.

Mit Vincenzo D’Agostino konnte ein erfahrener Spielertrainer gewonnen werden. Der 34-jährige fungierte zuletzt drei Jahre in selbiger Position beim VfR Zusenhofen, zuvor war er als Spieler u.a. beim SV Oberachern und VfR Achern aktiv. Er soll sowohl als Spieler mehr Erfahrung und Sicherheit in die Defensive bringen als auch als Trainer neue Akzente setzen. Ihm zur Seite als Co-Trainer und auch Spieler steht mit Antonio „Toni“ Fortino kein Unbekannter im Acherner Raum. Auch er war über viele Jahre u.a. beim SV Oberachern und VfR Achern, aber auch beim FV Gamshurst aktiv. Ebenfalls sehr viel Erfahrung bringt Yüksel Yildiz mit. Der inzwischen 37-jährige Stürmer war zuletzt nicht mehr aktiv, doch kennt man ihn noch aus seinen Zeiten beim SV Oberachern, VfR Achern und FV Gamshurst. Er soll für die nötigeTorgefahr sorgen, die in den letzten Jahren doch etwas zu kurz kam. Zuletzt in Lichtenau aktiv war Mükremin Sögüt, der im Mittelfeld Akzente setzen soll. Als weiterer Defensivspieler konnte Murat Gülsoy verpflichtet werden. Ein Allroundtalent ist Salih Gülsoy, der variabel einsetzbar ist. Hinzu kommen mit Sebastian Heim, Simon Müller und Dennis Schuler drei Spieler aus der eigenen Jugend, die Stück für Stück an die erste Mannschaft herangeführt werden sollen.

Die Vorbereitung auf die nun startende Saison verlief unterschiedlich. Die Trainingsbeteiligung war sehr gut, so konnte der neue Coach im Schnitt über 25 Spieler begrüßen. Zufrieden zeigt sich D’Agostino auch, wie die Spieler mitziehen und lernfähig sind. Leider stimmten die Ergebnisse bei den Testspielen noch nicht, doch alle Verantwortlichen bitten einfach noch um etwas Zeit und Geduld, bis sich die erhofften Ergebnisse einstellen werden. „Erstens stellen wir gerade unser System um, zweitens können wir in fünf Wochen nicht alles verändern, was in den letzten Jahren nicht so gut geklappt hat“, so der Trainer, der auch als Saisonziel keinen Tabellenplatz nennt. „Wir wollen uns Stück für Stück verbessern und brauchen einfach ein paar Erfolgserlebnisse, damit auch das nötige Selbstvertrauen kommt.“

 

Zum Saisonauftakt geht es am Sonntag, 14. August, gleich zu einem harten Brocken nach Bottenau. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. Eine Woche später empfängt man im ersten Heimspiel der Saison den SV Lautenbach.

Die ersten Spiele im Überblick:

 

Sonntag, 14.08.16 17:00 Uhr FV Bottenau – SC Önsbach
Sonntag, 21.08.16 17:00 Uhr SC Önsbach – SV Lautenbach
Sonntag, 28.08.16 17:00 Uhr SV Ulm – SC Önsbach
Sonntag, 04.09.16 15:00 Uhr SC Önsbach – SV Honau


Saison 2015 / 2016


22.05.2016

Saisonniederlage Nummer 17 für den SC Önsbach.

SC Önsbach I 0:3 SV Nußbach I

Am vergangenen Sonntag erlebte man leider wieder eine Niederlage des SC Önsbach man wehrte sich zwar bis zur 45. Minute aber als man in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das 0:1 kassierte gingen die Köpfe leider wieder runter. In Halbzeit zwei gewohntes Bild die Gäste aus Nußbach leicht dominierend aber nicht klar zwingend man verdankte auch Torhüter Ralf Kimmig das man nicht höher hinten lag. In der 80. Minute viel dann völlig verdient das 0:2 für Nußbach da den Spielern des SC die Kraft ausging und man nicht mehr bereit war die Zweikämpfe richtig anzunehmen. Auch der 0:3 Endstand der in der 85. Minute erzielt wurde ging völlig in Ordnung die Nußbacher spielten einfach konstanter durch.

In Bottenau trifft man am Sonntag den 29.05.2016 um 15:00 Uhr auf ein Team aus der oberen Tabellenregion und man kann aus Önsbacher Sicht nur hoffen das man die Leistung vom Spiel gegen Oberkirch zeigt und nicht die wie gegen Nußbach.


14.05.2016

Hart umkämpfter Punkt : SV Oberkirch II 0:0 SC Önsbach

Am Pfingstsamstag den 14.05.2016 traf man in Oberkirch auf deren Landesligareserve.

Sehr Ersatzgeschwächt trat unsere erste an, denn allein mit Hannes Lamm Christoph Hofer und Moritz Ebert fielen gesperrt und verletzungsbedingt drei Stammspieler aus.

