Leichtathletik - Berichte



Samstag, 08.06.2024

8. Kehler Rheinuferlauf

 

5km
Elfriede Hodapp, 43:31 min, 1. Pl. W85

10km - Damen
Nathalie Schemel, 49:06 min, 4. Frauen 1999
Susann Hinz, 52:15min, 2. Platz W55
Elisabeth Henn, 53:35, 1 Platz W65

 
10km - Herren

Stefan Sauer, 39:21 min, 1 Platz M50
Francis Benkida, 39:32 min, 1. Platz M55
Patrick Schemel, 39:51 min, 3. Männer 1995
Roland Gutenkunst, 41:18min, 2. Platz M55
Reiner Becherer, 43:37min, 1. Platz M60
Christoph Siebert, 47:51min, 10. Platz M35
Ludwig Schemel, 49:15min, 4. Platz M60
Benjamin Bär, 50:32min, 4. männlich jugend U23

Reiner Becherer (1. Platz M60), Stefan Sauer (1. Platz M50), Francis Benkida (1. Platz M55)
Reiner Becherer (1. Platz M60), Stefan Sauer (1. Platz M50), Francis Benkida (1. Platz M55)

07.06.2024

16. Bad Wildbader Stäffeleslauf (720m, 280hm, 1987 Stufen)

 

Hans Herschel, 13:45 min, 2. Platz M60, 45. Platz Gesamtwertung Männer


17.05.2024

Ortenauer Laufnacht in Willstätt, 5km und 10km

 

900m Schülerlauf
Levi Lessing, 9. Platz U10 in 4:08

5km
Elfriede Hodapp, 1. Platz W85 in 43:12

10km Damen
Nathalie Schemel, 10. Platz WHK in 48:03
Susann Hinz, 1. Platz W55 in 50:36
Elisabeth Henn, 1. Platz W65 in 51:24
Anja Knöpfel, 6. Platz W55 in 54:43

10km Herren
Francis Benkida Qudin, 1. Platz M55 in 38:30
Stefan Sauer, 2. Platz M50 in 38:52
Patrick Schemel, 8. Platz MHK in 40:08
Gerd Knöpfel, 1. Platz M60 in 40:36
Reiner Becherer, 2. Platz M60 in 43:29
Manfred König, 1. Platz M65 in 44:41
Christoph Siebert, 12. Platz M35 in 46:49
Ludwig Schemel, 6. Platz M60 in 46:56
Christoph Schmid, 7. Platz M50 in 46:59
Benjamin Bär, 5. Platz U23 in 49:45
Theo Bauer, 2. Platz M70 in 52:43


12.05.2024

38. Internationaler Schluchseelauf

 

Alexander Fessler, 14. M50 in 1:26:41
Christoph Siebert, 126. M35 in 1:45:48


10.05.2024

Vatertagshock

 

Christoph und ich danken allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz. Ihr seid spitze. Roland, danke dass Du trotz Erkältung da warst, nicht abgesagt, sondern den Grill am Laufen gehalten hast, Albert, zu Dir muss ich nichts mehr sagen, Du bist einfach unser Grill-Urgestein, Thorsten und Gerd haben bewiesen, dass sie nicht nur stark am Berg, sondern auch an den Pommes sind, Patrick hat die Jugend nicht nur im Training fest im Griff, sondern auch bei den Foodrunnern, Oli, Du bist mein persönlicher Helferheld, bisher drei Helfereinsätze in diesem Jahr und drei Mal hast Du Dich ehrenamtlich gemeldet, megaklasse, dafür bist Du auch noch ein paar Mal im Training entschuldigt :)), und Papa, danke Dir für's Springen, Putzen und all die dreckigen, fettigen Arbeiten im "Schwelgen in alten Zeiten" im Zöllnerlook. Danke auch an Christoph Schmidt und Markus Müller, die eigentlich Stammhelfer beim Vatertagshock sind, jedoch aus familiären Gründen im Vorfeld persönlich absagen mussten. Ohne Euch würde kein Fest laufen, die als zusätzliche Einnahmequellen fürs Gemeinvereinswohl unerlässlich für den Verein sind.


