Aktuelles


18. Oktober 2021

Nicht nur der Herbst sorgt für Wirbel

 

Es war wieder einiges los bei den Läufern am letzten Wochenende. :)

 

16.10. in Karlsruhe - Rüpurr

Noch so frisch dabei und bereits so sehr motiviert. Gerne mehr davon, Thorsten!! :)

Thorsten Matzey erlief sich auf 10 km in 43:34 min den 6. Platz in M 40.

 

 

16.10. in Schriesheim

Norbert Hodapp wurde auf 15 Km bei 520 hm mit einer Zeit von 1:30:28 3. in seiner Altersklasse M60.

Und da er von einem Lauf noch nicht genug bekommen konnte, lief er tags darauf gleich nochmal:

 

17.10.in Bad Dürkheim

Den 8,7km langen Berglauf (510hm) in Bad Dürkheim lief Norbert Hodapp in 52:33 und wurde damit 8. in M 60.


Oktober 2021

Grenzüberschreitendes Sportabzeichen in Kehl

 

Mit Silvia Keller, Bernhard Kast und Theo Bauer haben 3 SC-ler das grenzüberschreitende Sportabzeichen erfolgreich abgelegt und ihre Urkunden überreicht bekommen - Herzlichen Glückwunsch Euch Dreien!!

Bernhard Kast, Silvia Keller, Theo Bauer
Bernhard Kast, Silvia Keller, Theo Bauer

09. Oktober 2021

Schutterwälder Herbstlauf

 

16 von insgesamt 109 Starter stellten wir gestern beim 10 km-Lauf in Schutterwald. Eindrucksvoll bestätigt sich hier wieder unsere mannschaftliche Geschlossenheit in der Breite und auch in der Spitze konnten wir uns in den einzelnen Altersklassen gut platzieren. Bei guten äußeren Bedingungen und vor allen Dingen auch nach dem Lauf wieder versorgt mit Duschen, Trinken, Essen und einer gewohnten würdigen Siegerehrung. Dank an Uwe Braun und den LFV für die gute Organisation.

 

Nachstehend unsere Ergebnisse gelistet nach Einlaufzeit

 

Stefan Sauer 2. Platz M 50 in 38:07

Francis Benkida Oudin 3. Platz M 50 in 38:56

Michael Klein 1. Platz in M 55 in 40:21

Tino Bau 6. Platz in M 50 in 41:09

Manfred König 1. Platz in M 65 in 41:32

Roland Gutenkunst 8. Platz in M 50 in 42:13

Thorsten Matzey 5. Platz in M 40 in 44:01

Christoph Schmid 4 Platz in M 45 in 44:41

Christoph Siebert 3 Platz in M 30 in 47:05

Oliver Hansmann 11. Platz in M 50 in 48:51

Theo Bauer 5. Platz in M 65 in 48:51

Elisabeth Henn 3. Platz in W 60 in 49:08

Ilona Stahl 4. Platz in W 55 in 53:26

 

Unsere strahlenden SC-Läufer nach einem erfolgreichen Lauf.
Unsere strahlenden SC-Läufer nach einem erfolgreichen Lauf.

03. Oktober 20121

Baden-Württembergische Halbmarathonmeisterschaften

 

In Ulm an der Donau wurde der Einsteinmarathon ausgetragen. Darin integriert waren die baden-württembergischen Halbmarathonmeisterschaften und der Beuren-Halbmarathon. Äußerst erfolgreich waren vom SC Önsbach drei Läufer. Bei der baden-württembergischen Wertung wurde:

 

- Reiner Steurer in 1:31:36 Std. 5. der Altersklasse M 60

- Hans Herschel in 1:32.44 Std. 6. der Klasse M 60.

Mit 1:33:19 Std. gelang Manfred König in der Klasse M 65 die baden-württembergische Meisterschaft.

 

Reiner Steurer, Hans Herschel und Manfred König wurden zudem baden-württembergischer Mannschaftsmeister in der Altersklasse M 60/65.