Eine taktische Umstellung auf ein 3-5-2 mit Ball und ein 5-3-2 gegen Ball wurde vorgenommen. Was sich bezahlt machte denn zum ersten mal in dieser Saison spielte der SC zu null. Die zu Beginn gleich druck machenden Oberkircher waren selbst erstaunt wie kompakt der SC stand und wurden von Minute zu Minute unruhiger. In der 25. Minute verletzte sich leider ohne Einwirkung des Gegners Philip Riediger dem die Kniescheibe heraussprang. An dieser Stelle Gute Besserung. Doch auch dies brachte unseren SC nicht aus dem Konzept und spielten geduldig ihr Spiel weiter. Und so verabschiedete man sich torlos in die Pause. In Halbzeit zwei wurde auch unser SC mutiger und kam in der 50. Minute durch Sebastian Heim zu Ihrer ersten richtig guten Chance. Weiterhin war es ein sehr umkämpftes Spiel und die beiden „Sechser“ Jeremy Ehret und Kevin Hübner hatten höchst Arbeit auf ihrer Position zu Vollbringen. Generell war das Spiel von beiden Seiten gut umkämpft und es gab relativ wenige Torchancen. Die beste Torchance für die Hausherren vereitelte Torhüter Kimmig in dem er einen Freistoß gerade noch um den Pfosten lenkte (72.) Ansonsten war es wie in den Minuten zuvor eine Partie die sich meist dreißig bis zwanzig Meter vor dem Tor der Önsbacher abspielte. Als der Abpfiff dann ertönte waren die Önsbacher sehr erfreut und konnten mit der Leistung zufrieden sein und man nahm den Punkt wodurch man den letzten Platz verließ gerne an. Ein besonderes Lob gehen an die A-Jugendspieler Sebastian Heim, Simon Müller und Caleb Baligod die eine starke Partie zeigten und Einsatzwillen und Leidenschaft zeigten.

Nun heißt es am Sonntag den 22.05.2016 um 16:00 Uhr Zuhause gegen den SV Nußbach wieder so eine gute Kampfbereite Leistung zu zeigen und noch ein paar Punkte sammeln.

Das Vorspiel der Reserve beginnt um 13:30 die mit dem SV Nußbach II einen gleichstarken Gegner erwarten.


09.05.2016

Charakterfrage

SC Önsbach I 1:4 TuS Oppenau II

Neue Woche neues Glück, sagt ein altes Sprichwort. Beim SC scheint dies wohl nicht der Fall zu sein und so nahm man auch am Sonntag den 08.05.2016 gegen Oppenau die Niederlage fast kampflos an. In den ersten 30 Minuten nahm man bereits drei Gegentore hin und man hatte das Gefühl als würden nur 5 Spieler auf dem Platz stehen, der Rest lag bei dem herrlichen Wetter geistig in der Sonne. Es wurde bis zur Halbzeit nicht besser als dann auch noch in der 40. Minute Abwehrmann Christoph Hofer die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit sah, war das Spiel gelaufen aus Sicht unserer Jungs gelaufen. Zu beginn von Halbzeit zwei kam mit Tristan Keller neuer Wind in die Partie und man riss sich zusammen damit man nicht völlig auseinander genommen wurde. Man bäumte sich sogar nochmal kurz auf und kam über Kevin Hübner durch Strafstoß zum 1:3(74. Minute) aber leider war dies einfach zu wenig um die Oppenauer wirklich in Gefahr zu bringen. Als Hannes Lamm in der 79. Minute mit der Ampelkarte vom Platz musste gab man jede Hoffnung auf und man nahm in der 88. Minute noch das 1:4 hin, da man nur Begleitschutz gab anstatt sich mal aufopferungsvoll in die Zweikämpfe zu werfen wie es an diesem Tag nur Moritz Ebert, Kevin Hübner, Phillipp Harter, Patrick Rösch und ab der zweiten Hälfte Tristan Keller taten. Was bleibt ist die Aussicht das es nur noch vier Spieltage sind bis die bescheidene Saison vorbei ist.

Jedoch sollte sich mal jeder Spieler fragen woran es liegt das man IMMER unterlegen ist obwohl man von den Einzelspieler her eine möglicherweise bessere Qualität besitzt. Fußball ist nun mal ein Mannschaftssport und es wird höchste Zeit das sich wirklich alle mal zusammenreißen und mal 90 Minuten zeigen was es heißt ein Team zu sein, Mann für Mann zu kämpfen und sich auch mal den A…. aufzureißen und sich nicht Gedanken darüber macht ob seine Fußballschuhe jetzt zur Frisur passen oder ob die Haltung beim Pass jetzt edel aussah. Den nur dann gewinnt man Spiele.

Am Samstag vor Pfingsten den 15.05.2016 trifft man um 17:30 in Oberkirch auf den SV Oberkirch II.