"Norbert-Hodapp-Serie II"

 

20.05.2024 ITK Südpfalzlauf - 50 Jahre Volkslauf in Rülzheim, 10km

Norbert Hodapp 4. Platz M65 in 46:57

 

 

12.05.2024 Landau 10,1 km
Norbert Hodapp, 2. M60 in 48:05

 

11.05.2024 Oftersheim 10 km
Norbert Hodapp, 1. M60 in 48:13, MalaikaMihambo gesehen.

 

09.05.2024 Fischbachtal im hessischen Odenwald, 12.5 km, 300 hm
Norbert Hodapp, 3. M 60 in 1:01:47min

 

05.05.2024 Pfalz-Trail im Leininger Land, 22,2 km, 450 hm
Norbert Hodapp, 3. M60 in 2:20:01, inklusive Sturz und blutiger Nase bei Kilometer 19. Aber sowas kann einen Kämpfer nicht schrecken.

 

01.05. "Tous au Bernstein" in Dambach-la-ville, 24km, 1200 hm

Norbert Hodapp, 1. M60 in 2:53


05.05.2024

28. Badenova Lauftag, 6km

 

Stefan Sauer, 1. M50 in 22:33min
Reiner Becherer, 1. M60 in 25:43
Elisabeth Henn, 1. W65 in 29:12
Susann Hinz, 1. W55 in 30:39
Elfride Hodapp, 1. W80 in 49:42


04.05.2024

Schutzengellauf Zell am Harmersbach

 

Mindestens ebenso wichtig, wie die Wertungsläufe sind die zahlreichen Spendenläufe der Region, können wir doch mit etwas, was uns so viel Freude bereitet im Kleinen bereits Gutes tun und zugleich Großes bewegen. Und so waren wir auch beim Schutzengellauf, dem Spendenlauf zugunsten Mukoviszidosekranker wieder zahlreich am Start. Und weil laufend Gutes tun so schön und zugleich für einen Läufer so leicht ist liefen Christoph Siebert und Thorsten Serr am Samstag direkt bei zwei Spendenläufen, vormittags beim Schollenhof Inklusionslauf und nachmittags beim Schutzengellauf.


04.05.2024

Ba-Wü-Berglaufmeisterschaften Waldkirch
40. Internationaler Kandelberglauf 12,2 km und 940 h

 

Einzelwertung:

Gerd Knöpfel 2. Pl. M 60 in 1.09,40
Manfred König 3. Pl. M 65 in 1.14,36
Hans Herschel 3. Pl. M 60 in 1.15,24
Reiner Becherer 6. Pl. M 60 in 1.17,02
Thorsten Matzey 6. Pl. M 45 in 1.24,48
Christoph Schmid 7. Pl. M 50 in 1.27,58

 

1. Platz Mannschaftswertung M60/65 und Ba-Wü-Meister:
Gerd Knöpfel, Manfred König, Hans Herschel


04.05.2024

Wassenberg 5000m-Lauf – Bahn – Deutsche Seniorenmeisterschaften

Francis Benkida-Oudin 5. Pl. In 18:06,08


03.05.2024

Kehl 1500m-Lauf (Bahn)

Elfriede Hodapp 1. Pl. W 85 in 10:39,92


"Norbert-Hodapp-Serie"

 

01.05. "Tous au Bernstein" in Dambach-la-ville, 24km, 1200 hm

Norbert Hodapp, 1. M60 in 2:53

 

28.04. Heidelberg Halbmarathon mit 350 hm

Norbert Hodapp, 21. Platz M60 in 1:51:49

 

27.04. Imsbach "Donnersberg - Short Trail" (10,5 km, 350 hm)

Norbert Hodapp, 3. Platz M60 in 1:10:15

 

21.04. 31. Wieslocher Stadtlauf, 10 km

Norbert Hodapp, 3. Platz M60 in 45:27

 

14.04. Halbmarathon Griesheim bei Darmstadt
Norbert Hodapp: 4. Platz M60 in 1:48:53

 

13.04. Nanstein Berglauf in Landstuhl (2. Lauf Pfälzer Berglaufpokal), 7100m, 350 hm
Norbert Hodapp: 3.Platz M60 in 38:15.