 

Mit obigen Zeiten wurden diese drei Läufer auch für den Beurer Halbmarathon gewertet: Manfred König 1. M 65; Reiner Steurer, 7. M 60 und Hans Herschel 8. M 60.

Hans Herschel, Manfred König, Reiner Steurer
Hans Herschel, Manfred König, Reiner Steurer

03. Oktober 2021

Ereignis- und laufreiches Wochenende für die SC Leichtathleten

 

Die Wettkampfsaison ist in vollem Gange zurück und so stand erneut ein laufreiches Wochenende vor der Türe.

 

Bienwald Marathon

Norbert Hodapp war beim Bienwald Marathon in Kandel /Rheinland -Pfalz über die Halbmarathon-Distanz gestartet, wo er sich mit 1:43:19 Std. den 3. Platz in der Altersklasse M 60 erlief.

 

Trailrun 21 in Zell a.H.

Über die Langstrecke von 20,7 km wurden folgende Ergebnisse erzielt:

- Stefan Sauer 3. in M 50 in 1:42:50

- Christoph Schmid 9. in M 45 in 2:02:47

- Udo Tetzlaff 5. in M 60 in 2:03:09

 

Trail du Petit Ballon

Ionella Nussbaumer startete im Elsaß beim Trail du Petit Ballon über die Langstrecke von 56km bei 2300 Höhenmetern und wurde mit einer Zeit von 7:19:09 Std. 128. des Gesamtfeldes.


Oktober 2021

Lauf- und Walkinggruppe

Ab kommenden Mittwoch den 6. Oktober wird das wöchentliche Walking und Lauftraining wieder  ab 19 h beginnen. Treffpunkt ist beim hiesigen Sportgelände. Walker und Jogger gehen nach kurzem Aufwärmen auf einen etwa 1-stündigen individuellen Rundkurs. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 


26. September 2021

Startfreudige SCÖ-Leichtathleten

Seit der Lockerung der Coronaregeln sind die Starts der Leichtathleten des SC Önsbach sprunghaft in die Höhe geschnellt. Allein am vergangenen Wochenende wurden 14 Starts gemeldet.

 

In Kehl fand der grenzüberschreitende Ma' Dame Run-Lauf über 5 km statt. 175 Frauen stellten sich dem Start, darunter vom SC Önsbach Ruth Droll, Ilona Stahl und Elfriede Hodapp, die als älteste Teilnehmerin begrüßt wurde. Auf eine Altersklassenwertung und Siegerehrung wurde verzichtet.

 

Zur gleichen Zeit fand in Baden-Baden der Heel-Lauf über 10 Km statt; hier waren 781 Läufer/innen gemeldet. Vom SC Önsbach:

- Thorsten Serr 3. M 35 in 39:31 Minuten

- Thorsten Matzey in 45:43 Minuten

- Christoph Siebert in 47:53 Minuten

- Theo Bauer 4. M 65 in 50:59 Minuten

- Elisabeth Henn 2. W 60 in 51:17 Minuten

- Patrick Grüger in 53:02 Minuten

- Volker Lorenz in 1:01:16 Std.

- Peter Lessing , 1. M 80 in 1:05:02 Std.

 

Norbert Hodapp war im Elsaß beim Trail"Les Grand Crus du Petit Ballon" über 28,5 Km bei 800 Höhenmetern gestartet; die Strecke führte ständig bergauf und bergab. 941 Teilnehmer waren im Ziel; Norbert Hodapp beendete den Lauf in 3:34 Stunden.

 

Bei der Karlsruher Sommermeile über 8,8, Km  nahmen vom SC Önsbach zwei Aktive teil: Patrick Grüger  beendete den Lauf in 48:46 Minuten und Carine Melchioretta in 49:24 Minuten.

 

Ein ereignisreiches Wochenende für die Läufer/innen des SC Önsbach.