29.04.2016

Und wöchentlich grüßt …

SV Ulm I 6:0 SC Önsbach

Die Niederlage. Aufschwung, überragend gekämpft und über eine Mannschaft hatten wir am Sonntag den 24.04.2016 nach dem Spiel gegen den FV Griesheim berichtet, was am vergangenen Freitag den 29.04 gegen den SV Ulm gezeigt wurde war wieder das komplette Gegenteil. Das Spiel fand bei bestem Fußballwetter statt und begann sehr Kampfbetont. Die Mannen aus dem Bierdorf brauchten unbedingt ein Sieg wenn man den 2. Platz und somit die Relegation nicht aus den Augen verlieren wollte. Dem entsprechend begannen unsere Jungs vom SC eher Defensiver mit der Chance zu kontern, was in der 18. Minute durch Kevin Hübner fast belohnt wurde der nach einem schönen Konter den Ball über das Gehäuse vom Ulmer Torhüter Kevin Baudendistel schoss. Danach war es ein Spiel der Kategorie David gegen Goliath, wo der Favorit in der 35. Minute durch Tobias Meier das 1:0 erzielen konnte. Keine drei Minuten später konnte die Abwehr um Ralf Kimmig einen Abpraller nicht klären und der Toptorjäger der Liga Phillipp Kessler stand da wo ein Stürmer stehen muss und markierte das 2:0. Mit diesem Spielstand verabschiedeten sich die Mannschaften in die Pause. Halbzeit zwei gewohntes Bild der SV Ulm klar dominierend und so war es in der 55. Minute erneut Phillipp Kessler der das 3:0 erzielte. Damit war klar das der SC hier nichts mehr mit nimmt und lies sich auch zunehmend gehen, dementsprechend sorgte ein Leichtsinnsfehler dann für das 4:0 (69. Minute). Das 5:0 und 6:0 waren dann nur noch Formsache. Für den SC gilt jetzt das Hoffen das Durbach II sich im Nachholspiel nicht gegen Ulm durchsetzt und das sich Bohlsbach und Griesheim unentschieden trennen, damit man nicht wieder die rote Laterne bekommt.

Im nächsten Spiel am Sonntag den 08.05 um 15:00 Uhr trifft man zuhause auf die Landesligareserve der TuS Oppenau. Hier gilt es dann wieder volle Konzentration damit die nötigen Punkte im heimischen Allmendstadion bleiben.


24.04.2016

Aufschwung und Mannschaft erkennbar

SC Önsbach I 2:1 FV Griesheim I

Es ist geschafft! Die schwarze Serie des SC Önsbach ist gerissen, dank einer tollen Leistung in dem alles gezeigt wurde was in den letzten vier Spielen vermisst wurde.

Der SC musste zwar durch Verletzungen und Krankheit auf mehrere Spieler verzichten was abermals dazu führte das einige Spieler aus dem zweiten Anzug ihr Startelf Debüt feierten. Besonders hervorzuheben sind dabei Kevin Gempler und Tristian Keller die die rechte Seite komplett unter ihrer Kontrolle hielten.

Der Anpfiff erfolgte und so ging das Kellerduell bei bestem Fritz Walter Wetter los und bereits in der 6. Minute des Spiels wurde eine schöne Kombination mit einem Pass in den Rückraum unserer Önsbacher durch Patrick Rösch zum 1:0 verwertet. Bis zur 35. Minute dominierten die Gastgeber das Spiel hatten sogar zwei mal durch Kevin Hübner die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel dann etwas offener wodurch die Gäste auch ihre Chance bekamen. Dank Torhüter Ralf Kimmig der einen Freistoß aus aussichtsreicher Position vereitelte ging man mit der Führung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte übernahmen die Önsbacher wieder das Kommando und man ärgerte sich als Zuschauer nur über die Chancenverwertung den bereits nach 49. Minuten hätte Patrick Rösch den Doppelpack schnüren können. Dennoch war man begeistert wie aufopferungsvoll, kampfbereit und Siegeswillig sich unsere Jungs präsentierte. Es war endlich eine Mannschaft zu erkennen und keine Darstellung von vereinzelten Spielern. Auch Kapitän Phillip Harter der im zentralen Mittelfeld die Mannschaft entschlossen dirigierte blühte auf, bekam in der 62. Minute einen Strafstoß zugesprochen als er nach einem Eckball zu Boden gerissen worden ist. Den Strafstoß verwandelte Kevin Hübner gekonnt. Für Kevin Hübner war es nach langer Durststrecke nach einem starken Spiel endlich mal wieder der verdiente Lohn. Mit der 2:0 Führung im Rücken nahm der SC das Tempo raus und war drauf bedacht jetzt über Konter zu kommen. Die Griesheimer investierten dadurch mehr und die Partie wurde hitzig, hinzu kamen noch einige dubiose Entscheidungen auf beiden Seiten von Schiedsrichter Björn Schweiger. Dennoch standen die Önsbacher um Abwehrchef Moritz Ebert der wieder einmal keinen Zweikampf scheute sehr gut. Nach 85. Minuten bekam der SC sogar noch die Chance das 3:0 nachzulegen als man einen weiteren Strafstoß zugesprochen kam, leider wurde dieser nicht genutzt und so gab es auf Seiten der Griesheimer noch mal Aufschwung sich aufzubäumen um die drohende Niederlage abzuwenden man kam jedoch lediglich in der Nachspielzeit zum Anschlusstreffer durch Johannes Westermann, danach war Schluss und der SC hatte die Rote Laterne um 16:48 Ortszeit abgegeben, fuhr nach vier punktlosen Spielen endlich wieder einen „Dreier“ ein und jeder einzelne auf dem Platz konnte stolz sein auf seine Leistung.