 

30.03. Osterlauf Hassloch, 7,1 km
Norbert Hodapp, 2.Platz Ak M60 in 32:00 Minuten

 

24.03. Rodenbach Trail 10 km
Norbert Hodapp: 52:13 Minuten, 6. AK. M60

 

23.03. Eisenberg Stadtlauf, 10 km
Norbert Hodapp: 45:30 Minuten, 5. AK. M60

 

03.03. Kaiserslautern 10 km mit Treppenlauf
Norbert Hodapp 6. Pl. AK 50 plus in 57:42 Minuten

 

02.03. Schriesheim 10 km
Norbert Hodapp 5. Pl. M 60 in 46:55 Minuten

 

24.02. Donnersberg, 7,7 Km bei 440 Hm

Norbert Hodapp 9. M 60 in 43:39 Minuten

 

18.02. Oggersheim, Berglauf über 10,2 KM
Norbert Hodapp  3.M 60 in 41:54 Minuten

 

10.02. Bad Dürkheimer Faschingswaldlauf über 10 km
Norbert Hodapp, 2. Platz M60 in 48:41


30.04.2024 

Ottenheim, Lauf in den Mai, 10 km 

1. Durchgang der Ortenauwertung

 

Damen

Natalie Schemel 3. Pl. WHK in 50:19

Elisabeth Henn 1. Pl. W 65 in 51:56

Elfriede Hodapp 1. Pl. W 85 in 1.25:46

 

Herren

Stefan Sauer 1. Pl. M 50 in 39:25

Patrick Schemel 5. Pl. MHK in 39:46

Roland Gutenkunst 1. Pl. M 55 in 40:13

Hans Herschel 1. Pl. M 60 in 42:01

Manfred König 1. Pl. M 65 in 43:32

Reiner Becherer 4. Pl. M 60 in 44:45

Ludwig Schemel 5. Pl. M 60 in 47:44

Christoph Schmid 8. Pl. M 50 in 48:54

Christoph Siebert 14. Pl. M 35 in 49:37

Benjamin Bär 2. Pl. U 23 in 51:55

Edgar Mendorf 11. Pl. M 60 in 55:29

Oliver Hansmann 15. Pl. M 55 in 56:31


27.04.2024 

Biberach

 

5km

Elfriede Hodapp 1. Pl. W 75 in 43:04

Stefan Sauer 1. Pl. M 50 in 19:06

Michael Klein 1. Pl. M 55 in 20:16

 

10 km

Elisabeth Henn 1. Pl. W 65 in 52:06

Anja Knöpfel 2. Pl. W 55 in 54:45

Gerd Knöpfel 1. Pl. M 60 in 40:48

Alexander Fessler 1. Pl. M 50 in 42:07

Christoph Siebert 6. Pl. M 35 in 48:22

 

1 km Schülerlauf

Levi Lessing 8. Pl. U 10 in 4:24

 

Mannschaftswertung 10 km

2. Platz mit Knöpfel, Fessler, Siebert


25.04.2024 

Sulzbach 5000m-Lauf – Bahn

 

Francis Benkida-Oudin 2. Pl. In 18:40,15


21.04.2024

Rückblende Trainingslager Linde in Obersexau

 

Unser diesjähriges Trainingswochenende führte uns in den Schwarzwald nach Obersexau. Mit ein Grund waren die bevorstehenden Berglaufmeisterschaften, hier in Obersexau fanden wir die entsprechenden Steigungen.
 