 


20.September.2021

Leichtathleten des SC Önsbach lassen aufhorchen.

Achern/Önsbach. Beim " Atruvia Baden-Marathon in Karlsruhe Version 21" - so der Titel der Veranstalung- gingen insgesamt 1734 Läufer/innen über die Halbmarathon-Distanz an den Start, darunter 6 Läufer des SC Önsbach, die in der Altersklasse M 60 überragende Ergebnisse erzielten.

Bei 76 Altersklassenläufern kamen alle unter die ersten Zehn:

Reiner Steurer, 1. in 1:32:30 Std.

Hans Herschel, 2. in 1:33.18 Std.

Udo Tetzlaff, 5. in 1:40:54 Std.

Norbert Hodapp, 7. in 1:42:00 Std.

Der SC-Neuzugang Thorsten Matzey lief seinen ersten Halbmarathon und wurde mit 1:43:01 Std. 52. seiner Altersklasse M 40. Peter Lessing war einziger Läufer der Altersklasse M 80 ; er lief in ansprechenden 2:44:05 Std. ins Ziel ein.

Von der einstigen Geherhochburg Önsbach startet noch Erwin Bär. Beim Abendsportfest " Kontis Laufnacht ", organisiert vom LAC Freiburg, über 3 Kilometer Bahngehen wurde er in 20:48.73 Minuten 4. bei den Männern. Eine Altersklassenwertung gab es nicht.-


12. September 2021

Erfolgreiche Leichtathleten des SC Önsbach

38. Maiwaldlauf 

Beim 38. Maiwaldlauf über 10 Kilometer, bestens organisiert durch den SV Freistett, waren coronabedingt 56 Teilnehmer im Ziel, darunter 6 Läufer/innen des SC Önsbach. Fünf Podestplätze konnten in der jeweiligen Altersklassen erlaufen werden:

- Francis Benkida-Oudin wurde mit 39:34 Minuten 1. der Klasse  M50

- Christoph Siebert 2. M 30 in 48:00 Minuten

- Theo Bauer 1. M 65 in 50:44 Minuten

- Oliver Hansmann 5. M 50 in 51:17 Minuten

- Ilona Stahl 1. W 55 in 52:50 Minuten

- Elfriede Hodapp 1. W 85 in 1:28:02 Stunden

 

Drei-Zinnen-Berglauf in Tirol

Am Drei-Zinnen-Berglauf in Tirol hat  Norbert Hodapp teilgenommen. Start war in Sexten; die Strecke führte über 15,3 Kilometer bei 1300 Höhenmetern zur Drei-Zinnen-Hütte bei 2500 Höhenmetern. 602 Teilnehmer kamen ins Ziel.Norbert Hodapp bewältigte die Strecke als 284. und 18. seiner Klasse in 2:37 Stunden. Steile Anstiege konnten nur im Wanderschritt bei zunehmend dünner werdender Luft  gelaufen werden. Von der Drei-Zinnen-Hütte mußten die Teilnehmer wieder zu Fuß zum Start in Sexten absteigen.

 

Ötzi-Trail in Naturns/Tirol

Stefan Sauer beteiligte sich beim Ötzi-Trail in Naturns /Tirol. Die ebenfalls abspruchsvolle Strecke über 15 Kilometer bei 1150 Höhenmetern lief Stefan Sauer in 2:03 Stunden, womit er 20. des Gesamtfeldes und 5. seiner Klasse wurde.


04. September 2021

Baden-Württembergische Meisterschaften - Erfolgreiche Läufer des SC Önsbach

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Masters in Weinstadt waren vom SC Önsbach zwei Läufer gemeldet:

Über die 400 Meter war Joel Paris  gestartet; mit 2:03,46 Minuten wurde er in der Altersklasse M 80  Vizemeister.

Manfred König  startete in der Altersklasse M 65; mit 20:55,28 Miuten wurde er baden-württembergischer Meister seiner Klasse.