Weiter geht es bereits am Freitag den 29.04.2016 um 19:00 Uhr wenn man gegen den drittplazierten nach Ulm zum Derby reist. Wenn man ähnlich couragiert auftritt wie vergangenen Sonntag ist auch hier die eine oder andere Überraschung drinnen.


18.04.2016

SV Waltersweier I 5:1 SC Önsbach I

Am vergangenen Sonntag traf der SC Önsbach beim Tabellenfünften aus Waltersweier an, auch hier gab es für unsere Blau-Weißen nichts zu holen.

 Zwar wusste man im Vorfeld das mit dem SV Waltersweier eine sehr körperliche und Spielstarke Mannschaft kommt dennoch erhoffte sich Trainer Tomaskovic zumindest ebenbürtig zu sein und nicht wie vorhergehende Woche gegen Lautenbach Kampflos abgeschossen zu werden.

 Die Umstellung auf eine Fünfer Kette ohne bzw. Dreierkette mit Ball funktionierte in den ersten Minuten nicht so wie man sich das gewünscht hatte. So durfte Torhüter Kimmig bereits nach Sieben Minuten das erste Mal hinter sich langen. Nach zehn Minuten hatte man sich gesammelt und das Spiel nahm auch auf Seiten unseres SC form an, lag vor allem an der guten Leistung des Winterneuzugangs Adrian Pohlmann und Mittelfeldmotor Kevin Hübner. In der 32. Minute lief man jedoch in einen Konter der von dem Spielstarken SV Waltersweier eiskalt zum 2:0 ausgenutzt wurde, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Bis zur 63 Minute probierte man von Önsbacher Seite noch mal heran zukommen und das Anschlusstor zu erzielen, leider war der SV Waltersweier defensiv zu gut Gestanden und ließ kaum eine Tormöglichkeit zu ehe man selbst die Initiative ergriff und das 3:0 erzielte. Danach zeigten unsere Jungs leider das gewohnte Bild wenn man in Rückstand geriet und es wurde unruhig auf dem Feld.

So dass das 4:0 per Strafstoß (68. Minute) niemand wunderte. Damit war die Katze für den SV Waltersweier im Sack und Sie spielten souverän weiter und erzielten das 5:0 nach 74. Minuten und nahmen dann das Tempo raus. Dem SC gelang in 86. Minute nach schöner Vorarbeit von Hannes Lamm über die linke Seite durch Adrian Pohlmann den Ehrentreffer in einem Spiel das leider wieder einmal der Gegner kontrollierte und verdient gewann.

 

Am Sonntag den 24.04.2016 15:00 Uhr kommt mit dem FV Griesheim ein Gegner ins heimische Allmendstadion den man mit der richtigen Einstellung nicht nur schlagen sondern auch in der Tabelle überholen kann. Mit deren Trainer Stefan Kimmig kommt auch ein alter Bekannter aus der Glanzzeit des SC Önsbach zu Besuch.

 


10.04.2016

SC Önsbach I 0:6 SV Lautenbach I

Liebe Freunde, Gönner und Spieler des SC Önsbach,

es wird keinen Spielbericht geben da das Endergebnis Bände spricht und man eigentlich lieber über die eigene Mannschaft als über den Gegner schreibt. Viel mehr sollte man als Spieler sich die Frage stellen woran es gelegen ist das man aufs Neue kein Kampf keine Leidenschaft und vor allem kein Wille zeigt!

Man will doch lieber auch mal ins Geschäft, Schule oder Studium laufen und von den Kollegen was Positives hören anstatt aufgezogen zu werden. Oder genauso am darauffolgenden Wochenende auf ein Fest oder Diskothek zu gehen und den Spielern der benachbarten Vereine in die Augen schauen können ohne sich schämen zu müssen.

 

Dass man mal ein Spiel verlieren darf ist überhaupt kein Thema das passiert selbst den ganz Großen wie dem FC Bayern. Aber man muss mit Herz verloren haben und vor allem als Mannschaft. Diese zwei Dinge werden in letzter Zeit leider vernachlässigt und man hatte nicht das Gefühl als wäre beim 0:6 eine Mannschaft auf dem Feld gestanden. Man könnte es natürlich auch auf das zu gute Wetter, den für Kreisligaverhältnisse überragenden Platz oder einfach auf den Trainer schieben. Aber genau das werden wir nicht sondern es so aussprechen wie es ist. Es sind genau die Elf Mann die auf dem Platz standen für das desolate Spiel verantwortlich und jeder von Ihnen sollte sich hinterfragen wie man es hinbekommt das am nächsten Wochenende in Waltersweier eine MANNSCHAFT auf dem Platz steht, die Leidenschaft Wille und Einsatz zeigt und füreinander da ist und jeder für jeden kämpft.