Freitag Nachmittag bezogen wir unser Quartier im Berggasthof Linde. Erste Schwierigkeiten bestanden darin, dass es im Schwarzwald mehrere Gasthöfe namens "Linde" gibt und ein Auto im Glottertal vor der Linde stand. Gottseidank ist das Glottertal nicht so weit von Obersexau entfernt. Punkt 16.30 Uhr starteten wir dann zu unserem 1. ca. einstündigen Läufchen im hügeligen Terrain und bekamen ein Vorgeschmack für den Samstag. Denn der "Kandel" blickte immer auf uns herab.
 
Mangels Platz in der Linde gingen wir zum Abendessen in den "Freiämter"Hof". In einer alten, ausgebauten Scheune wurden wir bestens versorgt. Anschließend ging's für die meisten ins Bett, ein kleines Grüppchen kehrte jedoch noch auf ein paar "ein letztes Bierchen" in die Linde ein.
 
Samstag, Punkt 7.00 Uhr dann unser 2., einstündiges Läufchen über ca. 300 Höhenmeter auf einer anderen Strecke immer auf und ab, teils auf schönen Trails. Hier gab's nach den Verfahrern vom Vortag dann die ersten "Verläufer", aber schließlich führten alle Wege irgendwie zur Linde zurück. Nach dem 1. Frühstück hatten Silvie und Katja ihre Premiere als Übungsleiterinnen zur Gymnastik für "Anfänger". Abwechslungsreich deckten sie schonungslos unsere Defizite auf, vor allem unsere Lachmuskeln wurden hier gestärkt. Und dies bei herrlicher Kulisse im Freien am Waldrand bei Vogelgezwitscher.
 
Samstag, Punkt 12.45 Uhr Start zum Long Jogg. In verschiedenen Leistungsgruppen starteten wir noch locker bergab Richtung Waldkirch, ab hier dann für einige von uns 1000 hm bergauf Richtung Kandel auf Waldwegen, Trail- und Felsenpfaden. Im Kandelhotel gab's Eis und Kuchen, anschließend auf Trail- und Felsenpfaden wieder 1000 hm bergab nach Waldkirch. 7,5 km bergauf zur Linde stand hier auf dem Wanderwegzeichen und versetzte uns einen Dämpfer. Hier zerlegte es dann unsere dezimierte Gruppe vollends. In Zweiergruppen und einzeln waren schließlich um 17.30 Uhr alle an der Linde angekommen und wurden auf der Terrasse mit Beifall von den Anderen begrüßt. Beim gemütlichen Abendessen waren die Strapazen dann fast wieder vergessen.
 
Sonntag, Punkt 7.00 Uhr stellten sich fast alle zum letzten Läufchen über 1 Stunde auf. Die 350 hm waren ein Klacks zum Vortag.
Silvie und Michael verabschiedeten sich zum Freiburg Marathon, der Rest zum Frühstück. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt. Francis leitete danach die 2. Gymnastikeinheit. Zuerst mit lockeren Ballspielen, was ein weiteres Opfer forderte. Anschließend mit Koordinationsübungen und Lauf ABC. Hier zeigte es sich, dass einige dabei größere Trainingsrückstände haben als beim Berglaufen. Gegen 12.00 Uhr ging es dann wieder Richtung Heimat.
 
Fazit: 22 Teilnehmer genossen super Wetter, preislich und verpflegungsmäßig ein super Quartier in der "Linde" ein perfektes langes Wochenende sowohl sportlich wie auch kameradschaftlich. Schön war, dass mit Monika und Bernhard auch wieder zwei Teilnehmer der Lauftreffgruppe dabei waren. Diese wanderten und bikten tagsüber ausgiebig. Besonders gefreut hat uns auch, dass Peter in unserer Gemeinschaft mit dabei war und wir wieder viel gemeinsam Erfahrenes austauschen konnten.
Wir danken Silvie, Katja und Francis für die Gymnastikeinheiten und besonders Katja und Christoph für die Vorarbeit und Organisation des Wochenendes.


