Tennis Dorfmeisterschaft


2019


15.09.2019

Tennis-Dorfmeisterschaft: Alte Herren wieder vorn

Bei bestem Tenniswetter traten fast 40 Tennisamateure in acht Mannschaften im Kampf um den Titel des Dorfmeisters 2019 beim Doppelturnier des Sportclubs Önsbach an. In den beiden Vierergruppen spielte jeder gegen jeden. Die Begegnungen wurden in zwei Doppelspielen über 18 Minuten ausgetragen. In der Gruppe A setzte sich die Reisegruppe als Favorit mit drei Siegen durch. Die Ballspielgruppe kam mit einem Sieg und einem Unentschieden auf Platz zwei und war damit ebenfalls im Halbfinale. Für die Feuerwehr 2 und die TFG ging es damit in die Platzierungsspiele um die Plätze fünf bis acht.

In der Gruppe B waren die Alten Herren mit zwei Siegen und einem Unentschieden vorn. Da die Kegler des KSC mit drei Unentschieden und die Onsebach Honselle mit einem Sieg und einem Unentschieden punktgleich waren, entschied die Gesamtpunktzahl aus dem direkten Vergleich. Hierbei hatten die Kegler knapp mit 42:39 die Nase vorn. Der Feuerwehr 1 blieb mit einem Unentschieden nur Platz vier. Im Spiel um Platz sieben gewannen die Akteure der TFG gegen die Feuerwehr 1 nur eines der beiden Doppel, hatten aber mit 43:38 die Nase vorn. Platz fünf sicherten sich die Onsebach Honselle durch einen klaren Sieg gegen die trotz der Niederlage wie immer gut

gelaunten Kämpfer der Feuerwehr 2. Im ersten Halbfinale erreichte der KSC gegen die Reisegruppe wieder ein Unentschieden und hatte auch hier überraschend wieder den Punktevorteil mit 46:42. Die Alten Herren setzten

sich als Titelverteidiger gegen die Ballspielgruppe durch. Im Spiel um Platz drei gegen die Ballspielgruppe zeigten die mehrfachen Sieger der Reisegruppe um den erfahrenen Michael Sauter, dass sie doch noch gutes Tennis spielen können und gewannen durch die beiden Doppelsiege Platz drei.

Das Endspiel war die Neuauflage der Vorjahresbegegnung. Nach den vier Unentschieden mussten sich die Kegler des KSC um ihren Vorsitzenden Jörg Hofer den immer noch physisch starken Altherrenfußballern in beiden Doppeln geschlagen geben.

Im Rahmen der Siegerehrung dankte der Abteilungsleiter Tennis, Walter Hund, den vielen Helfern und den Spielern

und Besuchern für die großartige Beteiligung. Der Turnierleiter Werner Huschka (Sportwart Tennis und Präsident) lobte das z.T. hohe Spielniveau. Da auch bei diesem Turnier Dabeisein alles ist, erhielt jede Mannschaft eine Flasche Turniersekt; die ersten drei zusätzlich noch einen Gutschein für die Sportgaststätte.


2018


Alte Herren 2  neuer Sieger beim spannenden Tennis-Dorfturnier

Im Kampf um die Dorfmeisterschaft im Tennis kämpften auf den vier Plätzen der Önsbacher Tennisanlage sieben Mannschaften um die Plätze. Jede Mannschaft bestand aus zwei Doppeln, sodass immerhin etwa 30 Akteure in Bewegung waren. Die Alten Herren der Fußballer und die Reisegruppe waren mit jeweils zwei Mannschaften vertreten. Die Reisegruppe als Seriensieger hatte sich fairerweise so aufgestellt, dass nicht alle Asse in der gleichen Mannschaft spielten. So konnten auch andere Mannschaften auf den Sieg hoffen. Dieser stand erst nach 16 Begegnungen (32 Doppel) von jeweils 18 Minuten fest. Erfreulich, dass es viele knappe Ergebnisse gab, denn sieben Partien endeten 1:1.

In den Gruppen A (4 Mannschaften) und B (3 M.) spielte jeder gegen jeden. Danach waren in der Gruppe A drei Mannschaften mit jeweils einem Sieg und zwei Unentschieden punktgleich, sodass der direkte Vergleich ergab, dass die AH 2 und der KSC ins Halbfinale einzogen und die Reisegruppe 2 sowie die Feuerwehr um die Plätze 5 bis 7 spielten. In der Gruppe B waren die Ballspielgruppe und die Reisegruppe punktgleich; hier entschieden die Gesamtpunkte aus dem direkten Vergleich zugunsten der Ballspielgruppe. Die AH 2 kam in die Platzierungsspiele.

In diesen Platzierungsspielen erspielte sich die Reisegruppe 1 mit Siegen über die Feuerwehr und die AH 1 den 5. Platz. Die immer optimistischen Spieler der Feuerwehr konnten gegen die Alten Herren 1 ihren ersten Sieg bejubeln. Im Halbfinale setzte sich der KSC mit den Siegen in den beiden Doppeln gegen die Ballspielgruppe durch, während die AH 2 gegen die Reisegruppe 2 beim 1:1 wieder nur durch die bessere Gesamtpunktzahl das Finale erreichte. Als Spezialisten für knappe Siege wurden die Alten Herren 2 beim Unentschieden gegen den KSC nur durch die bessere Gesamtpunktzahl von 41:35 die glücklichen Turniersieger. Mit nur einem Sieg und vier Unentschieden Dorfmeister zu werden, ist an Effektivität nicht zu überbieten. Die Reisegruppe 1 dagegen konnte mit ihren drei Siegen und zwei Unentschieden nur noch den 5. Platz erreichen.

