Archivbilder und Chronik aus der Fussballabteilung


1985

1. F-Jugend im Sportclub Önsbach. Gegründet vor 32 Jahren.

Die 1. F-Jugend im Sportclub Önsbach wurde im Jahre 1985 gegründet. Das waren kleine Kinder im Alter von 5 – 8 Jahren. Gründer und Initiator war Gerhard Boschert. Vorher gab es nur die E-Jugend. Hier spielte auch Sohn Ralph. Gerhard Boschert leistete hier reine Pionierarbeit. Ohne Handy und ohne Computer. Weil Sohn Holger auch in diesem Alter war, er spielte auch schon in der E-Jugend (Jahrgang 1979), ging Gerhard Boschert auf Suche im Kindergarten und Schule um nach „Spielern“ Ausschau zu halten und von „Haus zu Haus“ um bei den Eltern die Einverständniserklärungen abzuholen. Und so konnte dann im Sommer 1985 die erste Zusammenkunft organisiert und ein kleines Training abgehalten werden, auf dem Rasen im Garten von Gerhard Boschert. Und für die Herbstrunde 1985 konnte auch schon eine Mannschaft für den Spielbetrieb angemeldet werden.

Es wurden kleinere Fußbälle zum Training und Spiel angeschafft und auch auf dem Sportplatz (alt) trainiert. Damals gab es der neue Platz noch nicht. Im Winter verlegte man das Training in die Turnhalle. Die Gründung dieser F-Jugend war in der Bauzeit vom neuen Clubhaus.

F-Jugend im SC auf dem Sportplatz in Fautenbach. stehend von links nach rechts: Trainer und Betreuer Gerhard Boschert, Oliver Zimmermann, Nicolai Harter, Thomas Zink, Rico Dober, Michael Schaffer, Holger Boschert, Daniel Reitter.

Vorne von links nach rechts: Andreas Bär, Kai-Uwe Häberle, Alexander Bär, Manuel Duffner, Silke Weber und Stefan Reitter.

Ein Jahr später, in der Herbstrunde 1986 der Staffel 1 konnte schon die erste Meisterschaft gefeiert werden (Urkunde):

Im Frühjahr 1987 folgte die 2. Meisterschaft.

Mit Trikots musste man sich aushelfen mit älteren „Klamotten“. Aber es war damals schön mit den Kindern diese sportliche Tätigkeiten durchzuführen. Auch die Schuhe mussten noch vom Trainer geschnürt und gebunden werden. Es war auch ein Mädel dabei, nämlich Silke Weber, Tochter von Dora und Fußballer Gerhard Weber. Silke spielte später in der Jugendmannschaft des SV Sand.

Gerhard Boschert

Rechts die Urkunde mit Bild

v.l. hintere Reihe: Trainer und Betreuer Gerhard Boschert, Marco Boschert, Mario Schmalz, Andreas Ummenhofer, Holger Boschert (21 Tore), Michael Schaffer (großartiger Libero), Thorsten Schmiederer. Vordere Reihe: Andreas Bär, Silke Weber, Daniel Sermersheim, Kai-Uwe Häberle (19 Tore), Stefan Reitter und Daniel Sonner (starker Abwehrspieler).


Türkisches Freundschaftsspiel Juli 2002



Verabschiedung des Trainers Günter Häberle 1983

Vorne: Augustin Hodapp; von links hinten:  Geggi, Klemmer, Gerhard, Häddel, Rolf, Jack, Zombie, Robbes, Günni, Günter Häberle, Bambi, Euro-Klaus, Joachim, ?, Pipe, Alfred;  links vorne:  Walter, Bott-Sepp, Lumbe, Rainer, Josef, Wonz, Baas, Etsche, Naddel
Vorne: Augustin Hodapp; von links hinten: Geggi, Klemmer, Gerhard, Häddel, Rolf, Jack, Zombie, Robbes, Günni, Günter Häberle, Bambi, Euro-Klaus, Joachim, ?, Pipe, Alfred; links vorne: Walter, Bott-Sepp, Lumbe, Rainer, Josef, Wonz, Baas, Etsche, Naddel

von links hinten:

Vorstand Wilhelm Meier, Geggi, Klemmer, Schindler Gerhard, Häddel, Jack, Peter Jürgen, Zombie, Rolf, Robbes, Günni, Günter Häberle, Euro-Klaus, Bambi, Weber Joachim, ?, Atze, Präsident Augustin Hodapp, Springmann Rudi, Lienhard Alfred, schöne Frau?,

links vorne:

Walter, Bott-Sepp, Lumbe, Pallske Rainer, Harter-Sepp, Wonz, Baas, Etsche, Naddel, Pipe