21.04.2024

Rhodos Marathon 2024 - 10km

 

Edgar Mendorf, 114. Gesamtwertung in 55:17 (keine AK-Wertung)


20.04.2024

Deutsche Berglaufmeisterschaften Zell am Harmersbach

 

Damen, 8,5 km, ~430 Höhenmeter:
Susann Hinz, 11. Platz W55 in 1:04:54 (Hervorzuheben ist Susann, die sich als einzige SClerIN an den Start wagte: Wir Frauen dürfen ruhig mutiger sein!)
 
Herren, 16 km, ~890 Höhenmeter:
Thorsten Serr, 14. Platz M35 in 1:33:27
Markus Dietrich, 15. Platz M40 in 1:43:09
Thorsten Matzey, 12. Platz M45 in 1:44:54
Christoph Siebert, 15. Platz M35 in 2:18:51
 
Herren, 8 km, ~430 Höhenmeter:
Francis Benkida-Qudin, 11. Platz M55 in 45:21
Stefan Sauer, 17. Platz M50 in 46:12
Alex Fessler, 18. Platz M50 in 46:23
Manfred König, 2. Platz M65 in 48:04 (DEUTSCHER BERGLAUFVIZEMEISTER 2024)
Gerd Knöpfel, 4. Platz M60 in 49:57
Hans Herschel, 5. Platz M60 in 50:09
Reiner Becherer, 6. Platz M60 in 50:24
Christoph Schmid, 23. Platz M50 in 55:34
Dr. Norbert Hodapp, 10. Platz M60 in 55:46
Udo Tetzlaff, 15. Platz M65 in 58:36
Theo Bauer, 11. Platz M70 in 1:05:25
 
Manfred König, Udo Tetzlaff und Theo Bauer holten außerdem in der Mannschaftswertung Senioren M65 bis M75 auf den 8,5 km und ~430 Höhenmeter den 3. Platz.


13.04.2024

Bühl 5000 mtr. Quali für Deutsche Meisterschaften

 

Francis Benkida-Oudin, 1. Pl. M 55 in 18:24,63

Gratulation an Francis, der sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat


07.04.2024

Freiburg - Berlin - Torun

 

Sonntag, 07.04.2024 - Freiburg Marathon (1.122 Teilnehmer)
Susann Hinz, 2. Platz W55 (548 gesamt) in 4:07:09
Reiner Becherer, 2. Platz M60 (114 gesamt) in 3:25:35
 
Sonntag, 07.04.2024 - Freiburg Halbmarathon (7.715 Teilnehmer)
Natalie Schemel, 209 W (2103 gesamt) in 1:51:04
Ludwig Schemel, 57. M60 (2253 gesamt) in 1:52:12
Ralf Hurst, 355. M50 (6947 gesamt) in 2:30:32
Michael Klein, 17. M55 (601 gesamt) in 1:36:34 (ausnahmsweise nicht unter SC, sondern für seine Firma gestartet)
Silvi Keller startete ebenfalls für Ihr Unternehmen in der Marathonstaffel: 7km in starken 41:43 (proud of you!!)
 
Sonntag, 07.04.2024 - Berlin Halbmarathon (~38.000 Teilnehmer)
Norbert Hodapp, 113. M60 (5937 gesamt) in 1:49:49

 

Hallen-Europameisterschaften 2024 in Torun, Polen
Außerdem möchten wir noch Elisabeth Henn erwähnen, die bei den Halleneuropameisterschaften in Torun, Polen, startete. Da dies offizielle Meisterschaftsläufe waren, ist Elisabeth für ihren Heimatverein SC 88 Buchhausen gestartet. Elisabeth, wir gratulieren Dir, tolle Ergebnisse:

