Jugend Leichtathletik



Leichtathletik - Berichte

Die Berichte zur Leichtathletik werden von unseren Ehrenpräsidenten Augustin Hodapp verfasst


Norbert Hodapp beim Zieleinlauf
Norbert Hodapp beim Zieleinlauf

01.12.2019

9 Podestplätze für den SC Önsbach !

Achern/Önsbach. Bei 2 Laufveranstaltungen erliefen sich die Leichtathleten des SC Önsbach 9 Podestplätze. Beim Nikolauslauf der LG Geroldseck- Lahr / Reichenbach - waren 14 Läufer /innen am Start, die in den einzelnen Altersklassen vordere Ränge belegen konnten.- Über die 5 Km lief Michael Klein, 1. M 50 und Elfriede Hodapp, 1. W 80.- Über die 10 Km starteten Francis Benkida-Oudin , 1. M 50; Thorsten Serr, 4. M 30; Reiner Steurer, 1. M 60; Christoph Siebert 11. M 30; Christoph Schmid, 10. M 45; Elisabeth Henn, 1. W 60; Theo Bauer, 5. M 65; Manfred König, 7. M 60; Walburga König, 2. W 60; Silvia Keller, 5. W 35; Peter Lessing, 1. M 75; Helmut Krings , 3. M 75.- An einem anspruchsvollen Traillauf ab Barr/Elsaß zum Landsberg über 14,7 Km mit 970 Höhenmetern bergauf und 980 Höhenmeter bergab zum Ziel lief Norbert Hodapp; in 1:29:13 Std. erreichte er als 100. von 375 ins Ziel angekommenen Läufern/innen den 3. Rang in der Klasse M4M bei 14 Konkurrenten.-


28.11.2019

Alex Fessler beim UTMB im Oman

Alex Fessler lief am Do 16.30 Uhr unserer Zeit im Oman den Oman UTMB Lauf mit 130km.

Laufzeit waren 26h und 18min. Er wurde insgesamt 16 und 3 in der Altersklasse M40 . Es waren 250 Teilnehmer in dem Lauf. Es waren 7500 Höhenmeter noch zu bewältigen. Er sagte:" atemberaubend aber unglaublich anspruchsvoll und anstrengend”.

Unglaubliche Leistung und wir vom SC Önsbach sind stolz!

UTMB Oman: Höhenprofil
UTMB Oman: Höhenprofil
UTMB Geschwindigkeitsprofil
UTMB Geschwindigkeitsprofil

16. und 17.11.2019

12 Starts - 11 Podestplätze für SC Önsbach-Läufer !

Achern/Önsbach. Der 44.Riegeler Crosslauf (17.11.2019) wurde bei Regen gestartet; auf rutschigem, steilem Parcours wurde von den Löufern/innen höchste Konzentration verlangt. Der eine und andere Teilnehmer kam dennoch während des Laufes zu Fall. Die Läufer/innen des SC Önsbach kamen alle unbeschadet ins Ziel und machten durch ihre 11 Podestplätze bei der Siegerehrung auf sich aufmerksam.- Über die 2900m - Strecke liefen .

Elisabeth Henn, 1. W 60 in 14:54 min.; Elfriede Hodapp, 1. W 80 in 22:41 min.;Christoph Siebert, 1. m 30 in 13:59 min.; Reiner Steurer, 1. M 60 in 12:34 min.;Manfred König, 2. M 60 in13:38 min.; Peter Lessing, 1. M

75 in 17:06 min.. 6 SCÖ-Läufer waren für die 8100m gemeldet: Elisabeth Henn, 1. W 60 in 42:39 min.; Christoph Siebert, 9. M 30 in 43:08 min.; Francis Benkida -Oudin , 1.M 50 in 34:12 min.;Reiner Steurer, 1. M 60 in 36:40 min.; Manfred König, 2. M 60 in 39:13min.; Peter Lessing, 1. M 75 in 49:19 min.-

Aus der Pfalz kam die Kunde, daß Norbert Hodapp am Pfälzer Berglaufpokal (16.11.2019) über 8,1Km bei 505 Höhenmetern zum Kalmit teilgenommen hat. Mit 46;03 min.wurde er 11. der Klasse M 55 bei 63 Konkurrenten. Nach 7 Läufen zum Pfälzer Berglaufpokal belegte er bei der abschließenden Siegerehrung den 6. Rang der Klasse M 55 bei 22 Konkurrenten.-


Nach der Ehrung v.l.: Peter Lessing, Elisabeth Henn ,  Elfriede Hodapp ,Volker Schebesta.
Nach der Ehrung v.l.: Peter Lessing, Elisabeth Henn , Elfriede Hodapp ,Volker Schebesta.

09.11.2019

Das Kultusministerium Baden -Württemberg ehrt seine Seniorensportler.

Achern/Önsbach. Das Kultusministerium in Stuttgart ehrte im Weißen Saal des Neuen Schlosses durch Herrn Staatssekretär Volker Schebesta die baden-württembergischen Seniorensportler, die sich 2018/2019 bei Welt-und Europameisterschaften ausgezeichnet hatten. Seniorensportler in 32 Disziplinen von Aquabike bis Wasserball traten zur Ehrung an, wobei die Leichtathleten den größten Ehrungsblock darstellten. Insgesamt erkämpften sie sich 204 Medaillen in Gold, 169 in Silber und 161 in Bronce, wobei die Seniorensportler des SC Önsbach mit 3xGold,1x Silber und 2x Bronce zum Erfolg beitrugen. MDL Schebesta betonte, daß Leistung keine Frage des Alters sei und die Senioren wie die Aktiven Anerkennung verdienten, was das Ministerium zu würdigen weiß.-Die Präsidentin des Landessportverbandes BW Elvira Menzer-Haasis führte in ihrer Begrüßungsrede aus, daß die Älteren mit ihrer Leistung Vorbilder für die

Jüngeren sieien. Die Goldmedaille sei nicht nur aus Gold, sondern auch aus Schweiß, Leistungswille und Mut, sich weltweit mit den Konkurrenten zu messen.- Unter den Leichtathleten waren vom SC Önsbach eingeladen Elfriede Hodapp, Elisabeth Henn und Peter Lessing, die für ihre Leistungen bei den Weltmeisterschaften in Malaga- Spanien- geehrt wurden. 


Noah Vilmen bei der Siegerehrung
Noah Vilmen bei der Siegerehrung

10.11.2019

Baden-Württembergische Waldlaufmeisterschaften

 Achern/Önsbach . Die Laufsaison 2019 neigt sich mit den baden-württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim dem Ende zu.

15 Läufer/innen des SC Önsbach und TV Kappelrodeck waren im Rahmen der LG Ortenau Nord an den Start gegangen, dabei konnten sie sich 3 Meistertitel, einen Mannschaftsvizemeistertitel und zwei Bronceplätze erlaufen. Über die 5900 m starteten Stefan Sauer, 5. M 45 und Christoph Schmid 15.M 45.. 9 Läufer waren in der M 50 - M 70+ am Start über 4900 m: Francis Benkida - Oudin , 5. M 50, Michael Klein, 12. M 50; Reiner Steurer,4. M 60; Hans Herschel,9. M 55; Roland Käshammer (TV Kappelrodeck), 3. M 65; Edgar Mendorf, 10. M 55; Ralf Armbruster,14. M

55; Peter Lessing, 1. M75; Theo Bauer, 10.M 65.Bei den Frauen der Klassen W 35- W 70+ starteten Ruth Droll, 3. W 60 und Elfriede Hodapp, 1. W 80.- Auf der Männer-Langstrecke lief Christoph Siebert , 18. Männer.- Der SC Önsbach Top-Läufer, der Jugendliche Noah Vilmen siegte über die 3450 m .

-Zwei Mannschtsmeistertitel sind noch zu vermelden:

M50/55-4 Platz mit Benkida-Oudin, Klein und Herschel. Ein Vizemeistertitel der Mannschaft M 60/65 glückte Steurer, Käshammer und

König.


v.l.Sauer, König, Dietrich Mannschatswertung über die 50Km
v.l.Sauer, König, Dietrich Mannschatswertung über die 50Km

26.10.2019

Läufer des SC Önsbach überraschten schwäbische Konkurrenz.

