Mitgliederversammlungen


44. Mitgliederversammlung des SC Önsbach am 20.03.2015

Mit den zwei Schwerpunkten Wahlen und Beitragserhöhungen hatte der SC Önsbach zu seiner 44. Mitgliederversammlung eingeladen.  In der voll besetzten Sportgaststätte „Schwarzwaldblick“ gab SC-Präsidentin Anna Reinschmidt zunächst die aktuellen Mitgliederzahlen bekannt. So beläuft sich die Gesamtmitgliederzahl auf 924, verteilt auf die vier Abteilungen Fußball (307), Leichtathletik (134), Tennis (76) und Turnen (407). Insgesamt traf sich die Vorstandschaft im Jahr 2014 zu neun Sitzungen, um das reichhaltige Programm zu koodinieren und zu planen. So hob Anna Reinschmidt die großen Aktionen wie das dreitägige Sportfest oder das Vatertagsfest hervor, aber auch das erstmals nach 20 Jahren wieder durchgeführte Tennis-Dorfturnier oder das traditionelle Jugend-Hallen-Fußballturnier wurden lobend erwähnt. Auch sportlich war der SC Önsbach im Jahr 2014 wieder sehr erfolgreich. So konnten die Jugendfußballer in der B-Jugend und der D-Jugend Meisterschaften feiern, genauso wie die Tennisspieler der Herren 30 und Herren 70, die somit den Aufstieg in die 1. Bezirksliga schafften. Aushängeschild waren aber einmal mehr die Leichtathleten mit unzähligen Titeln auf Landes- und Bundesebene. Herausragend dabei war einmal mehr Elfriede Hodapp, die als dreifache Titelträgerin von den Weltmeisterschaften in Budapest zurückkehrte. Dafür und für ihre besonderen sportlichen Leistungen über viele Jahre hinweg wurde sie durch Oberbürgermeister Klaus Muttach bei der Acherner Sportlerehrung mit dem erstmals vergebenen Sonderpreis der Stadt Achern ausgezeichnet. Für Anna Reinschmidt war der Jahresrückblick die letzte Tätigkeit als Präsidentin des Vereins. In einer kurzen Ansprache gab sie bekannt, dass sie nicht mehr für dieses Amt kandidieren werde. Vor vier Jahren sei sie als Präsidentin angetreten, um die damals noch junge und unerfahrene neue Vorstandschaft zu unterstützen. Dies sei ihr gelungen und sie sei stolz darauf, wie gut und rund es laufe und jeder in der Vorstandschaft in seine Aufgaben hineingewachsen sei. Unter großem Beifall verabschiedete sie der 1. Vorsitzende Matthias Rösch mit einem Präsent und einem Blumenstrauß und bedankte sich bei ihr für ihren jahrelangen großen Einsatz für den Verein. Ebenfalls verabschiedet wurde der 2. Vorsitzende Alexander Klumpp, der nach vier Jahren auch nicht mehr zur Wiederwahl antrat. Auch er erhielt ein Präsent. Sehr zügig verliefen die Neuwahlen, die von Ortsvorsteherin Christine Rösch durchgeführt wurden und die in ihrer kurzen Rede besonders die hervorragende Jugendarbeit des Vereins herausstellte, der immerhin über 240 Kinder und Jugendliche betreue. Da für das Amt des Präsidenten bislang keine Nachfolger gefunden werden konnte, bleibt diese Position vorerst unbesetzt. Einstimmig als neuer 2. Vorsitzender gewählt wurde Gregor Harter. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurden Kristina Schnurr als Kassiererin und Michael Sauter als Schriftführer für ein weiteres Jahr bestätigt. Erfreulich ist, dass erstmals seit vielen Jahren wieder alle Positionen der Abteilungsleiter besetzt werden konnten. Neuer Abteilungsleiter bei den Fußballern ist Andreas Bär, bei den Leichtathelten übernimmt Manfred König die verwaiste Stelle. Bestätigt wurden Werner Huschka (Tennis) und Stephan Harter (Turnen), genauso wie Jörg Herr für die Jugendabteilung und Mario Schmalz für den Festausschuss. Nur kurze Diskussionen gab es beim Thema Beitragserhöhungen. Bereits im Vorfeld hatte die Vorstandschaft die Mitglieder informiert, dass die Beiträge leicht angehoben werden müssten, um die laufenden Kosten zu decken. Ein Antrag, dass der Jugendbeitrag nicht um 10 Euro, sondern nur um 5 Euro erhöht werden solle, wurde abgelehnt. Mit deutlicher Mehrheit wurde der Antrag der Vorstandschaft angenommen. Zum Schluss der Versammlung gab der 1. Vorsitzende Matthias Rösch noch die Termine für das Jahr 2015 bekannt und bedankte sich bei allen Mitgliedern, die diesen Verein so lebendig machen.