- Bronzemedaille im Einzel im 8 km Crosslauf

- Silbermedaille mit der deutschen Mannschaft im 8 km Crosslauf
- Bronzemedaille im 1500 mtr. Lauf
- 4. Platz im 3000 mtr. Lauf


17.03.2024

Trail du Petit Ballon & Circuit des Grands Crus

 

Trail du Petit Ballon
(53 km, 2.200 Höhenmeter, 1.200 Teilnehmer)
Susann Hinz, 7:47:41 Stunden, 125. Platz Frauen
Reiner Becherer, 6:24:02, 356. Platz Männer

 

Circuit des Grands Crus

(24 km, 800 Höhenmeter, 1.300 Teilnehmer)
Christoph Schmid, 2:45:52 Stunden, 535. Platz Männer


10.03.2024

Kaiserstuhllauf Ihringen 17,8 km

 

Frauen:

Katja König 3. Pl. W 40 in 1.35:29

 

Männer:

Manfred König 1. Pl. M 65 in 1.24:10
Norbert Hodapp 2. Pl. M 60 in 1.33:19
Thorsten Matzey 15. Pl. M 45 in 1.36:14
Christoph Schmid 15. Pl. M 50 in 1.37:32

Glücklich und zufrieden - Christoph Schmid, Manfred König, Thorsten Matzey, Norbert Hodapp
Glücklich und zufrieden - Christoph Schmid, Manfred König, Thorsten Matzey, Norbert Hodapp

10.03.2024

Kreiswaldlaufmeisterschaften Freistett 5 km

 

Frauen:

Elfriede Hodapp 1. Pl. W 60 in 43:31
Susann Hinz 1. Pl. W 55 in 23:57
Natalie Schemel 1. Pl. W 20 in 23:11

 

Männer:
Francis Benkida-Oudin 1. Pl. M 55 in 18:18
Thorsten Serr 1. Pl. M 35 in 18:24
Reiner Becherer 1. Pl. M 60 in 21:06
Patrick Schemel 1. Pl. M 20 in 19:10
Ludwig Schemel 2. Pl. M 60 in 23:29
Benjamin Bär 3. Pl. M 20 in 23:46
Oliver Hansmann 3. Pl. M 55 in 25:27
Theo Bauer 3. Pl. M 60 in 25:53

v.l.: Reiner Becherer, Susann Hinz, Thorsten Serr
v.l.: Reiner Becherer, Susann Hinz, Thorsten Serr

13.02.2024

3. Lauf der Winterlaufserie Rheinzabern über 20 km

 

Frauen:

Susann Hinz, 6 Platz W55 in 1:42:06


Männer:
Francis Benkida-Oudin, 2. Platz M55 in 1:17:48
Manfred König, 4. Platz M65 in 1:27:43
Hans Herschel: 5. Platz M60 in 1:28:48
Reiner Becherer: 7. Platz M60 in 1:30:56
Christoph Siebert: 44. Platz M35 in 1:45:36
Norbert Hodapp: 23. Platz M60 in 1:46:37

 

Francis und Christoph stellten sich dabei der Herausforderung alle drei Läufe über 10, 15 und 20km zu meistern. Christoph Siebert erlief sich dabei den 28. Platz M35 in 3:53:10 und Francis...trommelwirbel...erkämpfte sich den Gesamtsieg und somit 1. Platz in der M55 in gesamt 2:50:44. Dass so ein Sieg nicht einfach mal so zu erlaufen ist, darüber möchte ich Francis selbst zu Wort kommen lassen: „Gestern war es ein anstrengenderes Rennen. Ich habe den ersten Platz M55 um 30 Sekunden verfehlt. Aber ich habe die Serie gewonnen: Das ist die Hauptsache und es war nicht einfach, auch wenn ich mit mehr als zwei Minuten Vorsprung auf den Zweiten gewann. Man musste gegen die Zeit, gegen die Gegner, gegen die Kälte (Sonntag ging es noch), gegen den Wind und gegen die Kilometer kämpfen. Das ist eine Menge an Parametern, mit denen man umgehen muss!“