Achern/Önsbach. Der von Manfred König,Abteilungsleiter der Leichtathleten beim SC Önsbach, organsisierte Jahresausflug der Akiven des SC Önsbach führte in diesem Jahr nach Schwäbisch Gmünd, wo Laufwettbewerbe über 10Km,25Km und 50 Km angeboten wurden.Dabei stellte der SC Önsbach nicht nur die größte, sondern auch die erfolgreichste Läufergruppe, was die schwäbische Konkurrenz völlig überraschte.-

Über die 10Km bei welligem Streckenverlauf erliefen sich alle 5 Aktive einen Podestplatz: Theo Bauer, 1.M65 in 50:11 min.; Silvia Keller, 2. W 35 in 53.13 min.;Sabrina Martin,3.W 35 in 53:34 min.;Elisabeth Henn, 1. W 60 in 47:46 min. und Walburga König, 2. W 60 in 52:43 min. Insgesamt liefen 292 Läufer/innen über diese Strecke.-Über 25 Km bei 750Hm. starteten Thorsten Serr , 4. M 30 in 1:58:22 Std.; Bernd Martin, 5. M 40 in 2:08:51 std.; Michael Klein, 3. M 50 in 2:04:52 Std.;Reiner Steurer,2. M 60 in 2:06:18 Std.; Jonela Nussbaumer, 2. W 35 in 2:18:43 Std.; Edgar Mendorf,

5. M 55 in 2:19:22 Std,;Alexander Fessler, 11. M 45 in 2:21:52 Std; Christoph Schmid, 12, M 45 in 2:24:11 Std.; Peter Lessing, 1. M 75 in 2:44:22 Std.. Bei diesem Lauf gingen 311 Teilnehmer über die Strecke,-

Zum härtesten Laufwettbewerb, dem 50Km-Ultra-Marathon-Lauf bei 1100Hm., hatten 8 Läufer des SC Önsbach gemeldet. Diese Strecke führte über die drei Kaiserberge Hohenstaufen , Rechberg und Stuifen und verlangte von den 278 Gestarteten eine hervorragende Kondition, Dieses Wagnis bestanden vom SC Önsbach:Stefan Sauer,2. M 45 in 4:05:53 Std.; Manfred König,2. M 60 in 4:46:25 Std.; das junge Lauftalent Katja König mit ihrem Sieg in der Klasse W 35 in 4:45:09 std.; Chistoph Siebert, 10. M 30 in 5:35:02 Std.; Markus Dietrich ,4. M 35 in 4:31:02 Std.;Tino Bau, 12. M 45 in 4:56:15 Std.;Roland Gutenkunst , 16. M 50 in 5:04:09 Std.; Markus Müller, 20. M 45 in 5:20:45 Std.- In der Mannschaftswertung verwies der SC Önsbach 1 mit Sauer, Dietrich, König die Lokalmatadoren DJK Schwäbisch Gmünd auf den zweietn Rang.. SC Önsbach 2 mit Bau, Gutenkunst und Müller belegten den 4. Platz.- Ein einmaliges

Gemeinschaftserlebnis !


Norbert Hodapp beim Bad Dürkheimer Berglauf kurz vor dem Ziel.
Norbert Hodapp beim Bad Dürkheimer Berglauf kurz vor dem Ziel.

26.10.2019

Starke Bergläufer beim SC Önsbach.

Achern/Önsbach. Bei drei Berglaufveranstaltungen waren Läufer/innen des SC Önsbach am Start, welche die z.T. anspruchsvollen Laufstrecken bewältigten. Am vorigen Samstag lief Norbert Hodapp den Bad Dürkheimer Berglauf von Bad Dürkheim zum Bismarckturm über 8,7 Km bei 510 Höhenmetern. Dieser Lauf zählt zum Pfälzer Berglaufpokal. Mit 50:04 Minuten wurde er 5. der Klasse M 55 bei 20  Konkurrenten.Insgesamt kamen 258 Teilnehmer ins Ziel. Am fogenden Tag war er in Weisenbach beim Panoramalauf über die 14Km bei 380 Höhenmetern am Start, wo er mit 1:20:32 Std. 3. der Altersklasse M 55 wurde. Diese Strecke war sehr anspruchsvoll, so daß von 72 Gestarteten 7 nicht das Ziel erreichten.-

Am Brandeck-Lindle-Lauf ab Ohlsbach über die 6,2Km bei 330 Höhenmetern waren vier Aktive des SC Önsbach unter den 99 Teilnehmern. Die Ergebnissse: Sabrina Martin , 7. W 30 in 40:08 Minten; Elisabeth Henn, 1. W 60 in 35:55 Minuten; Manfred König, 4. M 60 in 34:06 Minuten und Peter Lessing, 1. M 75 in 40:00 Minuten.


13.10.2019

SC Önsbach dominierte beim Acherner Illenaulauf.

Achern/Önsbach. Bei 3 Laufveranstaltungen waren insgesamt 24 Läufer/innen des SC Önsbach in Aktion; dabei erliefen sie sich 10mal den 1. Rang, 6mal den 2. Platz und 4mal den 3. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse.- Überragend beim 8Km-Laud in der Illenau war Noah Vilmen, der im Gesamtfeld des Laufes mit 30:48 min. siegte und natürlich den 1. Platz in der Klasse U 18 belegte. Ihm folgten Patrick Schemel, 1.Männer in 34:08 min. und Tino Bau 1. M 45 in 35:58 min.in der Klasse M 50 wurde; 3. mit 43:47 min. Ralf Harter; kurz vor ihm der Jugendliche Fabian Heyse, 2. U 14 in 43:44 min. Auch die Läuferinnen des SC Önsbach wußten zu gefallen: 2.W 35 Sabrina Martin in 46:06 min.; 3. W 35 Silvia Keller in 46:25 min; 2. W 50 Ruth Droll in 46:07 min; 1. W 80 Elfriede Hodapp in 1:01:05 Std. Die Mannschaft des SC Önsbach mit Harter, Bauer, Bau, Schemel und Vilmen belegte unter 18 Mannschaften den 1. Platz. Über die 6 Km liefen Natali Schemel , 1. Frauen in 30:41 min. und Stefan Schemel, 2. U 18 in 24: 28 min. Die 14 Km anspruchsvolle Strecke bewältigten 9 Aktive des SC Önsbach: 1. W 35 Jonela Nussbaumer, 1: 10.06 Std.; Elisabeth Henn 1. W 60 in 1:12:43 Std.; Thorsten Serr 2. M 30 in 1:00:18 Std. und Christoph Siebert 9. M 30 in 1:20:08 Std.; Ferner Christoph Schmid, 5. M 45 in 1:09:50Std.; Norbert Hodapp , 4. M 55 in1:16:12 Std.Er war tags zuvor in Maxdorf  /Pfalz über 10Km in 45;25 min. gelaufen. Über 14Km liefen auch Reiner Steurer, 1. M 60 in 1:03:18 Std.; Udo Tetzlaff , 5. M 60 in 1:15:02 Std. und Peter Lessing 1. M 75 in 1;21:22 Std, In der Mannschftswertung kam der SC Önsbach mit Henn, Nussbaumer, Schmid, Steurer und Serr auf den 2. Platz bei vier Mannschaften.- Zwei Läufer kehrten erfolgreich vom Ettenheimer Stadtlauf über 10 Km zurück: Francis Benkida- Oudin, 3. M 50in 39:23 Min und Helmut Krings 2. M 75 in 1:16:46 Std. Dieser Lauf galt als Werutungslauf zur 10Km-Ortenaumeisterschaft.-


Elfriede Hodapp als älteste Teilnehmerin mit 84 Jahren  beim Zieleinlauf.
Elfriede Hodapp als älteste Teilnehmerin mit 84 Jahren beim Zieleinlauf.

09.10.2019

Acht Podestplätze für SCÖ-Läufer

Achern/Önsbach. Beim 19. Herbstlauf " Rund ums Waldstadion" in Schutterwald hatte der SC Önsbach unter den 114 Läufern/innen über die 10 Kilometer 13 Aktive im Einsatz, wovon sich 8 Läufer/innen einen Treppenplatz erlaufen konnten.-Bester SCÖ-Läufer war Michael Klein, 2. M5o in 41:04 min., gefolgt von Alexander Feßler, 3. M 45 in 41:56 min. und Roland Gutenkunst, 3. M 50 in 42:22 min.Es folgten Christoph Schmid, 4. M 45 in 44:21 min. und Norbert Hodapp, 6. M 55 in 45:03 min.

Norbert Hodapp hatte am Tag vorher am Eulenlauf in Friesenheim /Pfalz teilgenommen;hier lief er über die 10Km 44:59 min. 7.M50 und 41. von 188 Teilnehmern.- Jonela Nußbaumer überraschte mit dem 1. Platz in W 35 mit 45.08 min.; Es folgten Christoph Siebert, 4. M 30 in 46:18 min.und Manfred König 1. m 60 in 46:27 min. sowie Elisabeth Henn, 2. W 60 in 47:45 min. vor Peter Lessing 1. M 75 IN 49:01 min und Theo Bauer, 4. M 65 in 49:58 min. Die Mannschaft des SC Önsbach schlossen Walburga König, 4. W 60 in 51:41 min. und Elfriede Hodapp, 1. W 80 in 69:03 min.-


22.09.2019

SCÖ-Läufer: Vom Marathon bis zum 7 Meilen -Trail.

Achern/Önsbach. Beim Karlsruher Marathonlauf überraschte Stefan Sauer mit dem 6. Platz bei 107 Altersklassenkonkurrenten der Klasse M 45 in einer Zeit von 3:07:18 Std.; Christoph Siebert, M 30, 54. Rang unter 79

Konkurrenten schloß den Marathonlauf in 4:07:42 Std. ab.