 

SV Waltersweier I vs. SC Önsbach I am 17.04.2016 um 15:00 Uhr in Waltersweier.

 

SC Önsbach II 0:1 SV Lautenbach II

Nach dem jüngsten 2:0 Auswärtserfolg in Bühl/Weier wollte die Mannschaft von Trainer Jörg Wagner nachlegen, jedoch verlor man die Partie gegen die Lautenbacher mit 0:1 durch einen Freistoss in der zehnten Minute, der unter der Mauer hindurch flog und im Netz einschlug. Danach war es ein nicht sehr ansprechendes Spiel von beiden Seiten das keine weiteren nennenswerte Ereignisse vor zuweisen hat.

Im nächsten Spiel gegen Waltersweier hofft man auf Besserung und die Vollständige Genesung von Torjäger Jonas Knapp.

SV Waltersweier II vs. SC Önsbach II  am 17.04.2016 um 13:00 Uhr in Waltersweier.


04.04.2016

SC Önsbach nur eine Halbzeit Konkurrenzfähig

SG Weier/Bühl I 3:0 SC Önsbach I

Am vergangenen Sonntag den 03.04.2016 traf der SC Önsbach auf den Tabellenfünften SG Weier/Bühl. Nach der 6:0 Blamage gegen Bohlsbach war man auf Wiedergutmachung aus was bis zur 40. Spielminute auch sehr ordentlich aussah. Trainer Jan Tomaskovic stellte die komplette Viererkette um was für eine deutlich bessere Grundstabilität sorgte und dem Spiel der Önsbacher Sicherheit gab. Besonders hervorzuheben sind dabei Abwehrchef Moritz Ebert mit seiner kämpferischen Leistung und Rechtsverteidiger Rene Beathalter. Der eigentliche Offensivspieler gab ein superstarkes Debüt auf dieser Position. In den ersten 30 Minuten war der SC die spielbestimmende Mannschaft und kam zu guten Torchancen durch Patrick Rösch und Julian Klos die eine starke Partie über die rechte und linke Außenbahn zeigten. Nach 35. Minuten bekam der SC allerdings einen Elfmeter nach Foulspiel gegen sich ausgesprochen den Torhüter Ralf Kimmig sauber parierte. Bis dahin war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den SC. In der 42. Minute kam es jedoch nach einem fahrlässigen Ballverlust im Mittelfeld zu einem Konter, den der Stürmer der Hausherren Benjamin Leopold zur Führung nutzte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen, bevor der SC in der 55.Minute ein weiteres Gegentor kassierte. Wieder war es der Stürmer Benjamin Leopold, der aus einem Konter auf 2:0 für die Hausherren erhöhen konnte. Jedoch aus sehr Abseitsverdächtiger Position. Der SC setzte jetzt alles auf eine Karte und kam nach einer sehr schönen Kombination durch Dennis Leipi der etwas zu überhastet verzog in der 62.Minute fast zum Anschlusstreffer. In der Schlussviertelstunde fehlte dann bei den Önsbachern die Kraft um das Ruder noch herum zu reißen. So bekam man in der 80. Minute das 3:0 durch den Mittelfeldspieler Timo Schrempp, was gleichzeitig Endstand des Spiels war. Was bleibt ist eine erste Halbzeit auf der man für das nächste Spiel am Sonntag den 10.04.2016 im heimischen Allmendstadion gegen den Tabellenelften aus Lautenbach aufbauen kann. Mit einem Sieg könnte man die Lautenbacher in der Tabelle überholen.

 

SG Weier/Bühl II 0:2 SC Önsbach II

Das Vorspiel der Reserve endete mit 0:2 für unsere Jungs. Die Torschützen waren Timo Fritz 49. Minute und Andreas Bär 82. Minute. Ein besonderer Dank gilt unserem Torhüter Kai Wohlschlegl, der mit seinen Paraden und starkem Stellungsspiel die Mannschaft im Spiel gehalten hat.

 

Die nächsten Spiele sind:

Sonntag 10.04.2016 13:00 Uhr SCÖ II – SV Lautenbach II

Sonntag 10.04.2016 15:00 Uhr SCÖ – SV Lautenbach

Sonntag 17.04.2016 13:00 Uhr SV Waltersweier II – SCÖ II

Sonntag 17.04.2016 15:00 Uhr SV Waltersweier – SCÖ


20.03.2016

Erfolgreicher Start in die Rückrunde.

Am vergangenen Sonntag gastierte die zweite Mannschaft des TuS Durbach im Allmendstadion.

Von Beginn an war es eher ein Kampfspiel als ein Ticki-Tacka Spiel á la FC Barcelona,

Aber genau das ist es was man nach einer missglückten Vorrunde benötigt.

Kämpfen und Laufen von der ersten bis zur Letzten Sekunde.