06.01.2023

Ortenaumeisterschaften 2023

Wie so häufig im Leben: Im Kleinen liegt das Große und so erfreut sich die Ortenaumeisterschaft seit vielen, vielen Jahren großer Beliebtheit unter den regionalen Breitensportlern. Besonders freuen wir uns, dass die SCler jährlich in so großer Anzahl vertreten sind. Ein besonderes Lob geht in diesem Jahr an Stefan Sauer, Ludwig Schemel und Christoph Siebert die alle 6 Läufe gelaufen sind (für die neuen Mitglieder unter uns: Man muss drei Läufe der sechs Ortenauwertungsläufe absolvieren, um in die Ortenauwertung zu kommen) sowie an Helmut und Roland, die sich die Mühe machen, die Ergebnisse nach jedem einzelnen Lauf zusammenzustellen und nochmal extra an Helmut, der Jahr für Jahr zuverlässig die Auswertung sowie Ehrung vornimmt: Ich danke Euch!! Und hier sind nun unsere Meister:

Einzelwertung Damen:

W 55 2. Pl. Ilona Stahl

W 65 2. Pl. Elisabeth Henn

W 80 1. Pl. Elfriede Hodapp 

Einzelwertung Männer

MHK 1. Pl. Patrick Schemel

M 35 2. Pl. Christoph Siebert

M 50 1. Pl. Stefan Sauer

M 55 1. Pl. Francis Benkida-Oudin

M 55 3. Pl. Gerd Knöpfel

M 60 1. Pl. Hans Herschel

M 65 2. Pl. Manfred König

M 70 2. Pl. Theo Bauer

Mannschaftswertung – Männer – (19 Mannschaften)

2. Pl. SC Önsbach 1

6. Pl. SC Önsbach 2

14. Pl. SC Önsbach 3

19. Pl. SC Önsbach 4

Mannschaftswertung -Senioren/-innen - (10 Mannschaften)

1. Pl. SC Önsbach 1

3. Pl. SC Önsbach 2

Mannschaftswertung -Damen- (4 Mannschaften)

4. Pl. SC Önsbach

Die strahlenden Mannschaftssieger (v.l. Stefan Sauer, Francis Benkida-Oudin, Hans Herschel, Christoph Schmid)
Die strahlenden Mannschaftssieger (v.l. Stefan Sauer, Francis Benkida-Oudin, Hans Herschel, Christoph Schmid)

Samstag, 06.01.2023

Dreikönigslauf Großweier

 

Das Läuferjahr startete wie immer mit dem allseits beliebten Großweirer Dreikönigslauf. Wir waren mit sensationellen 16 Teilnehmern mit dabei.

06.01. Dreikönigslauf Großweier 10 km (16 Teilnehmer)

Damen 10 km

Susann Hinz 3 Pl. W 55 in 49:31

Elisabeth Henn 2 Pl. W 65 in 49:59

Elfriede Hodapp 1 Pl. W 80 in 1.27:58

Herren 10 km

Francis Benkida-Oudin 1. Pl. M 55 in 36:40

Stefan Sauer 2. Pl. M 50 in 38:01

Hans Herschel 1. Pl. M 60 in 41:39

Manfred König 1. Pl. M 65 in 41:40

Reiner Becherer 2. Pl. M 60 in 43:50

Norbert Hodapp 4. Pl. M 60 in 45:05

Christoph Schmid 9. Pl. M 50 in 46:01

Christoph Siebert 12. Pl. M 35 in 50:20

Oliver Hansmann 21. Pl. M 55 in 51:06

Volker Lorenz 17. Pl. M 35 in 57:14

Bernhard Kast 14 Pl. M 65 in 57:35

Heinz Langenecker 16 Pl. M 65 in 59:35

Ralf Hurst 22. Pl. in 59:55