Für die Halbmarathonstrecke starteten vom SC Önsbach Christoph Schmid, 90.der Klasse M 45 in 1:41:23 Std.; dahinter der SCÖ-Neuzugang Udo Tetzlaff, 26. M 60 in 1:44:47 Std. Weitere vier Aktive hatten ebenfalls für den

Halbmarathon gemeldet und zugleich im Rahmen der LG Ortenau Nord für die baden-württembergische Wertung in der Einzel-und Mannschaftswertung:

Reiner Steurer, 5. M60 in 1:29:05 Std., zugleich 5. der baden-württembergischen Wertung. Manfred König, 15. M 60 und 9. bei der baden-württembergischen Wertung in einer Zeit von 1:38:25 Std.; ferner Peter Lessing, 1.M 75 in 1:46:16 Std., zugleich baden-württembergischer Halbmarathonmeister. In der Mannschaftswertung holte die Mannschaft Steurer, König, Lessing mit dem 3. Platz in der Klasse M 60+ die Broncemedaille.-Elisabeth Henn, W 60, lief die Halbmarathonstrecke in 1:45:51 Std. 7. Platz und 3. bei der baden-württembergischen Wertung.-In

Sinzheim startete Elfriede Hodapp über die 10 Kilometer und siegte mit 1:08:57Std. in der Klasse W 80, wobei sie noch jüngere Läufer/innen hinter sich lassen konnte.

Norbert Hodapp ging in Kaiserslautern an der Start über den 7 Meilen ( 11,265Km) bei 340 Höhenmetern-. Diese sehr

anspruchsvolle Trailstrecke liefen nur 57 Teilnehmer. In der Zehnerwertung der Altersklassen wurde er 7. in M 50 mit 58:02,40 Minuten und 19. im Gesamklassement.-


 Elisabeth Henn beim Überqueren des Wassergrabens beim 2000m-Hindernislauf
Elisabeth Henn beim Überqueren des Wassergrabens beim 2000m-Hindernislauf

15.09.2019

Senioren-Europameisterschaften

Gold, Silber, Bronce für das SCÖ-Duo Lessing und Henn.

Achern/Önsbach. Vom 5.-15.9. fanden in der italienischen Provinz Venetien die 21. Senioren-Europameisterschaften statt. In Iesolo, Caorle und Eraclea starteten z.T. bei Wind, Regen und Gewitter mehr als 4500 Athleten/innen aus allen Ländern Europas.- Vom SC Önsbach waren Elisabeth Henn (W 60) und Peter Lessing (M 75) am Start, die mit Gold,

Silber und Bronce recht erfolgreich zurückkehrten.- Peter Lessing war über die 10.000m-Bahnlauf gestartet; mit48:35,15 Minuten errang er mit dem 2. Platz die Silbermedaille, damit Vizeeuropameister. Am letzten Wettkampftag stand der Halbmarathonlauf auf seinem Programm, wo er mit 1:50:41 Stunden die Broncemedaille erlaufen konnte. Im deutschen Team M 75 errang er die Goldmedaille, damit Mannschafts-Europameister.. Diesem Erfolg schloß sich Elisabeth Henn an. In ihrer Paradedisziplin, dem 2000m-Hindernislauf, holte sie sich mit 9:18,19 Minuten Gold, damit Europameisterin. Beim 5000m-Lauf lief sie mit 23:08,36 Minuten auf Rang 7 ins Ziel ein.Sie bestritt auch den Halbmarathonlauf in 1: 50:12 Stunden , damit Rang 9. Im deutschen Team W 60 wurde sie mit Silber Mannschafts- Vizeeuropameisterin.- Mit zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronce kehrte das SCÖ-Duo erfolgreich zurück.

Das Bild zeigt Elisabeth Henn beim Überqueren des Wassergrabens beim 2000m-Hindernislauf.


15.09.2019

Doppelstarter Norbert Hodapp.

Am vergangenen Wochenende vertrat Norbert Hodapp in der Pfalz zweimal die Farben des SC Önsbach. -In Mutterstadt beim 10Km-Lauf bei einer Zehnerwertung lief er 47:08 Minuten, 102. von 338 Teilnehmern und 18.

der Klasse M 50.- Beim 25. Rietburg-Berglauf, 4. Lauf zum Pfälzer-Berglaufpokal in Edenkoben bei 8,2 Km und 550 Höhenmetern wurde er mit 48:00 Minuten 8. seiner Altersklasse M 55 und 75. von 178 im Ziel.-


10.09.2019

SCÖ-Läufer melden sehr gute Ergebnisse.

Achern/Önsbach. Bei vier Laufveranstaltungen an den beiden letzten Wochenenden waren 13 Aktive des SC Önsbach erfolgreich gestartet.-Im Elsaß lief Norbert Hodapp in Kintzheim den Mini-Trail du Hahnenberg über 13 Kilometer bei 380 Höhenmetern, wozu er 1:13:03 Std. benötigte, damit 9. Vet.II bei 51 Konkurrenten.-Beim Kappele-Berglauf in Hausach über 4,6 Km bei 250 Höhenmetern wurde Stefan Sauer 3. der Klasse Sen.2 mit 20:45 Minuten; Christoph Siebert wurde mit 24:20 Minuten 10.der Klasse Sen.1.-Dieselben drei Läufer melden vom letzten Wochenende folgende Ergebnisse; Beim 10km-Kinzigtallauf in Haslach wurde Stefan Sauer 3. in M 45 mit39:38 Minuten und Christoph Siebert 20.M30 mit 45:18 Minuten.-Norbert Hodapp war wieder im Elsaß gestartet, und zwar den Grendelbruch-Trail über 12,8Km bei 450 Höhenmetern, damit wurde er 4.in Vet.II.- 5 Siege melden die SCÖ-Läufer/innen beim Volkslauf in Freistett. Über die 10 Kilometer siegte in der Klasse M 60 der Neuzugang Udo Tetzlaff in 49:11 Minuten; Sabrina Martin wurde 4.W 35 in 55:48 Minuten und Elfriede Hodapp siegte in der Klasse W 80 in 1:10:08 Std.-

Vier Aktive liefen die Halbmarathonstrecke: Stefan Sauer, 1. M 45 in 1:25:24 Std. ;Reiner Steurer, 1. M 60 in 1:29:49 Std.; dahinter Manfred Köig, 2.M 60 in 1:40:58 Std. und Christoph Siebert überraschte mit dem 1. Rang in M 30 mit 1:50:49 Std.-


27.08.2019

5 Podestplätze für SCÖ-Läufer.

Achern/Önsbach. An den beiden Wochenenden waren 8 Läufer des SC Önsbach bei vier Laufveranstaltungen am Start. Beim Abendstraßenlauf über 10 Km siegte in ihrer Altersklasse W 60 mit 47:50 Minuten Elisabeth Henn;

Peter Lessing wurde mit 48:50 Minuten Zweiter der Klasse M 75.- Beim 10Km Hambrücker- Lußhardtlauf lief Norbert Hodapp 46:27 Minuten, 6. M 55; Peter Lessing siegte mit 50:58 Minuten in der Altersklasse M 75, und auch Elisabeth Henn wurde mit 48:20 Minuten Siegerin der Klasse W 60.-

Beim Weinstraßenlauf in Kirchheim /Pfalz freute sich Norbert Hodapp über den 3. Platz in M 55 in 51:12 Minuten. Eine besondere Herausforderung waren die 10,5 Km bei 420 Höhenmetern beim Birkweiler Trail. Ralf Harter lief die Strecke in 1:07:36 std., 12. der Klasse M 50, und Norbert Hodapp wurde mit 1:01:09 Std. Vierter der Klasse M 55.- Damit läuft

Norbert Hodapp 50 Jahre für den SV/SC Önsbach; am 24.8.1969 wurde in Önsbach der erste Volkslauf gestartet. Und seitdem ist Norbert Hodapp ununterbrochen bei verschiedenen Laufveranstaltungen für Önsbach gestartet,.Auch ein Jubiläum der besonderen Art.!


12.08.2019

SCÖ-Läufer meistern Flachstrecke und Gebirgstrail.

Achern/Önsbach. Das Wochenende sah 14 Aktive des SC Önsbach am Start. 13 Läufer/innen waren in Ulm/Lichtenau beim 4. Wertungslauf zur 10Km-Ortenaumeisterschaft angetreten. Bester Läufer des SC Önsbach war Francis Benkida-Oudin, 1. M 50 in 38:46 min. Ebenfalls Klassensieger in M 60 wurde mit 41:55 min. Reiner Steurer, gefolgt von Gerd Knöpfel, 4. M 55 in 45:00 min.und Christoph Schmid, 5.M 45 in 45:34 min. sowie Thorsten Serr, 9.M30 in 46:47 min, dahinter mit 48:23 min. als 10. M 30, Christoph Siebert. Peter Lessing siegte mit 49:33 min. in der Klasse M

75, dahinter Theo Bauer, 4. M 65 in 49:38 min. Elisabeth Henn wurde Siegerin in W 60 mit 49:46 min. vor Walburga König, 2. W 60 in 51:54 min., dahinter Manfred König, 7. M 65 in 52:01 min. Anja Knöpfel wurde 2. in W 50 mit 52:38 min. und Elfriede Hodapp, 1. W 80 in 1:12.06 Std., dahinter noch 9 Läufer/innen.- Norbert Hodapp war in Südtirol beim

Keller-Bauernlauf vom Nevesstausee zur Sonnenhütte über 18 Km bei 1100 Höhenmetern gestartet. Die Laufstrecke war schwierig mit ihren ständigen Auf und Ab; 113 Teilnehmer bewältigten die Strecke . Mit 2:52:47 Std. kam Norbert Hodapp in der Klasse III ( 1969 und älter) ins Ziel.-Die Wertung zur Ortenaumeisterschaft liegt noch nicht vor.-


04.08.2019

SCÖ-Läufer mit überragenden Ergebnissen!