Genau dies wurde sehr gut von der Mannschaft umgesetzt.

Es wurde zusammen als Mannschaft gearbeitet und nicht als Einzelspieler.

Chancen waren in der ersten Hälfte Mangelware. Lediglich der stark aufspielende Stürmer Chatelard konnte sich in Szene setzen.

So nutzte er in der 37. Minute einen Abwehrschnitzer und schob freistehend vor dem Tor den Ball ins Eck.

Das war dann auch der Pausenstand.

Unsere Elf kam mit Wut im Bauch aus der Halbzeit und drängte von Beginn an auf den Ausgleich.

Dieser wurde dann auch prompt erzielt.

Tomas Nadasky schoss einen an den Sechzehner abgewerten Ball in die Maschen.

Die Mannschaft lies auch weiterhin nicht locker und erzielte durch den eingewechselten Moritz Ebert sogar die 2:1 Führung.

Leider wärte diese Führung nicht lange. Fast im Gegenzug wurde ein Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Werner sicher zum 2:2.

Die Mannschaft ließ sich aber davon überhaupt nicht beeindrucken und drückte weiterhin auf den Siegtreffer.

Vor allem in den letzten 15 Minuten schnürte man Durbach regelrecht in die gegnerische Hälfte.

Als schon fast jeder den Abpfiff wähnte stach der Joker Moritz Ebert erneut.

Er konnte sich im Strafraum gegen 2 Gegner durchsetzen und schoss das Leder in Richtung Tor. Der Ball wurde von einem Durbacher Abwehrspieler unglücklich abgefälscht und landete im hohen Bogen im Tornetz.

Das alles geschah in der 4 Minute der Nachspielzeit. Nach dem Treffer war der Jubel natürlich groß und dieser verstärkte sich dann kurz darauf als der sehr gut leitende Schiedsrichter Michael Moog abpfiff.

Auf Grund der zweiten Hälfte geht der Sieg absolut in Ordung.

Wenn man mit der gleichen Einstellung die näcshten Spiele bestreitet, dann könne auch hier wieder die Punkte mit nach Hause gebracht werden.

 

Die kommenden Termine sind:

Samstag 26.03.2016 16:00 Uhr Tus Bohlsbach – SC Önsbach

Sonntag 03.04.2016 15:00 Uhr SG Bühl/Weier – SC Önsbach

Sonntag 10.04.2016 15:00 Uhr SC Önsbach – SV Lautenbach

Andreas Bär

Abteilungsleiter Fußball


Turbulente Schlussphase kosten den SCÖ zwei Punkte

Nach dem kämpferisch starken Auftritt gegen Waltersweier, reiste man dieses Wochenende zum Tabellenletzten der Kreisliga B. Natürlich war man gewillt den Trend fortzusetzen. Zu Beginn sah es auch so aus, obwohl mit Kapitän Philipp Harter und Moritz Ebert gleich beide Stammverteidiger fehlten. Sie wurden durch Sven Sonner und Andreas Bär ersetzt. Durch die schnellen Angriffsspieler kam man immer wieder zu guten Chancen. Leider konnte man diese nicht nutzen. Selbst hat man keinen Abschluss der Heimmannschaft zu gelassen. So ging es dann auch mit einem 0:0 in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit ging so weiter wie die Erste verlaufen ist. Doch dann konnte man den Führungstreffer erzielen und lag folgerichtig mit 0:1 in Führung. Je näher die Partie dem Ende zu ging, umso turbulenter wurde sie. Nach einem Angriff des SC Önsbach blieb der Angreifer verletzt im 16er liegen. Es ist ja noch verständlich wenn daraus direkt ein Konter des FV Griesheim gestartet wäre, doch spätestens als diese im Mittelfeld in Zweikämpfe verwickelt waren. Kann man nach mehrmaligem sagen, den Ball ins Aus spielen damit der verletzte Spieler behandelt werden kann. Doch dies geschieht nicht. Auch der Unparteiische hätte das Spiel unterbrechen müssen, dieser Pfiff blieb auch aus. Als nach guten zwei Minuten der Pfiff des Schiedsrichters kam, entschied er dann auf Elfmeter für Griesheim, was aus einer Abseitssituation heraus entstanden ist. Was anschließend auf dem Platz los war, kann sich mit Sicherheit jeder selbst vorstellen. Den Elfmeter konnte nicht gehalten werden und die weiteren Möglichkeiten die man hatte, konnten nicht in Tore umgesetzt werden.

 

Fazit von dem Spiel, Möglichkeiten waren da und hatte nur den Elfmeter zu gelassen. So geht man dann mit einem 1:1 Remi aus dem Spiel.


Unsere Reserve konnte mit einem 1:2 Sieg den dritten Tabellenplatz klar machen.

 

Dieses Spiel hätte lange nicht so spannend sein müssen, wie es am Ende wirklich war. Auch hier ließ man keine Chancen zu und selbst konnte man einige nicht nutzen. Obwohl man nach vorne nicht gut spielte konnte man mit 0:2 in Führung gehen. Auch hier war es dann ein Foulelfmeter der den Anschlusstreffer der Heimmannschaft bescherte. Doch die Führung konnte am Ende dann über die Zeit gebracht werden.