Bei der Siegerehrung dankte Abteilungsleiter Walter Hund den Helfern, Helferinnen und Kuchenspenderinnen aus der Tennisabteilung für den Einsatz. Zusammen mit dem Turnierleiter Werner Huschka (Sportwart Tennis, SC Präsident) überreichte er jeder Mannschaft eine Flasche Turniersekt und den ersten drei Mannschaften zusätzlich einen Gutschein für unser griechisches Clubrestaurant „Pegasos“.

 

Endergebnis:    1. AH Fußball 2          2. KSC                  3. Reisegruppe 2         4. Ballspielgruppe

                         5. Reisegruppe 1        6. Feuerwehr        7. AH Fußball 1                                                 

Walter Hund und Werner Huschka mit den Siegern Thomas Huber, Patrick Frammelsberger, Sascha Maier und Thorsten Raus
Walter Hund und Werner Huschka mit den Siegern Thomas Huber, Patrick Frammelsberger, Sascha Maier und Thorsten Raus

2016


Reisegruppe siegt vor Ballspielgruppe

Bei herrlichem Septembersommerwetter waren 9 Teams auf der Tennisanlage des SCÖ angetreten, um die besten Mannschaften der örtlichen Vereine im Tenniswettkampf zu ermitteln. Gespielt wurden von den Vierermannschaften in jeder Begegnung zwei Doppel. In den beiden Gruppen spielte jeder gegen jeden. Von den etwa 40 Spielern wurden in fünf Stunden insgesamt 23 Begegnungen ausgetragen.

In der Gruppe A (5 Mannschaften) setzte sich die Reisegruppe als Titelverteidiger mit 14 Punkten vor den Alten Herren mit 12 Punkten durch. Im direkten Vergleich hatte es für die AH noch zu einem 2:2 gereicht, ebenso wie gegen die Volleyballherren (8 Punkte).

In der Gruppe B gab die Ballspielgruppe (10 P.) als Vorjahresfinalist nur beim 2:2 gegen die Fußballer Punkte ab. Zweiter wurde überraschend der Neuling KSC (6 P.), denn die Kegler hatten beim 2:2 im direkten Vergleich mit den Fußballern (ebenfalls 6 Punkte) mit 39:38 Zählern die Nase vorn.

 

Nach einer kurzen Pause für die Platzpflege und Zeit für Kaffee, Kuchen, Weißwürste und Wienerle wurden die Platzierungsspiele in Angriff genommen. Bei den Spielen um die Plätze 7 – 9 hatte die TFG die Nase vorn vor den jungen Damen der Blobby-Volleys und der Feuerwehr. Diese drei Mannschaften zeigten bei ihrer erstmaligen Teilnahme doch schon erstaunlich gute Ballwechsel. Das Spiel um Platz 5 und 6 endete mit 3:1 für die Fußballer gegen die Volleyballer.

 

Im ersten Halbfinale setzte sich die Reisegruppe glatt mit 4:0 gegen den KSC durch. Im zweiten Halbfinale schafften die Alten Herren zwar ein 2:2, unterlagen aber mit 45:28 Zählern. Auch im Spiel um Platz 3 gab es ein 2:2, aber die Kegler holten sich als Außenseiter mit 35.30 Zählern diesen Rang.

 

Das Endspiel zwischen der Reisegruppe war die erwartete Neuauflage des Finales von 2015. Die kräftigen Herren der Reisegruppe zeigten nur am Anfang im zweiten Doppel einige Schwächen, holten sich mit 4:0 aber zum dritten Mal den Titel des Dorfmeisters der Önsbacher Tennisamateure.

 

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Abteilungsleiter Walter Hund bei den Kuchen- und Salatspendern, den vielen Helfern wie Beate Hund und Geraldine Huschka am Verpflegungsstand sowie der jungen Herrenmannschaft als Grilltruppe und als Schiedsrichter. Der Dank galt auch den vielen Mannschaften für ihr Durchhaltevermögen in der Sonne und auch dem Sportwart Werner Huschka als Spielleiter. Dieser gab den Dank zurück an den Abteilungsleiter, der dafür gesorgt hatte, dass alles für die Durchführung des Turniers bereit war. Die Sieger und weitere Mannschaften wurden mit kleinen Präsenten von Walter Hund und Werner Huschka in seiner Eigenschaft als Präsident des Sportclubs geehrt. Inzwischen war das Grillgut bereit und so klang der schöne Tag mit einem gemütlichen Hock aus.

Gruppe A Punkte     Gruppe B  Punkte
Reisegruppe 14     Ballspielgruppe 10
Alte Herren 12

    KSC

6

Volleyball 8     Fußball 6
Feuerwehr 4     TFG 2
Blobby-Volleys 2    
Rang                                                                  Mannschaft
 1                                                                     Reisegruppe
2                                                                     Ballspielgruppe
3                                                                     KSC
4                                                                     Alte Herren
5                                                                     Fußball
6                                                                     Volleyball
7                                                                     TFG
8                                                                     Blobby-Volleys
9                                                                     Feuerwehr
Wieder Sieger: die starke Truppe der Reisegruppe
Wieder Sieger: die starke Truppe der Reisegruppe