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung konnte der SC Önsbach zahlreiche Übungsleiter und Jubilare ehren.

Besonders hervorgehoben wurde noch einmal die herausragende sportliche Leistung von Elfriede Hodapp, die weiterhin das große Aushängeschild des SC Önsbach sei und auf die der ganze Verein stolz sein kann.

Die goldene Vereinsehrennadel für 15 Jahre Übungsleiterin im Kinderturnen erhielt Liane Bär. Seit 10 Jahren Übungsleiter ist Walter Hund bei der Tennisjugend, hierfür wurde ihm die silberene Vereinsehrennadel überreicht.

Für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft konnten mit der silbernen Vereinsehrennadel Ilona Ell, Manuela Siedler, Horst Nehrkorn und Jochim Schindler ausgezeichnet werden.

Bereits 25 Jahre aktiv im SC Önsbach dabei sind Vera Meyer, Albert Feißt, Walter Grüger, Gerd Knöpfel, Christian Sauer und Hermann Schnurr. Sie alle erhielten die goldene Vereinsehrennadel.

Foto von links:

Die scheidende Präsidentin Anna Reinschmidt, Walter Hund, Liane Bär, Albert Feißt, Elfriede Hodapp, Gerd Knöpfel, Walter Grüger, 1. Vorsitzender Matthias Rösch, Hermann Schnurr


43. Mitgliederversammlung des SC Önsbach am 04.04.2014

Matthias Rösch bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender beim Sportclub Önsbach. Dies ergab die Wahl am Freitagabend in der Sportgaststätte. Zu Beginn gab Matthias Rösch den aktuellen Mitgliederstand bekannt. Demnach verzeichnet der Sportclub 923 Mitglieder in vier Abteilungen (Tennis 76, Leichtathletik 134, Fußball 306 und Turnen 407 Mitglieder).

Im abgelaufenen Geschäftsjahr traf sich der Vorstand zu neun Sitzungen, um die vielen Aktivitäten zu koordinieren. So wurde der Umbau des Kabinentrakts fertiggestellt. Das Fußball-Hallenturnier für Jugendliche wurde zum 25. Mal veranstaltet und beim Sportfest war der SCÖ Ausrichter der Stadtmeisterschaften im Fußball. Bei einem Fußballcamp, ausgerichtet von der Fußballschule Renchtal, waren 80 Kinder dabei.

Aus der Abteilung Leichtathletik, so Rösch, gebe es wieder Erfreuliches zu berichten: So wurde Elfriede Hodapp bei den Senioren-Hallenweltmeisterschaften mit Crosslauf und Halbmarathon in Budapest jeweils Weltmeisterin im Acht-Kilometer-Crosslauf, 1500- und 3000-Meter-Lauf in der Halle sowie Vizeweltmeisterin über 800 Meter in der Halle. Peter Lessing kam von der gleichen Veranstaltung als Weltmeister in der Mannschaftswertung im Halbmarathon zurück. In der Disziplin acht Kilometer Crosslauf wurde er Dritter im Einzel und Zweiter in der Mannschaftswertung.

Die von Jörg Herr geleitete Jugendabteilung bot eine Fun-Olympiade, eine Heuübernachtung und ein Hüttenwochenenden an. Kassiererin Kristina Schnurr berichtete von 700 Buchungen, wobei sie eine leichte Zunahme des Kassenstandes vermeldete. Ortsvorsteherin Christine Rösch dankte insbesondere für die Betreuung der fast 230 Jugendlichen.

Neuwahlen

Vorsitzender bleibt für zwei Jahre Matthias Rösch. Für je ein Jahr gewählt wurden Kristina Schnurr (Kassiererin) und Michael Sauer (Schriftführer) sowie die Abteilungsleiter Stefan Harter (Turnen), Werner Huschka (Tennis) und die Kassenprüfer Angelika Weber und Jürgen Peter. Kommissarisch übernimmt Werner Ell den Bereich Fußball. Für die Leichtathletik wurde kein Abteilungsleiter gefunden. Hier fungieren Roland Gutenkunst und Manfred König als Bindeglieder. Die Jugendabteilungsleiter Jörg Herr und Nadja Bär wurde bestätigt, ebenso als Vorsitzender des Festausschusses Mario Schmalz.