Die nächsten Spiele:

18.10. SC Önsbach – SV Ulm 15:00 Uhr

18.10. SC Önsbach 2 – SV Ulm 2 13:00 Uhr


Beide Herrenmannschaften waren erfolgreich

Man spielte schon unter der Woche an diesem Spieltag. Unsere 2. Mannschaft am Donnerstagabend und die Erste am Freitagabend. Jeweils ging es gegen den Neuling in dieser Staffel, Waltersweier. Sie wechselten zu dieser Spielzeit in unsere Staffel.

Die Reserve war nach zuletzt schwächeren Auftritten wieder in der Pflicht was zu zeigen. Beide letzten Partien verlor man und konnte nichts Zählbares behalten. Nach einer kurzen Abtastphase bekam man die Kontrolle über das Geschehen im Spiel und ging noch in der ersten Halbzeit verdient in Führung. Torschütze war mit seinem ersten Saisontreffer Chris Lang. Die Spieler waren wohl schon in der Halbzeitpause, als Waltersweier den Ausgleichstreffer erzielen konnte.

Nach dem Seitenwechsel ging es ziemlich in eine Richtung, doch das Tor wollte nicht fallen. Erst als der Gästekeeper direkt unseren Mittelfeldspieler anspielte und er gedankenschnell umschalte. Konnte er aus 35 Meter direkt ins Tor treffen. Somit stand es 2:1 durch Florian Sonner. Es folgten einige weitere Chance den Deckel zu zumachen, die man vergab. Kurz vor Ende dieser Partie konnte Simon Lamprecht doch noch den Deckel drauf setzen und erzielte das 3:1 Endergebnis.

Die Gäste des SC Önsbach spielten letztes Jahr noch die Aufstiegsrelegation mit. Darum wusste man nicht so genau wie man den Gegner einschätzen konnte. In diesem gut besuchten Abendspiel am Freitag (gerade von den Gästen gut besucht) legte man sofort los. In der 4. Minute war es schon Daniel Syrowatka der den Führungstreffer bescherte. Durch einen langen diagonalen Ball konnte man vor dem Tor quer legen und die Kugel locker herein schieben. Die Mannschaft stand gut und man konnte eine gemeinsame Entschlossenheit spüren. Durch diese Entschlossenheit fiel eine halbe Stunde später auch das 2:0, wieder einmal war was Daniel Syrowatka der sich auf der linken Außenbahn durchsetzen konnte, sich anschließend in die Mitte zu orientieren und mit einem Schuss ins lange Eck abschloss. Das 3:0 konnte Patrick Rösch noch vor der Pause erzielen. Er verwandelte den Elfmeter in der 40. Minute.

Nach der Pause ließ man nicht locker und machte da weiter wo die erste Hälfte aufgehört hat. So konnte Dennis Leipi auf 4:0 erhöhen. Leider kam es dann doch noch zu einem Bruch von dem Spiel des SCÖ, als Moritz Ebert nach seinem zweiten Foul die Gelb-Rote Karte sah. So musste man eine halbe Stunde lang in Unterzahl weiter spielen. Man zeigte sich kämpferisch und jeder war für einander da. Keiner war sich zu schade bis an sein Limit zu gehen an diesem Abend. So konnte man am Ende die Partie 4:1 gewinnen. In der nächsten Partie wird man auf beide Innenverteidiger verzichten müssen, da unser Kapitän noch in der Nachspielzeit die Ampelkarte sah.

Noch hervorzuheben neben der Leistung des SC Önsbach, ist die Leistung des noch sehr jungen Schiedsrichter Nico Prehn. Er leitete die Partie sehr Souverän und hatte immer alles unter Kontrolle. Auch wenn man über die beide Platzverweise diskutieren kann, war es ein überzeugender Auftritt!

Die nächsten Spiele:

11.10. FV Griesheim – SC Önsbach 15:00 Uhr

11.10. FV Griesheim 2 – SC Önsbach 2 13:00 Uhr

Wir würden uns weiterhin über zahlreiche Unterstützung freuen!


Ein Sechs-Punkte-Wochenende für den SCÖ (SC-Önsbach - Bohlsbach)

In diesem Spiel galt es den Fehlstart nicht perfekt zu machen. Nach zwei Niederlagen zu Beginn, sollte nicht die Dritte folgen. Die Vorzeichen standen alles andere, als Gut! Vier Stammspieler der Ersten fehlten aus unterschiedlichen Gründen.