Wir gratulieren beiden zu dieser klasse Leistung und dass sie den, doch etwas längeren Anfahrtsweg auf sich genommen haben, um unseren Verein (würdig) zu vertreten.


04. September 2021

Norbert Hodapp im Elsaß am Start.

Mit Erfolg hat Norbert Hodapp am Trail du Haut Köenigsbourg ( Hochkönigsburg) teilgenommen. Die Strecke über 25 Kilometer bei 880 Höhenmetern wurde in Kintzheim gestartet. Bei diesem Lauf wurde er 218. von 601 Gestarteten und 3. mit 2:43:59 Stunden in der Altersklasse M60 bei 18 Konkurrenten.


04.September 2021

Erfolgreiche Ultralangläufer.

Achern/Önsbach.Am Cortina-Trail in Cortina d`Ámpezzo hatte vom SC Önsbach Jonella Nussbaumer teilgenommen. Der Lauf führte über 48 Kilometer mit 2600 Höhenmetern auf und ab. Mit 7:03:22 Stunden belegte Jonella im Gesamtfeld den 189 .Platz und in der Frauenwertung den 28. Rang. Insgesamt hatten sich 1499 Läufer/innen für diesen Lauf gemeldet.

Am Ultratrail Montblonc (UTMB) war vom SC Önsbach Alexander Fessler am Start. Die Strecke führte von Chamonix ab über 172 Kilometer und beinhaltete 10.000 Höhenmeter wiederum auf und ab.Das Ziel dieses Laufes war in Chamonix/Montblanc. Es waren 2347 Teilnehmer am Start. Alexander lief als 139. in 31:42: 01 Stunden ins Ziel ein.


29.August 2021

SC Önsbach: Größtes und erfolgreichstes Team.

Achern/Önsbach. Das Running-Team Ortenau organisierte die 7. Ortenauer Laufnacht in Willstätt/Sand. Bedingt durch Corona war die Organisation anders ausgerichtet als sonst. In verschiedenen Startblöcken wurden die Läufer/innen zeitlich versetzt zum Start aufgerufen. Alle drei Minuten gingen die Läufer/innen am Samstagnachmittag an den Start. Eine aufwendige, perfekt organisierte Laufveranstaltung.

Der SC Önsbach stellte dabei die größte und zudem die erfolgreichste Gruppe und hatte in ihren Reihen auch mit Elfriede Hodapp und Peter Lessing die ältesten Teilnehmer am Start über die 7 Kilometer. Die Ergebnisse: Sabrina Martin,6. W 40 in 31:47 Minuten; Ilona Stahl, 1. W 55 in 32:05 Minuten; Elisabeth Henn,1. W 60 in 31:32 Minuten; Elfriede Hodapp, 1, W 85 in 50:59 Minuten.

Francis-Benkida Oudin, 4. in M50 in 27:19 Minuten; Norbert Hodapp, 2. M 60 in 27:38 Minuten; Theo Bauer, 1. M 65 in 30:45 Minuten; Peter Lessing, 1. M 80 in 37:13 Minuten. Insgesamt sind 84 Läufer /innen an den Start gegangen. Norbert Hodapp war am folgenden Tag beim Wasgau Cup, dem Zehfüssler-Trail ,über 10;6 Kilometer bei 310 Höhenmetern gestartet. Mit 1:00:42 Stunden siegte er in der Klasse M 60. Diesen Trail-Lauf meisterten 55 Läufer/innen.