Achern/Önsbach. Von 5 Kilometer bis 110 Kilometern war die Spannweite der Läufer des SC Önsbach.- Beim 17. Jakob Scheuring-Gedächtnislauf in Ottenau waren die Hodapps am Start. Über die 5 Kilometer siegte mit 32:20 Minuten in der Klasse W 70 (!) Elfriede Hodapp. Norbert Hodapp erreichte die Zeit von 45:39 Minuten über die 10 Kilometer, damit 4. der Klasse M 55.-Beim Halbmarathonlauf in Ettlingen war ein SCÖ-Quartett am Start. Auf neuer, sehr anspruchsvoller Strecke erliefen sie sich sehr gute Ergebnisse: Rainer Steurer siegte in der Klasse M 60 in 1:31:39 Stunden, gefolgt von Edgar Mendorf, 14. M 55 in 1:46:55 Stunden und Christoph Schmid als 28. in M45 in 1:52:43 Stunden, dahinter Christoph Siebert mit 1:53:10 Stunden, damit 21. in M 30.- Eine gewaltige Energieleistung vollbrachte Alexander Feßler beim Großglockner-Ultra-Trail über 110Kilometer bei 6500 Höhenmetern ! In 19:09:19,2 Stunden überlief er die Ziellinie, damit 8. der Klasse M 40.

Herausragende Ergebnisse für die Läufer/in des SCÖnsbach.-


16.07.2019

Vielfältige, erfolgreiche Starts der SCÖ-Läufer.

 Achern/ Önsbach. Das vergangene Wochenende war für die Läufer/innen des SC Önsbach mit Laufterminen prall gefüllt.Neben der Teilnahme von Elfriede Hodapp an den deutschen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde/Thüringen ( wir berichteten) waren zwei Aktive des SC Önsbach beim Bühlertäler 11Km-Lauf am Start:Elisabeth Henn gewann die Klasse W 60 in 57:05 Std., und Peter Lessing siegte mit 1:01:57 Std. in der Klasse M 75.- Beim Roßkopflauf in Heuweiler war Ralf Harter am Start.

Die 18,5Km bei 550 Höhenmetern absolvierte er in 1:49:37 Std. , damit wurde er 10. in der Klasse M 50. Der 8jährige Fabian Heyse war als absolut jüngster Teilnehmer beim Wildtal-Eck-Running über die 10Km bei 280 Höhenmetern gestartet; mit sehr guten 51:55 Minuten wußte das junge Lauftalent zu überzeugen.-In Irland beim Run-Kilkee-Halbmarathon waren Norbert Hodapp und Elke Roth am Start. Bei 15 Grad und buckliger Wendepunktstrecke- 547 Teilnehmer kamen ins Ziel- schloß Norbert Hodapp diesen Wettbewerb in 1:50:36 Std.; Elke Roth kam in 2:46:43 Std. ins Ziel.-

In Schenkenzell machte das Läuferquartett des SC Önsbach von sich reden. Stefan Sauer gelang mit 1:25:47 Std, der Gesamtsieg; Zweiter wurde Reiner Steurer mit 1:30: 20 Std, gefolgt von Manfred König auf Platz 19 der Gesamtwertung und 2. in M 60 in 1:39:23 Std. und Christoph Siebert 14. Im Gesamtfeld und mit 1:49:08 Std. 2. der Klasse M 30.-In

der Mannschaftswertung siegte der SC Önsbach überlegen in einer Zeit von 4:35:30 Std. in der Besetzung Stefan Sauer, Reiner Steurer und Manfred König..


Elfriede Hodapp beim 5000m-Lauf.
Elfriede Hodapp beim 5000m-Lauf.

14.07.2019

Deutsche Seniorenmeisterschaften.

Elfriede Hodapp deutsche Vizemeisterin.

 

Achern/Önsbach. In Leinefelde-Worbis / Thüringen fanden vom 12.7.bis 14.7.2019 die deutschen Seniorenmeisterschaften in der Leichtathletik statt. 1283 Teilnehmer aus 641 Vereinen aus ganz Deutschland hatten zu diesem Höhepunkt der Freiluftsaison 2019 gemeldet. - Vom SC Önsbach / LG Ortenau Nord war Elfriede Hodapp, W 80, am Start. Sie hatte für drei Laufdisziplinen gemeldet und war - wie der Stadionsprecher im Leinesportpark verkündete- die älteste Teilnehmerin bei den Laufdisziplinen. Ihre Konkurrentinnen waren drei bzw. vier Jahre jünger.

Dennoch lief sie jeweils ein beherztes Rennen, obwohl das Wetter bei 15 Grad, Dauerregen und sogar mit Gewitter den Athleten zu schaffen machte.

-Die erste Laufdiszipln war für Elfriede Hodapp der 800m-Lauf, den sie mit 4:11,51 Minuten absolvierte und sich den Bronceplatz erlief. Am gleichen Tag stand der 5000m-Lauf auf dem Programm. Mit 31:24, 11 Minuten gelang ihr der deutsche Vizemeistertitel in ihrer Altersklasse.

Am folgenden Tag schloß sie den Wettbewerb mit dem 1500m-Lauf. Mit 8:28,67 Minuten erlief sie sich wieder den Bronceplatz. Mit ihren 84 Jahren bewies Elfriede Hodapp, daß sie auch weiterhin zur Spitze der deutschen Leichtathletik-Seniorinnen gehört.


07.07.2019

SCÖ-Läufer auf der Siegerstraße

Achern/Önsbach. Bei zwei Laufveranstaltungen waren zwei Läufer und eine Läuferin in ihren Altersklassen erfolgreich. In Graben-Neudorf beim Asparaguslauf über 10 Kilometer lief Elisabeth Henn 49:07 Minuten, damit Siegerin in der Klasse W 60.- Auch Peter Lessing dominierte die Altersklasse M 70- eine Fünferwertung gab es nicht- mit 48:54 Minuten, 1. M 70.- Beim 11. Emmendinger Stadtlauf über 10 Kilometer belegte Stefan Sauer unter den 332 Teilnehmern den 15. Rang und mit 38:55 Minuten wurde er 1. in der Klasse M 45.-


30.06.2019

SCÖ-Läufer trotzen Hitze und schwierigem Parcours.

Achern/Önsbach. Über das heiße Wochenende waren 9 Läufer/innen des SC Önsbach bei vier Laufveranstaltungen am Start. - Am Heel-Lauf in Baden Baden über die 10 Km liefen 4 Aktive des SC Önsbach. Der Lauf führte dieses Mal duch Baden Baden, wobei ein Anstieg zur Dengler Klinik zu meistern war. Christoph Schmid wurde mit 47:49 Mnuten 20. M 45; Christoph Siebert 26. M 30 in 48:07 Minuten ; Peter lessing siegte in der Klasse M 75 mit 53:25 Minuten, siegreich auch Elfriede Hodapp in W 80 mit 1:10:05 Std., wobei sie noch etwa 90 Läufer/innen hinter sich lassen konnte.- Von Önsbach am Start war Bernd Springmann 45.M 50 in 54:29 Minuten. Gabi Schmid war über die 5Km gestartet und wurde 19. in W 45 mit 34:32 Minuten. - Am Sonntag war Christoph Siebert in Breitnau beim Habmarathon am Start.Beim X-Trail-Run, dem wohl härtesten Halbmarathonlauf in Deutschland, mußte über den Höhenzug Wirbstein steil hinab durch die Ravennaschlucht gelaufen werden. Siebert meisterte die 21 Km in 2:19:30 Std., damit im Gesamtfeld 49. von 73 Teilnehmern.

  Beim Wasgau-Cup in Bundenthal /Pfalz war Norbert Hodapp über die 10,4 Km gestartet; er wurde 24. von 67 Läufern im Gesamtfeld und 6. M 50 in 1:03:51 Std. Am 1. Kinzig-Cross in Schwaibach nahm Elisabeth Henn teil. Im sog. Sloopy - Lauf über 5 Km mußte erst die Kinzig durchquert werden. An einem gespannten Seil gingen die Läufer /innen bei hüfthohem Wasser durch die Kinzig; dann waren etliche Hindernisse zu bestehen u.a. durch Matsch kriechen oder durch eine Röhre robben. Als 2. Frau im Gesamtfeld erreichte sie das Ziel in 33:49 Minuten,damit Siegerin der Klasse W 60. Insgesamt bestanden 131 Teilnehmer die Strapazen und im Gesamtfeld wurde Henn 14.-Ein bewegtes Wochenende für die SCÖ-Aktiven.-


23.06.2019

Norbert Hodapp in Frankreich am Start.

Als einziger Deutscher ist Norbert Hodapp in Oberhaslach / Elsaß auf der 13,2 Km mit 358 Hm gestartet. Die Trailstrecke selbst stellte mit steilen Anstiegen und Gefällen eine große Herausforderung an die Läufer dar. In 1:14:54 Std. erreichte er das Ziel; damit wurde er 90. von 278 im Gesamtfeld und in der Altersklasse Vet.II 9. bei 45 Konkurrenten. Mit diesem Lauf war er 2019 bereits 22-mal !! für den SC Önsbach bei verschiedenen Laufveranstaltungen gestartet.-


16.06.2019

Norbert Hodapp vertritt den SC Önsbach in der Pfalz.