Ehrungen

Für zehn Jahre Übungsleiterin beim Sportclub Önsbach: Leonie Weber, für 16 Jahre Übungsleiterin Doris Weber; für zehn Jahre Gesamtjugendleiter: Jörg Herr; für 15 Jahre Mitglied (aktiv): Hannelore Denu, Werner Ell, Heinz Langenecker, Franziska Müller, Ursula Schemel und Bruno Tabor, für 25 Jahre Mitglied (passiv): Gerda Boschert und Dietmar Herr sowie (aktiv): Elfriede Bär, Hermann Haungs, Waltraud Hechler, Beate Hund, Annette Krings, Rosemarie Lott, Christel Schnurr, Petra Sonner und Ingo Hodapp; für 40 Jahre Mitglied (passiv): Frank Hodapp, Karl Springmann und Robert Winter.


42. Mitgliederversammlung des SC Önsbach am 19.04.2013

Auf ein sehr intensives Vereinsjahr blickte der SC Önsbach bei seiner Hauptversammlung am Freitagabend in der Sportgaststätte »Schwarzwaldblick« zurück. Sportliche Erfolge gab es vor allem bei den Leichtathleten im Seniorenbereich – bis hin zu Titeln bei Welt- und Europameisterschaften.

Vorsitzender Matthias Rösch gab einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Ein Schwerpunkt der Arbeiten lag im Umbau der Umkleidekabinen und der sanitären Anlagen, aus einem Geräteraum entstand ein neuer Schiedsrichterraum. Die Gesamtkosten konnten auf 80 000 Euro begrenzt werden, da 2600 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet wurden. Sportlich gab es neben dem Rundenbetrieb das Fußball-Hallenturnier, die Achertalmeisterschaften und das Sportfest.

Wie erfolgreich der SCÖ war, zeigte sich auch bei der Sportlerehrung der Stadt Achern. So wurden die Fußball-Meistermannschaften der A-Junioren der SG Önsbach-Wagshurst-Fautenbach ebenso ausgezeichnet wie die C-Junioren der Spielgemeinschaft, beide Teams stiegen in die Bezirksliga auf. Als Leichtathletik-Mannschaftsmeister wurden Ute Fetzer, Roland Gutenkunst, Manfred König, Peter Lessing und Reiner Steurer geehrt, eine Silbermedaille erhielten Erwin und Herbert Bär. Eine Goldmedaille für herausragende Leistungen erhielten Theo Bauer, Ute Fetzner, Elfriede Hodapp, Anja Knöpfel, Gerd Knöpfel, Edgar Mendorf, Peter Lessing, Reiner Steurer und Thomas Trappe, mit dem Ehrenamtspreis wurde Bernd Günther ausgezeichnet.

Die Umbaumaßnahme fand ebenso ihren Niederschlag im Kassenbericht wie die Ersatzbeschaffung einer Pumpe zur Bewässerung der Tennisplätze. Kassierer Marco Stüber wies darauf hin, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Ortsvorsteherin Christine Rösch bezeichnete den SC als größten Verein und gemeinsam mit dem KSC als sportliches Aushängeschild von Önsbach. Ein Lob galt der intensiven Jugendarbeit. Matthias Rösch verabschiedete zwei Mitglieder aus dem Vorstand: Marco Stüber als Kassier und Werner Ell als Abteilungsleiter Fußball.

Andreas Bär, der nach dem Rücktritt von Dieter Buchs das Training der Fußballer übernahm, ging auf die aktuelle Situation im Seniorenfußball ein. »Die Mannschaft ist besser als ihr derzeitiger Tabellenplatz«, betonte er. Ziel sei es, weiter mit dem einheimischen Spielerkader intensiv zu arbeiten und über Trainingsfleiß, Einsatzwille und Kameradschaft wieder zum Erfolg zu kommen.

Die Vorstandswahlen ergaben: Anna Reinschmidt bleibt für weitere zwei Jahre Präsidentin, weiter gehören dem Vorstand an Alexander Klumpp als stellvertretender Vorsitzender, Corinna Oberacker als Schriftführerin, Kristina Schnurr als neue Kassiererin, Stefan Harter als Abteilungsleiter Turnen und Werner Huschka als Abteilungsleiter Tennis. Werner Ell wird noch bis zur Stadtmeisterschaft im Amt als Fußball-Abteilungsleiter bleiben. Matthias Rösch appellierte eindringlich an die Mitglieder dieser Abteilungen, sich durch einen Leiter im Vorstand vertreten zu lassen. Jugendleiter Jörg Herr und seine Stellvertreterin Nadja Bär wurden bereits in der Jugendversammlung gewählt.

Wiedergewählt wurden auch die Platzkassierer Herbert Hofer und Gerdi Weber sowie die Platzwarte Achim Oberacker und Raphael Bauhöfer (Fußball) und Gerhard Weber (Tennis). Die Sportwarte Chris Gerhard (Tennis) und Gregor Harter (Turnen) wurden ebenfalls bestätigt.