Ein bewegtes Wochenende für die Aktiven des SC Önsbach.-


14. Juni 2021

Wiederaufnahme Training der Leichtathletik-Gruppen nach Freigaben durch die Stadt Achern

 

Dienstagabend von 18.00 – 20.00 Uhr – alle Altersgruppen

SC-Sportgelände/Sandbahn

Bahntraining mit intensivem Warmup

Leitung: Heiko Franke

 

Mittwochabend von 20.00 – 21.00 Uhr – alle Altersgruppen

SC-Sportgelände/Sandbahn und Freigelände

Lauftreff/Walking mit Warmup

Leitung: Bernhard Kast

 

Donnerstagabend von 19.00 – 20.30 Uhr – alle Altergruppen

SC-Sportgelände/Sandbahn und Freigelände

Ausdauertraining Lauf

Leitung: Manfred König

 

Freitagabend von 18.00 – 19.00 Uhr – Schüler/Jugend von 8 – 15

SC-Sportgelände/alter Sportplatz

spielerische Leichtathletik

Leitung: Patrick Schemel

 

Sonntagmorgen von 7.30 – 9.00 Uhr - alle Altersgruppen

Waldparkplatz Kaier in Renchen-Ulm

Ausdauertraining Lauf in hügeligem Gelände

Leitung: Roland Gutenkunst

 

Das Training findet jeweils unter Berücksichtigung der aktuellen Verordnungen und Regelungen statt, den Anweisungen der Übungsleiter ist Folge zu leisten.


16. Juni 2021

Sommerstart der Lauf- und Walkinggruppe

 

Für die Lauf-und Walking-Gruppe des SC Önsbach war der vergangene Mittwoch der gemeinsame Start in

das Laufjahr 2021. Unser Bild zeigt einen Teil der Aktiven zu Beginn des knapp einstündigen Rundkurses beim Wiedersehen nach einer 7-monatigen Zwangspause. Die Trainingszeit für alle Alters- und Leistungsklassen ist b.a.w. immer Mittwochs um 20 h beim hiesigen Sportplatz des SC Önsbach.


Mai 2021

10 km - Lauf in den Mai in Ottenheim

 

Ergebnisse der SC-Läufer:

 

Tino Bau in 43:24 - 2. Platz M 50

Christoph Siebert in 45:58 – 11. Platz M 30

Patrick Grüger in 54:21 – 3. Platz M 40

Carina Melchioretto in 57:47 – 3. Platz W 40


April 2021

Trailrun 10,7 km in Zell a.H

 

1 Läuferin und 6 Läufer des SC Önsbach stellten sich dem schwierigen Kurs in Zell a.H.

Ergebnisse:

 

Ilona Stahl in 1.28,30 - 1. Platz W 55

Stefan Sauer in 51,37 - 3. M 50

Francis Benkida-Oudin in 56,53 - 7. Platz M 50

Hans Herschel in 57,43 - 3. Platz M 60

Christoph Schmid in 1.01,49 - 12. Platz M 45

Theo Bauer in 1.08,26 - 6. Platz M 65

Christoph Siebert in 1.15,51 - 6. Platz M 65


27. Dezember 2020

Jahresabschluss - Silvesterlauf Ebersweier

 

Wir alle sind in den letzten Monaten durch Höhen und Tiefen gegangen, haben dunkle Täler und hoffentlich immer wieder sonnige Ebenen durchschritten. Wir alle hatten und haben unsere Kämpfe auszufechten, manche größere, manche kleinere. Wir alle haben gelitten, uns geäußert, schwer- und kundgetan, doch wir alle haben hoffentlich auch gelacht, gejauchzt, Gemeinschaft und Miteinander ge- und verspürt und im allerschönsten Falle sogar gegeben. Zwei solcher Geber möchte ich heute zum Jahresende hervorheben und Ihnen danken.

 

Zum Einen unseren Abteilungsleiter Manni, der doch soviel mehr ist als „nur“ Abteilungsleiter. Ein leuchtendes Beispiel an Teamgeist, Miteinander und Gemeinschaft, ein Geber unter all den Nehmern, ein Zuhörer unter all den Rednern, ein weiser Ratgeber unter all den Selbsternannten, ein In-sich-Ruhender unter all den Aufgebrachten, Aufgewühlten, Aufgerührten und ein Selbstloser unter all den Ich-Erfüllten. Und dazu ein Jauchzer, ein Strahlender, ein Menschen-Zusammenbringer und –Einsammler (auch noch den Aller-aller-letzten und ein paar von uns sprechen hier aus Erfahrung ;) ), ein Schmankerlschenkender und ein Mensch, von dem wir generell viel lernen können. Deshalb lasst uns sehen, wie es uns ‚Der kleine Prinz’ gelehrt hat. Lasst uns sehen und lernen.