Bei 2 Laufveranstaltungen war Norbert Hodapp vom SC Önsbach über das Wochenende am Start. In Glan-Münchweiler startete er beim 29. Mitternachtslauf über 8,4Km. Unter 223 Teilnehmern wurde er im Gesamtklassement 54. und mit 39:19 Minuten 4. der Altersklasse M 55 bei 19 Konkurrenten.- Der Höllenberg-Trail-Run über 10Km bei 550 Hm in

Spirkelbach gilt als sehr anspruchsvolle Trailstrecke, die er in 1:09:51 Std. als 6. der Klasse M 50 (Altersklasse M 55 gab es nicht) bei 26 Konkurrenten meisterte.


10.06.2019

SCÖ-Läufer: von 10Km über 21Km Trail bis 81Km Ultra !

Achern/Önsbach. Läufer des SC Önsbach waren über das Wochenende bei drei Laufveranstaltungen am Start. Am Sommer-Abend- Lauf über die 10 Km in Steinach beteiligten sich Stefan Sauer, 1. M 40 in 37:07 Minuten und

Elfriede Hodapp, 1. W 80 in 1:08:35 Std.- Beim Trail-Running in den Dolomiten über eine sehr anspruchsvolle Trailstrecke über 21KM bei 900Hm z.T.noch über Schneefelder um die Langkofelgruppe war Norbert Hodapp am

Start. 549 Teilnehmer nahmen an diesem Trail-Lauf teil. Hodapp wurde im Gesamtfeld 301. und in der Klasse M 50 der 63. von 119 Altersklassenläufern in 2:50:54 Std.- Bei einem sportlichen Großereignis war Peter Lessing vom 7.6.-9.6. beim 35. Brüder-Grimm-Lauf gestartet; der Lauf erfolgte in 5 Etappen und führte von Hanau nach Steinach. Für die erste Etappe über 16 Km von Hanau nach Rodenbach benötigte Lessing 1:21:57 Std, damit 1. in M75.. Die zweite Etappe war zwischen Rodenbach und Neuenhasslau über 14 Km zu laufen; hierzu benötigte er 1:16:43 Std;

wieder 1.M75.Die dritte Etappe über 16Km zwischen Neuenhasslau und Gelnhausen beendete er mit 1:29:49 Std; 1. M 75.Von Gelnhausen nach Wächtersbach über 17Km führte die vierte Etappe, die er in der Zeit von1:53:17 Std. lief; 1. M 75.- Und die fünfte und letzte Etappe über 18Km war von Bad Orb nach Steinau zu meistern; er lief diese Strecke in

1:43:14 Std.; 1. M 75. Im Gesamtergebnis kam er als überlegener Sieger der Klasse M 75 mit 7:45:00 Std. auf das Siegerpodest vor dem Zweitplazierten der Klasse M 75, der 8:43:03 Std. lief und dem Drittplazierten der Klasse mit 9:45:06 Std.-.Insgesamt waren 81 Kilometer zu laufen. 499Läufer/innen waren am Start und 420 kamen ins Ziel.-


02.06.2019

" Veni, vidi,vici !"

SCÖ-Läufer kamen, sahen und siegten.

Achern/Önsbach. Beim " Lauf an der Wolf" in Schapbach - zugleich 3. Wertungslauf zur 10km-Ortenaumeisterschaft- hatte unter den 114 Teilnehmern der SC Önsbach 7. Läufer /innen am Start, die sich fünfmal den 1. Rang und zweimal den 2. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse erlaufen konnten. Eine feine Leistung, wenn man bedenkt, daß die Strecke, die zweimal zu durchlaufen war, mit Anstiegen und Gefällsstrecken nicht leicht zu durchlaufen war.

- Die Ergebnisse:Stefan Sauer, 5. des Gesamtfeldes ubd 1. M 45 mit 39:07 Minuten;dahinter mit 43:19 Minuten Reiner Steurer, 1. M 60, gefolgt von Manfred König, 2. M 60 in 44:04 Minuten. Christoph Siebert überraschte mit dem 2. Platz in M 30 mit 45:05 Minuten . Walburga König siegte in der Altersklasse W 60 in 52:35 Minuten. Elfriede Hodapp, 1. W 80 in 1:07:04 Std. und Helmut Krings, 1. M 75 in 1:21:32 Std. rundeten das gute Abschneiden des SCÖ-Teams ab. Aus der Pfalz erreichte uns die Kunde, daß Noirbert Hodapp in Mölschbach bei Kaiserslautern beim 10Km-" Wildsaulauf - einem steilen Traillauf- am Start war. Unter den 208 Teilnehmern wurde er 46. und mit 45:46 Minuten 10. der Klasse M 50 (eigentlich M 55 ) bei 41 Altersklassenläufern.-


26.05.2019

SCÖ: Ein erfolgreiches Laufwochenende.

Achern/Önsbach. Bei drei Laufveranstaltungen waren Läufer/innen des SC Önsbach am Start.- Bei den baden - württembergischen Seniorenmeisterschaften in Helmsheim erlief sich Elfriede Hodapp zwei Meisteritel.(Wir berichteten).- Beim Kehler Rheinuferlauf über die 10 Kilometer starteten 6 SCÖ-Aktive, die in den jeweiligen Altersklassen vordere Plätze belegten. Die Ergebnisse: Reiner Steurer, 1. M 60 in 42:06 Minuten; Manfred König, 2. M 60 ,43:54; Christoph Schmid, 6. M 45, 46:03; Theo Bauer 3. M 65, 48:02; Rainer Gisin, 1. M 70, 52:17; Ruth Droll, 2. W 60, 55:29.-Beim Donnersberg-Trail in Imsbach /Pfalz über die 23 Kilometer bei etwa 1000 Höhenmetern war Norbert Hodapp am Start . Im Gesamtfeld von 107 Teilnehmern wurde er 45. und in der Altersklasse M 55 mit 2:51:49 Stunden Vierter. Dieser Lauf zählt zum Pfälzer Berglaufpokal.- Ein bewegtes Wochenende für die Leichtathleten des SC Önsbach.-


26.05.2019

Baden-württembergische Seniorenmeisterschaften.
Achern/Önsbach. Bei den baden-württembergischen Seniorenmeisterschaften in Helmsheim /Bruchsal hatte für den SC Önsbach/LG Ortenau  Nord Elfriede Hodapp für zwei Disziplinen gemeldet.- Den 5000m-Lauf gewann sie mit persönlicher Jahresbestzeit in der Altersklasse W 80 mit 29:09,00 Minuten.-Zwei Stunden später stand der 1500m-Lauf auf dem Programm. Mit 8:39,02 Minuten konnte sie auch diesen Lauf für sich entscheiden.-Zwei baden- württembergische Meistertitel beweisen, daß sie  im baden-württembergischen Seniorensport mit an der Spitze steht.-


19.05.2019

Starker 1500-m-Lauf von Noah Vilmen . Qualifikation für deutsche U18-Meisterschaft.

Eine starke Leistung zeigte Noah Vilmen ( SC Önsbach) bei der " Langen Laufnacht" in Karlsruhe.Bei dem hochklassig besetzten Meeting, zu dem Läufer aus ganz Deutschland anreisten,um Jagd auf Normen und Bestzeiten zu machen, konnte der 17-jährige Noah über die 1500 Meter mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:06,83 Minuten die Qualifikationsnorm von 4:13,20 Minuten für die deutsche U18-Meisterschaften Ende Juli in Ulm/Donau deutlich unterbieten. Schon eine Woche zuvor hatte Noah beim internationalen Läufermeeting in Pliezhausen seine gute Form angedeutet, als er über die 3000Meter 9:11,31 Minuten lief...Als nächtes stehen für Noah Vilmen die in Heilbronn auszutragenen baden-württembergischen Landesmeisterschaften auf dem Programm, bei denen er einen Doppelstart

über 800Meter und 1500Meter plant.-


19.05.2019

5 Podestplätze für SCÖ-Läufer.

Achern/Önsbach. An der 6. Ortenauer Laufnacht in Willstätt/Sand, organsisiert vom Running Team Ortenau, beteiligten sich vom SC Önsbach 12 Läufer/innen , die sich überraschend 5 Podestplätze erlaufen konnten.

Insgesamt waren über die 10Km -4 Runden zu 2,5Km- 189 Aktive am Start.

Die Ergebnisse der SCÖ-Läuferinnen: 2.W 35 Jonela Nußbaumer,46:14; 5. W 35 Silvia Keller, 50:29; 2. W 60 Ruth Droll, 53:07; 1. W 80 Elfriede Hodapp, 65:42. Die Ergebnisse der SCÖ-Läufer:7. M 30 Christoph Siebert, 43:05; 14. M 30 Thorsten Serr,50:29; 6. M 35 Markus Dietrich, 40:35; 5. M 45 Tino Bau,41:30; 9.M 45 Christoph Schmid, 45:14; 1. M 50 Francis Benkida-Oudin, 37:48; 4. M 50 Michael Klein,39:27; 1. M 65 Theo Bauer, 47:37 Minuten.- Am 31. Grünstädter (Pfalz) Rebberglauf über 10Km beteiligte sich Norbert Hodapp. Hier starteten im Gesamtfeld 105 Aktive.

In der Klasse M 50 ( eigentlich M 55) wurde er 4. bei 18 Konkurrenten mit 46:02 Minuten.-


13.05.2019

Schwierige Laufstrecke gemeistert.