 Doch die Mannschaft begann ordentlich und kämpferisch. So viel auch in der 9. Minute das 1:0 durch Daniel Syrowatka. Der nach einem langen Sprint über die Außen aus spitzem Winkel ins kurze Eck traf. Das Zweikampfverhalten stimmte an diesem Spieltag. Es kam auch zur Torprämiere vom Spielertrainer des SC Önsbach. Jan Tomaskovic konnte nach einer Hereingabe mit einem schönen Flugkopfball den Ball ins Tor verlängern. Nach gut einer halben Stunde zeigte man wieder einige Probleme und lies Bohlsbach wieder heran kommen. Doch das 2:0 konnte man bis zur Halbzeitpause halten. Die zweite Spielhälfte begann gleich blutig, als Patrick Rösch einen Cut oberhalb des linken Auges abholte. Er ist mit seinem eigenen Spielführer zusammen geprallt. Nach kurzer Behandlung und erst Versorgung konnte er ins Krankenhaus gebracht werden. Danach hatte man das Spiel wieder besser im Griff und konnte die Führung in der 66. Minute weiter ausbauen. Wieder war es Daniel der zu schnell war für die auf Abseitsspielende Verteidigung und konnte das Duell im eins gegen eins für sich entscheiden. Wenig später erzielte Jan den Endstand von 4:0 mit einem platzierten Linksschuss. Desweiteren ließ man noch einige Großchance aus, doch am Ende zählen nur die drei gewonnenen Punkte. Nächste Woche gilt diese Leistung zu bestätigen und eventuell noch zu steigern gegen Weier/Bühl.

 

Die Zweite spielte im Vorspiel 6:1 und ist somit auch im zweiten Spiel ohne Punktverlust. Schon in der 11. Minute konnte Kevin Gempler einen Abpraller vom Keeper ins Tor schieben. 180 Sekunden später konnte man nach zuletzt fünf verschossenen Elfmetern wieder einmal einen herein machen. Schütze vom Punkt war Jens Meier. Dann ging es weitere drei Minuten bis Jonas Knapp nach einer Bilderbuch Flanke zum 3:0 Köpfen konnte. Nach guten 30 Minuten war Wort wörtlich die Luft im Sturm raus und musste durch gewechselt werden. Nach der Pause kam der Sturm zum Teil wieder zurück auf das Feld. So konnten in den Minuten 60 bis 64 auf 6:0 erhöht werden. Die Schützen waren Jonas Knapp und zweimal Heiko Sonner. Man hatte keine Chancen für Bohlsbach zugelassen, bis auf die letzte Aktion im Spiel. Der Ball konnte von der Abwehr nicht entschlossen genug geklärt werden und der Torhüter war beim Nachschuss Chancenlos nachdem er den ersten Schuss noch abwehren konnte. Man kann nur sagen, Weiter so!


Die nächsten Spiele:

20.09. SC Önsbach – SG Weier/Bühl 15:00 Uhr

20.09. SC Önsbach 2 – SG Weier/Bühl 2 13:00 Uhr

Wir würden uns weiterhin über zahlreiche Unterstützung freuen!


Keine leichte Aufgabe im ersten Rundenspiel

Der SC Önsbach bekam es im ersten Spiel mit dem SV Stadelhofen 2 zu tun. Nach gutem Beginn hatten die Gastgeber die ersten beiden Chancen in dem man schnell umschaltete und die flinken Spieler in Szene setzen konnten. Doch die Reserve des SV Stadelhofen hielt das Tempo hoch und war sehr passsicher. So mussten die Spieler des SC Önsbach viel laufen, dies kostete sehr viel Kraft bei dem warmen und schwülen Wetter. Es wurde trotzdem dagegen gehalten. Leider konnte man das 0:1 kurz vor der Pause trotzdem nicht verhindern. Nach der Pause musste schon früh gewechselt werden, dadurch passte die Abstimmung nicht mehr ganz, sodass die Gäste zu weiteren guten Chance kamen. SCÖ-Keeper Ralf Kimmig hielt die Mannschaft noch einige Zeit im Rennen. Doch das 0:2 fiel schließlich dann doch noch. Die Mannschaft gab sich noch nicht auf und die Spieler holten die letzten Reserven aus sich heraus. Man hatte noch ein paar Chancen um den Anschlusstreffer zu schaffen, dieser blieb aber leider verwehrt. Wer weiß welche Kräfte so ein Treffer frei gemacht hätte. Doch am Ende muss man auch klar sagen dass der SV Stadelhofen 2 verdient mit 2:0 gewonnen hat.

Die Reserve hatte zugleich ihr Derby gegen den SV Fautenbach 3. Hier war das Spiel lange offen. Auch das Wetter machte sich schnell bei einigen Spielern bemerkbar. Sven Sonner brachte den SCÖ mit seinem Treffer zum 1:0 in der 72 min. auf die Siegesstraße. Neuzugang Jeremy Ehret machte den Sack zu und erzielte das 2:0 Endergebnis. Somit startet die Runde für die 2. Mannschaft gleich optimal.


Die nächsten Spiele:

06.09. TuS Durbach 2 – SC Önsbach 15:00 Uhr

05.09. SC Önsbach 2 – SG Oberkirch A-Jgd. 14:00 Uhr (Freundschaftsspiel)

Wir würden uns weiterhin über zahlreiche Unterstützung freuen!