 

Zum Anderen und zu diesem ganz besonderen Zeitpunkt, Sabrina Martin, die es auch in diesen Zeiten geschafft hat Geberin, Organisatorin und Kreatorin zu sein, die ihre Zeit und ihre Energie aufgewandt hat, um uns und anderen den Silvesterlauf Ebersweier zu ermöglichen. Und die uns damit zeigt, dass es auch in diesen Zeiten möglich ist, einen Lauf zu organisieren und dabei auch noch Gutes zu tun. Denn außer, dass wir die gewohnt tollen Strecken voller Lachen, Jauchzen und Strahlen, in Erinnerung an das was gestern, was 2019, war und in Vorfreude auf das was morgen, was 2021, kommt, gehen, walken, laufen oder auch hüpfen, springen und tanzen können (seid kreativ Leute… ;) ), können wir dabei auch noch Gutes tun, in dem wir unseren Herzensbeitrag für die diesjährige Leser helfen – Spendenaktion der mittelbadischen Presse in eine kleine Spendenbox stecken, die sich an Start und Ziel befindet, oder ganz einfach überweisen. Schnürt Eure Laufschuhe, schnappt Euch einen Laufpartner (oder genießt den Lauf alleine) und macht Euch auf nach Durbach!! Und damit wir nicht alle am gleichen Tag laufen, könnt ihr diesen Lauf gleich ganze sieben Tage lang genießen, von Montag, den 28.12.2020 bis Sonntag, den 03.01.2021. Und das Beste, wenn ihr wollt, lauft ihr ihn einfach noch mal. Oder auch gleich drei, vier, fünf, sechs, sieben Mal. All die Infos, die ihr dazu braucht, findet ihr untenstehend.

 

An dieser Stelle, vielen Dank an Euch beide. Manni, Dir für Deinen unermüdlichen Jahreseinsatz und –beitrag, dass Du uns nie aufgibst, nie zurück lässt und uns immer einen trockenen Spruch schenkst und Dir Sabrina, für die Ermöglichung und Umsetzung dieses tollen Jahresabschlusslaufes, der Mut und Hoffnung macht für gemeinsame Läufe und Wettkämpfe im neuen Jahr und der bestimmt für viele ein Lichtblick ist, zum Ende dieses etwas anderen Jahres. Ein herzliches Dankeschön aus tiefstem, vollstem (Läufer-) Herzen von uns allen, von der gesamten SC-Läuferriege.

 

Und nun: Macht was draus, aus Eurem Jahresende und aus Eurem Jahresanfang. Ihr allein entscheidet, wie ihr das Alte abschließt und das Neue beginnt. Es liegt in Euren Händen, in Euren Füßen und in Eurem Herzen.

 

Eure Katja

 


27.11.2020

Laufblöggchen - nun online

 

Corona fordert uns alle - Fordert uns auf neue Wege zu finden, zu gehen, zu wagen... Und so, sowie in Ermangelung aktueller Lauf- und Wettkampfberichte, startet heute etwas Neues auf dieser Seite, ein kleiner Laufblog, das "Laufblöggchen" (zu finden im Menü). Zum Schmökern, zum Schmunzeln, zum Nachdenken, zum Erinnern, zum..."Was ihr draus macht."..., zum, 'auch einfach nur' Lesen. Gefüllt mit Geschichten, Erlebnissen, Läufen,...rund um die SC-Läufer und -Läufe. Alle wahr, alle selbst miterlebt oder aus erster Hand erzählt bekommen, alle wert erzählt zu werden.