Achern/Önsbach. Am 18,2Km Schluchseelauf, organisiert von der LG Hohenfels, beteiligten sich 4 Aktive des SC Önsbach, die z.T. fast gleichzeitig das Ziel passierten. Überragend wieder Stefan Sauer, 4. der Klasse M 45 in

1:12.35 Std. Dann folgten kurz hintereinander Christoph Siebert, 83.M30 in 1:30:00 Std.; Norbert Hodapp, 39. M 55 in 1:30:03 Std. und als 13. der Klasse W 35 Jonela Nußbaumer in 1:30:37 Std.- Über die 10Km war Elke Roth gestartet. Mit 1:13:38 Std.wurde sie 13. der Klasse W55.-Die nächste Laufveranstaltung ist am Freitag 17.05.2019 bei der 6. Ortenauer Laufnacht in Willstätt-Sand.-


05.05.2019

Leichtathletik -  Der Mai ist gekommen:Die SCÖ-Läufer schwärmen aus!

Achern/Önsbach.Bei 4 verschiedenen Laufveranstaltungen waren Läufer/innen des SC Önsbach am Start. - Beim " Lauf in den Mai" über 10KM in Ottenheim waren unter den 202 Gestarteten auch 8 Läufer des SC Önsbach. Ihre Ergebnisse: 1.M 45 Stefan Sauer, 36:49; 2. M 45 Alexander Feßler. 38:15; 2.M 50 Roland Gutenkunst, 38:41; 4. M50 Michael Klein, 39:21; 7. M 45 Tino Bau, 40:52; 16. M 30 Christoph Siebert, 44:51; 1. M 75 Peter Lessing, 47:25; 1.M 65 Theo Bauer, 47:37.

Am 1-Mai ging Norbert Hodapp im Elsaß in Dambach La Ville beim Berglauf " Tous au Bernstein" als einziger Deutscher mit 279 Läufern/innen an den Start über die 17,9Km bei etwa 900 HM. Im Gesamtfeld wurde er 95 und in seiner Altersklasse mit 1:49:04 Std. 13. der Klasse Veteran II bei 41 Konkurrenten. Nach dem Erreichen der Burg Bernstein mußten die Läufer wieder nach Dambach La Ville zurücklaufen.-Am 4. Mai stand in Waldkirch der Kandelberglauf auf dem Programm. Bei sehr kühlen Temperaturen mußten die Bergläufer sogar über die verschneite Strecke hochlaufen. Dieser Lauf zählte zur baden-württembergischen Berglaufmeisterschaft. Über die 12,2 Km bei 940HM zum Ziel auf dem Kandel ( 1205 hoch) mußte diese Strecke bewältigt werden, wobei Peter Lessing in der Klasse M 75 mit 1:28:31 Std. siegte und damit baden-württembergischer Berglaufmeister wurde.-Am 5. Mai hatte die Stadt Offenburg zum Stadtlauf eingeladen; 6 Läufer/innen des SC Önsbach beteiligten sich am 25. Offenburger Stadtlauf , wo über 6 KM ( 2x 3 KM) zu laufen waren. Die Ergebnisse: 4.W 35 Sabrina Martin, 28:51; 5.W 35 Silvia Keller, 29:48; 1. W 80 Elfriede Hodapp, 37:18; 2. M 30 Thorsten Serr,22:10; 2. M 45 Stefan Sauer, 21:33; 1. M 50 Michael Klein, 22:41.- Erfogreiche Starts der SCÖ-Aktiven in den ersten Maitagen.


18.04.2019

SC Önsbach - Leichtathleten - stellten die größte Gruppe.

Achern/Önsbach. Beim 49. Straßenlauf, der zudem als 2. Wertungslauf zur Ortenaumeistershaft- 10km Straßenlauf - gewertet wurde, hatte der SC Önsbach 15 Läufer/Läuferinnen sm Start. Dabei kamen 12 Aktive auf das Siegerpodest: Dreimal 1. Platz, Sechsmal 2. Rang und dreimal 3. Platz. Die Ergebnisse: Stefan Sauer, 2. M 45, 36:56; Thorsten Serr, 5. M 30, 38:43: Alexander Feßler, 3. M 45, 39:07; Roland Gutenkunst, 2. M 50, 39:18; Michael Klein, 3. M 50, 39:22; Christoph Siebert, 6. M 30, 43:10; Manfred König , 5. M 60, 44:26; Jonela Nußbaumer, 2. W 35, 46:35; Elisabeth Henn, 1. W 60, 48:18; Peter Lessing, 1. M 75, 48:37; Theo Bauer, 2. M 65, 48:50; Sabrina Martin, 3. W 35,50:19; Walburga König, 2. W 60, 52:06; Anja Knöpfel, 2. W 50, 52:40; Elfriede Hodapp, 1. W 75, 67:23. Beim Spreewald- Halbmarathon in Lübenau war Norbert Hodapp am Start. Über unebene Plattenbaustraßen mit etlichen flußquerenden Brückchen führte der Parcours ,den er mit 1:56:17 Std. meisterte.


15.04.2019

Trainingswochenende der SCÖ-Läufer

Mit 27 Läufer*innen war das verlängerte Trainingswochenende der SCÖ-Läufer in Freudenstadt sehr gut frequentiert. Nach der Ankunft in der Unterkunft am Freitagnachmittag wurde bereits die erste Laufeinheit absolviert.

Am Samstagmorgen vor dem Frühstück stand eine weitere lockere Laufeinheit auf dem Programm. Nach dem Frühstück und einer kurzen Pause wurden unter Leitung von Francis Benkida-Ouidin bei einer Gymnastikstunde Sehnen und Muskeln gestärkt und gedehnt. Um 13.00 Uhr wurde ein langer Lauf in mehreren Leistungsgruppen bis zu 3 Stunden über Berg und Tal gestartet. Am abschließenden Sonntagmorgen stand vor dem Frühstück eine weitere Laufeinheit auf dem Programm, nach dem Frühstück wurde eine zweite Gymnastikeinheit abgehalten. Am frühen Nachmittag wurde dann die Heimreise angetreten. Die gute Unterkunft und Verpflegung sowie das gute Läuferwetter sorgten für optimale Rahmenbedingungen. Vor, zwischen und nach den Trainingseinheiten war noch viel Zeit für Geselligkeit, Kameradschaft und viele Fachgespräche.

Das Trainingswochenende wurde bereits zum 4. Mal in Freudenstadt abgehalten und alle Teilnehmer freuen sich bereits auf eine Wiederholung im nächsten Frühjahr.


15.04.2019

Sportwochenende der SCÖ-Leichtathleten.

Während 27 SCÖ-Leichtathlethen beim Trainingslager in Freudenstadtt weilten, haben bei 2 Veranstaltungen Elfriede und Norbert Hodapp die SCÖ-Farben vertreten. Beim Ortenau-Langstreckentag auf der Laufbahn Dammenmühle in Lahr lief Elfriede Hodapp die 5000m in einer Zeit von 29:15,30 Minuten,- Norbert Hodapp beteiligte sich in Zell a.Harmersbach beim ersten Lauf zum Schwarzwald-Berglauf-Pokal 2019- Er startete im "TrailRun 21" mit 21,9Km bei 650 HM und wurde unter den 207 Läufern/innen 158. und mit 2:20.19 Std. 10. von 18 in der Klasse M 55.-


10.04.2019

Sportlerehrung durch das Regierungspräsidium Freiburg.

Achern/Önsbach. Das Regierungspräsidium Freiburg ehrte im Bürgersaal zu Singen die verdienten Sportler seines Regierungsbezirks.Warum in Singen ? Der Singener Oberbürgermeister Bernd Häusler stellte in seiner Begrüßungsrede Singen als die heimliche Sporthauptstadt Baden-Württembergs vor. Seit 16 Jahren würden die zu ehrenden Sportler nach Singen eingeladen. Singen sei bekannt durch die vielfältigen sportlichen Aktivitäten. -Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hob bei ihrer Begrüßungsrede den hohen Stellenwert des Seniorensports hervor, wobei die öffentliche Wertschätzung gerade des Seniorensports verloren gegangen sei.Stellvertretend für die Seniorensportler hob sie vom SC Önsbach Elfriede Hodapp als älteste, erfolgreiche Sportlerin hervor. Die große Bandbreite der Disziplinen und die große Spanne der Altersunterschiede der Seniorensportler sei beeindruckend, zumal die Meßlatte der zu Ehrenden hoch gelegt sei. Auch Gundolf Fleischer, Präsident des badischen Sportbundes, hob die Einsatzbereitschaft, den Mut und die Solidarität hervor.- Jürgen Rössler von der Sportdirektion Südkurier führte durch die Ehrung.Vom SC Önsbach geehrt wurde Elfriede Hodapp, W 80,für den Weltmeistertitel im 1500m-Lauf, den 2. Platz über 800m und den 2. Rang im 6kn-Crosslauf in der Mannschft in Malaga. Peter Lessing, M 75 , erhielt die Ehrung für den 1. Platz in der Crosslauf-Mannschaft, den 6. Rang im 10km-Straßenlauf, den 4. Platz im Halbmarathon und den1 . Platz in der Halbmarathon-Mannschaft ebenfalls in Malaga.

v. L. Im Vordergrund Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin,  Elfriede Hodapp, Gisela Theunissen ( Gaggenau), dahinter Peter Lessing  und wieder im Vordergrund Brigitte Nittel(Kirchzarten).
v. L. Im Vordergrund Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin, Elfriede Hodapp, Gisela Theunissen ( Gaggenau), dahinter Peter Lessing und wieder im Vordergrund Brigitte Nittel(Kirchzarten).

07.04.2019

Deutsche Halbmarathonmeisterschaft

- Peter Lessing deutscher Vizemeister-

Achern/Önsbach. Rund 12 000 Teilnehmer waren bei verschiedenen Laufdisziplinen in Freiburg am Start. Zum Halbmarathonlauf mit 6375 Aktiven , der zugleich für die deutsche Meisterschaft gewertet wurde, hatte der SC Önsbach 11 Aktive gemeldet,wobei Peter Lessing mit 1:45:25 Std. in der Altersklasse M 75 deutscher Vizemeister wurde.-

Die weiteren Ergebnisse der SC Läufer/innen: Jonela Nußbaumer, 25. von 243 in W 35 mit 1:40:13 Std. Silvia Keller,92. in W 35 in 1:55:03 Std., Sabrina Martin, 120. in W 35 in 1:59:16 Std.- Thorsten Serr, 112. von 1425 in M 30 in 1:23:23 Std. ; Christoph Siebert, 501. in der Klasse M 30 in

1:41:24 Std,; Christoph Schmid, 150.. in M 45 von 481 in 1:41:46 Std.;Stefan Sauer , 19. in M 45 von 481 in 1:22:07 Std. Tino Bau, 70. der Klasse M 45 in 1:32:50 Std.; Francis Benkida.Oudin 31. in M 50 von 571 in 1:27:15 Std; Roland Gutenkunst, 34. der Klasse M 50 in 1:27:27 Std. Beim 10 Kilometerlauf war Elfriede Hodapp am Start. Im Gesamtfeld

von 1727 Teilnehmern kam sie als 1297. als älteste Teilnehmerin- mit 1:05:25 Std. ins Ziel, wobei sie noch 429 Läufer/innen hinter sich lassen konnte.- Beim 29. Berliner Halbmarathon lief Norbert Hodapp; mit 1:44:13 Std. wurde er 20. in der Klasse M 55 bei 217 Konkurrenten. Insgesamt waren beim Berliner Halbmarathonlauf über 27000 Teilnehmer am Start.- Ein bewegtes, erfolgreiches Wochenende für die SCÖ-Aktiven.


Weltmeister Peter Lessing in Torun
Weltmeister Peter Lessing in Torun

06.04.2019

Senioren-Weltmeisterschaften.

Gold, Silber, Bronce für Peter Lessing.

Achern/Önsbach. 4345 Senioren-Athleten aus 88 Nationen mit 475 Deutschen hatten sich in Torun/Polen zu den Senioren-Weltmeisterschaften eingefunden, darunter Peter Lessing; ihm gelang in verschiedenen Disziplinen , sich jeweils unter die " Top-Ten" einzureihen; dabei glückten ihm auch vordere Platzierungen, die Gold, Silber und Bronce einbrachten .- Im Crosslauf über die 6 Kilometer belegte er mit 31:51 Minuten den 8. Rang in M 75 bei 20 Konkurrenten.. Und in der deutschen Mannschaft M 75 erlief er sich mit dem 2. Platz die Silbermedaille. Den 10 Kilometer-Straßenlauf, im Gesamtfeld aller Altersklassen kamen 339 ins Ziel, wurde er mit 47:13 Minuten bei 11 Konkurrenten 5. der Klasse M 75. Am letzten Wettkampftag stand dann der Halbmarathonlauf auf dem Programm. Mit 1:44:35 Std. erkämpfte er sich mit dem 3. Rang in M 75 den Bronceplatz und mit der deutschen Mannschaft M 75 noch die Goldmedaille. Damit trug er auch mit Gold, Silber und Bronce zum 1. Platz Deutschlands in der Nationenwertung bei. Die deutschen Senioren und Seniorinnen errangen insgesamt 100xGold, 79xSilber und 83x Bronce.


01.04.2019

Norbert Hodapp, 2. Start zum Pfälzer Berglaufpokal.

Am 10. Rockie-Montains-Lauf von Rockenhausen, einem Berglauf über 13,2 Km bei 560 Höhenmetern, war Norbert Hodapp vom SC Önsbach am Start.

Unter den 248 Teilnehmern wurde er 105. und mit 1:17.15 Std. 12. von 28 Konkurrenten der Altersklasse M 55.


24.03.2019

Noah Vilmen überragend !

Kreiswaldlaufmeisterschaften.

Achern/Önsbach. Mit 10 Aktiven war der SC Önsbach bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften, Leichtathletikkreis Kehl, in

Rheinbischhofsheim am Start. Über die 5400 Meter dominierte das Gesamtfeld der Jugendliche (U 20 ) Noah Vilmen mit einer Zeit von 16:16 Minuten. Auch Jonela Nußbaumer, Seniorinnen I, läßt mit 22: 32 Minuten aufhorchen. In dieser Klasse belegte Sabrina Martin mit 24:12 Minuten den 3. Platz. Bei den Seniorinnen II lief Elfriede Hodapp mit 32:22

Minuten als Erste durchs Ziel, und bei den Senioren II wurde Manfred König mit 22:33 Minuten Dritter, gefolgt von Theo Bauer mit 23:51 Minuten. Stefan Sauer wurde mit 18:19 Minuten bei den Senioren I Vierter, und Christoph Siebert lief mit 20:10 Minuten als Sechster über die Ziellinie. In der Männerklasse kam Patrick Schemel mit 18:25 Minuten auf den 3. Rang. Ebenfalls Dritter über 2100 Meter, Jugend U 18, wurde Stefan Schemel mit 7:32 Minuten.- In Reichshoffen / Nordelsaß war Norbert Hodapp über die 10 Kilometer beim " Foulées des Cuirassiers"- Lauf gestartet. Unter den 206 Läufern/innen wurde er im Ziel 65. und mit 49:45 Minuten 8. der Klasse Vet.II bei 39 Konkurrenten. Dieser Lauf

wurde als Berglauf gewertet.-

Läufergruppe des SC Önsbach bei den  Kreiswaldlaufmeisterschaften.
Läufergruppe des SC Önsbach bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften.

18.03.2019

22. Nanstein-Berglauf.

-2. Lauf zur Pfälzer-Berglaufwertung.-

Am Nanstein-Berglauf über 7,1 Kilometer bei 350 Höhenmetern hatte vom SC Önsbach Norbert Hodapp teilgenommen.Im Gesamtfeld von 323 Läufern/innen

wurde er 103. und mit 35:45 Minuten 8. der Klasse M 55 bei 34 Konkurrenten.- Insgesamt zählen 6 Berglaufwertungen zum Pfälzer Berglaufpokal 2019.-


10.03.2019

Laufveranstaltungen vom Winde verweht.

-Läufer trotzten Sturm und Regen-

Achern/Önsbach. Zu 2 Laufveranstaltungen hatten Läufer/innen des SC Önsbach gemeldet, die den Unbilden des Wetters zum Trotz an den Start gegangen waren.-Der 35. int. Kaiserstuhllauf in Ihringen , zu dem Norbert Hodapp eigens aus der Pfalz angereist war, mußte wegen der Sturmwarnung des deutschen Wetterdienstes abgesagt werden.-7 Aktive des SC Önsbach waren beim 29. int. Volkslauf " Rund um das Mercedes-Benz Werk " über die 10 KIlomerstrecke bzw, die Halbmarathonstrecke am Start, wobei 5 Podestplätze erlaufen werden konnten bei ansprechenden Zeiten , obwohl man gegen Sturm uns Regen anzukämpfen hatte und die Waldstrecke

ziemlich morastig war.

Über die 10 Kilometer gab es folg. Ergebnissse: Christoph Siebert, 11.M 30, 45:02 min.;Tino Bau, 7. M 45, 42:50 min.;Roland Gutenkunst, 3. M 50,41:21 min.; Peter Lessing, 1. M 75,50:02 min; Elfriede Hodapp, 1. W 80, 67:58 min; dabei konnte sie als älteste Teilnehmerin noch 28 Läufer/innen hinter sich lassen.

Beim Halbmarathonlauf ga es bei 2 Startern des SC Önsbach gleich 2 Podestplätze: Thorsten Serr, 2. M 30, 1:28:35 Std. und Francis Benkida - Oudin , 2. M 50, 1:29:44 Std.- Damit ist die Wettkampfsaison 2019 eröffnet.-


05.03.2019

Deutsche Seniorenmeisterschaften.

SC Önsbach: 1x Meister, 2x Vizemeister !