 

Und für den ein oder anderen vielleicht auch zum Zeitvertreib bis es hier wieder los geht. Etwas Leben auf einer ansonsten leicht verwaisten Seite.

 

Zum Start ein kleiner Bericht aus einem vergangenen Sommer. Ein Bericht in dem es ebenfalls um neue, unbekannte Wege geht und wie diese am Ende zu genau dem richtigen Ziel führen.

 

Genießt Eure Wege, wagt Eure Wege, geht Eure Wege, die äußeren, als auch die inneren, die freien, als auch die zugewucherten, die geplanten, als auch die ungeplanten.

 

Eure Katja


SC-Werbung und Vereinsprogramm 1981
SC-Werbung und Vereinsprogramm 1981

22. November 2020

Memoiren schreiben, einmal anders – Happy, happy Birthday unserem Abteilungsleiter

 

„Fit sein mit 40 – Hält im Alter würzig“ – heißt es des Weiteren im Innentext dieses Werbeblattes aus dem Jahre '81. Und gehörte man früher mit 40 bereits zum alten Eisen, so beweist uns heutzutage die ältere Generation, was „fit sein“ wirklich bedeutet.

 

Und so gratulieren wir heute unserem Häuptling, dem Königssohn und Mr. Leichtathletik, Manni, zu seinem 65., zu dem er einige wenige von uns in gewohnter Manni-Manier bereits zur frühen Morgenstunde quer durch Wald und Wiesen, Reben rauf und runter jagte – selbstverständlich immer in gebührendem Abstand, der Coronakonformität entsprechend.

 

Bleib so wie Du bist, dem SC und seinen Läufern eng verbunden, charakterstark, stets tatkräftig und einsatzbereit am Start, immer mit einem offenen Ohr und Herzen für uns da, jederzeit einen flotten Spruch auf den Lippen, ein Schmunzeln im Herzen tragend, ein Jauchzen aus der Kehle kommend, mit glücklichem Herzen uns voraus laufend, uns ein „Für Euch langt’s noch!!“ über die Schulter zurufend. Und Recht hast Du: „Für uns reicht’s immer noch!“ :)

 

Jag uns weiterhin durch alles hindurch, was undurchdring- und unwegbar erscheint, wo vor…“Da war vor 10, 20 Jahren ganz sicher noch ein Weg.“…war, was nass und schlammig ist, erfreue uns mit Deinem Jauchzen, schenke uns Dein Lachen und bleib uns stets verbunden – im Kopf, im Herzen und natürlich in den Beinen.

 

Deine Tochter und Deine SC-Läufer

Damals: Manni, wie er leibt, lebt und läuft.
Damals: Manni, wie er leibt, lebt und läuft.
Heute: Trailrun 21 - Manni in seinem Element
Heute: Trailrun 21 - Manni in seinem Element

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.11.2020

Aktuelle Coronaregelung November 2020

Aufgrund der aktuellen Lage und der neuesten Verordnungen ruht ab Montag, den 02.11.2020 der gesamte offizielle Trainingsbetrieb.Die private Nutzung des SC-Sportgeländes ist ebenfalls untersagt. Bitte denkt hierbei, bei Nichtbeachtung, auch an die Kosten, die nicht nur auf jeden Einzelnen, sondern auch auf den Verein in seiner Gesamtheit zukommen.

 

Und vergesst trotz allem nicht, "Der Weg führt stetig weiter.". Somit geht, lauft, hüpft und springt weiter geradeaus (oder auch kreuz und quer), bergauf, bergab und eben. Wie der Weg halt kommt. Die Hauptsache ist, ihr bleibt in Bewegung. Denn wie Albert Einstein schon wusste, "Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten." Somit bleibt in Bewegung, bleibt in Balance, der Inneren, wie auch der Äußeren.


Verlegung Bahntraining

Verlegung Bahntraining, Dienstag, den 27.10.2020 auf Mittwoch, 28.10.2020, 18:00 Uhr