Achern/Önsbach.- Über 1100 Seniorensportler aus den 16 Bundesländern haben an den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Halle /Saale ( Sachsen-Anhalt) teilgenmommen. Unter ihnen waren vom SC Önsbach die Seniorensportler Peter Lessing und Elfriede Hodapp. Um an den deutschen Meisterschaften starten zu dürfen, muß im Jahr zuvor eine Qualifikationsnorm erbracht worden sein.-

In der Brandberghalle mit riesigem Sportkomplex eröffnete Peter Lessing für den SC Önsbach mit dem 3000m-Lauf in den Klassen M 70-M 90 den Wettbewerb. Unter den 7 Alterklassenkonkurrenten der Klasse M 75 lag er nach den ersten Runden auf dem 4. Rang, kämpfte sich dann Runde um Runde nach vorn und errang mit 13:30,72 Minuten den deutschen Vizemeistertitel knapp hinter dem um 2 Jahre jüngeren Sieger dieser Klasse, der 13:20,08 Minuten benötigte.- Anschließend ging Elfriede Hodapp über die 3000 Meter mit den Klassen W 60-W 90 an den Start, und mit 17:39,80 Minuten wurde sie in der Klasse W 80 deutsche Meisterin. Damit erlief sie sich den 49. deutschen Meistertitel in ihrer Laufkarriere.- Am folgenden Tag stand für sie der 800 m-Lauf auf dem Programm. Gemeinsam mit den Klassen W 55 - W 90 startend, lief sie mit 4:21,84 Minbuten als Vizemeisterin der Klasse W 80 hinter der um 3 Jahre jüngeren Siegerin ins Ziel ein und errang damit ihren 19. deutschen Vizemeistertitel.- Ein außergewöhnicher Erfolg der beiden Önsbacher Seniorensportler, die sich wieder einmal in der deutschen Spitze bewähren konnten.-


24.02.2019

Norbert Hodapp vertrat den SCÖ 2x in der Pfalz.

Am 15. Bad Dürkheimer Faschingswaldlauf über 10 Kilometer auf steiniger Piste beteiligten sich 101 Teilnehmer. Bei diesem Wettbewerb gab es für die Altersklassen nur eine 20ziger Wertung. Im Gesamtfeld wurde er 29. und mit 46:47 Minuten 18. in M 40 bei 50 Konkurrenten.-Die Pfälzer Berglaufserie wurde mit dem Donnersberglauf am 23.2. eröffnet. 10 Kilometer waren von Steinsbach zum Donnersberg zu laufen. Hier kamen 417 Läufer/innen ins Ziel,wovon Norbert Hodapp der 152. war und in der Altersklasse M 55 mit 41:04 Minuten 11. bei 50 Konurrenten wurde.-


11.02.2019

SCÖ-Läufer: Vom Ultramarathon bis 20 und 10 Kilometer am Start.

Achern/Önsbach. In Rodgau war der 50 Kilometer -Ultramarathonlauf ausgeschrieben, wozu sich Christoph Siebert gemeldet hatte. In der Männerhauptklasse kam er mit 4:64:00 Stunden im Ziel an.- In Rheinzabern startete Norbert Hodapp beim sog Einsteigerlauf über die 10 Kilometer. Eine Siegerehrung oder Alterklassenwertung fand bei diesem Wettbewerb nicht statt; 45:59 Minuten benötigte er für diese Strecke.

Peter Lessing hatte für die Rheinzaberner Winterlauf-Serie gemeldet. Nach dem 10Km und 15Km-Lauf stand nun der 20KM-Lauf auf dem Programm; mit 1:39:50 Stunden kam er als Zweiter der Klasse ins Ziel. In der Gesamtwertung (

10, 15, 20 Kilometer ) wurde er ebenfalls Zweiter der Klasse M 75 in einer Gesamtzeit von 3:43:00 Stunden.-


28.01.2019

Norbert Hodapp für den SCÖ am Start.

Beim 35 Leininger Crosslauf in Grünstadt hatte Norbert Hodapp teilgenommen . Auf der Mittelstrecke von 6800m lief er die Zeit von 32:48 Minuten und belegte in der Alterklasse M 50 den 2. Rang.-


27.01.2019

Jahresrückblick der SC-Läufer (von unserem Läufer Bernhard Kast)

Erneut erfolgreich waren die Önsbacher Läuferinnen und Läufer im vergangen Jahr.

 Beim kürzlich durchgeführten Jahresrückblick im Gasthaus „Waldeck“ , Wagshurst, konnteAbteilungsleiter Manfred König zahlreiche Aktive für fordere Placierungen auf die Bühne bitten.

Zusammen mit Augustin Hodapp berichteten sie von insgesamt 269 Starts, welche die 41 Athleten im abgelaufenen Jahr absolvierten, wobei Norbert Hodapp mit 52 Starts noch vor dem international erfolgreichen Peter Lessing lag, der auf 42 Starts kam. Bei den Frauen liegt die ebenfalls international erfolgreiche Läuferin Elfriede Hodapp mit 30 Starts weit vor dem Verfolgerfeld, das mit Walburga König (10 Starts) beginnt.

Zahlreiche Würdigungen und Auszeichnungen erhielten eine Vielzahl der Läuferinnen und Läufer für Einzelleitungen aber auch für Teamergebnisse, vorwiegend aus den Läufen der Ortenaumeisterschaft, wie Helmut Krings berichtete.

Erneut stellte Manfred König den Teamgedanke in den Vordergrund, aber auch die gute Kameradschaft, was die Basis sei, um die vielen gemeinsamen Trainingsläufe einschließlich des Trainingslagers mit

Freude zu bewältigen.

Ausnahmeathlet Peter Lessing, der letztes Jahr an einem Lauf in Jordanien teil nahm, zeigte eine Reisereportage seines anschließenden Aufenthaltes, ehe Hans Herschel mit Impressionen seiner Skitour auf Island den Abend beendete.


21.01.2019

Zwei Siegerplätze für den SC Önsbach.

Am Teninger Allmendlauf über 10 Kilometer nahmen vom SC Önsbach Peter Lessing und Elfriede Hodapp teil; beide konnten ihre Altersklasse gewinnen: Peter Lessing siegte mit 48:12 Minuten inder Klasse M 75, und Elfriede Hodapp belegte mit 66:45 Minuten in der Altersklasse W 80 den ersten Platz,- Gute Ergebnisse, wenn man bedenkt, daß die steinigen Waldwege von den Läufern/innen höchste Konzentration erfoderten.-


13.01.2019

37.Winterlaufserie in Rheinzabern, zweiter Wertungslauf über 15 Kilometer.

Bei strömendem Regen gingen immerhin 776 Läufer/innen an den Start; darunter waren vom SC Önsbach Norbert Hodapp und Peter Lessing. Im Gesamtklassement wurde Norbert Hodapp 301. und mit 1:10.32 Std. 16. der Altersklasse M 55 bei 70 Konkurrenten. Peter Lessing, im Gesamtfeld 394., wurde mit 1:13:10 Std. Sieger der Klasse M 75 bei 5 Konkurrenten.- Bei der Winterlaufserie stehen noch die 20Kilometer aus.


06.01.2019

SCÖ eröffnete Laufsaison 2019.

Achern/Önsbach. Mit 18 Läufern/innen eröffnete der SC Önsbach beim Dreikönigslauf in Großweier die Laufsaison 2019. Bei beständigem Nieselregen liefen unter den314 Gestarteten 4 Läuferinnen und 14 Läufer des SC Önsbach mit ansprechenden Zeiten und Platzierungen ins Ziel ein.

Die Ergebnisse nach Platzierungen: MJ: 1. Noah Vilmen; M 30 : 9. Thorsten Serr, 15. Christoph Siebert ; M40: 8. Bernd Martin, 17. Martin Zerrer; M 45: 1. Stefan Sauer, 8.Tino Bau, 14. Christoph Schmid; M 50: 5. Francis Benkida-Oudin , 31. Bernd Springmann; M 55: 19. Walter Uhl, 20.Edgar Mendorf; M 60: 12. Bernhard Kast; M 75: 1. Peter Lessing.-W 35: 3. Sabrina Martin; W 50: 6. Manuela Siedler; W 60: 2. Ruth Droll; W 80: 1. Elfriede Hodapp.

- Dies war der erste Lauf zur Ortenaumeisterschaft - 10km Straßenlauf- 2019.


Jahresanfang 2019

Nachdenkliches von unserem Ehrenpräsidenten Augustin Hodapp:

Einstige Sporthochburg Önsbach.

Der ABB vom 11.12.2018 zitierte den Acherner Bürgermeister Dietmar Stiefel, als er in der Gemeinschaftsschule Achern die Frage gestellt bekam, welche Sportart er eintmals betrieben habe. Dabei sagte er, daß er aus der Sporthochburg Önsbach stamme und sich auch an aktiven Wettbewerben im Gehsport beteiligt habe. Sporthochburg Önsbach ? Von 1969 bis 2011 organisierte der SC Önsbach unzählige Lauf - und Gehveranstaltungen:

Zweimal die deutsche Gehermeisterschaft über 50Km Straßengehen, etliche süddeutsche Meisterschaften im 25km-Straßenlauf, 12 Marathonläufe, Frühjahrsläufe, Volksläufe, Herbstläufe und Silversterläufe mit Tanzveranstaltungen. Insgesamt hatte der SC Önsbach 49.289 Läufer und Geher bewegt. Höhepunkt war wohl der 3. Volkslauf 1971 mit 2339

Teilnehmern -Heute hat der SC Önsbach zwar ein großes Läufer-Potential; bei deutschen Meisterschaften , bei Europameisterschaften und Weltmeisterschaften kamen sie oft mit Titeln und guten Ergebnissen zurück. Aber der SC Önsbach veranstaltet leider seit 2011 keine Lauf- und Gehwettbewerbe mehr.-