Beach-Volleyball


Herbst 2017

Übergabe Beach Volleyballfeld

Glücklich und stolz zeigten sich die Verantwortlichen des SC Önsbach bei der Präsentation und Übergabe des zweiten Beachvolleyball-Feldes auf der Sportanlage des Vereins. Was im Jahr 2000 noch im Kleinen mit der ersten Volleyball Dorfmeisterschaft begann, hat sich inzwischen zu einer richtigen Erfolggstory entwickelt. So kann man die Volleyballer getrost als fünfte Abteilung innerhalb des Vereins ansehen. Unter der Leitung von Fred Weber wurde innerhalb von zwei Monaten der zweite Beachvolleyball-Platz gebaut. Doch nicht nur dies. In den insgesamt 577 Helferstunden inbegriffen sind auch der Bau eines kleinen Kinderspielplatzes und ein Duschplatz für die Sportler direkt an der Anlage. Gefüllt ist die Beachvolleyball-Anlage mit ca. 200 Tonnen Sand mit hohem Quarzanteil, auf dem es sich sehr angenehm spielen lässt. Ein Highlight ist sicherlich auch die Flutlichtanlage, so dass auch in den Abendstunden noch gespielt werden kann. Sowohl der Flutlichtmast als auch die komplett neue Netzanlage können relativ schnell abgebaut werden. Dies hat den Vorteil, dass man innerhalb kurzer Zeit aus der Volleyball-Anlage einen Beachsoccer-Platz machen kann. Pünktlich zum Sportfest Ende Juli konnte die Anlage fertiggestellt werden, jedoch dauerten die Arbeiten an der Außenanlage noch länger und erwiesen sich als sehr anspruchsvoll. Die Kosten konnten im Rahmen gehalten werden, da praktisch alle Arbeiten in Eigenleistung realisiert werden konnten. Dennoch gab es natürlich Ausgaben, die, sehr zur Freude der Aktiven, der Förderverein des SC Önsbach, übernahm. Die Anlage steht für Jedermann zur Verfügung, es gelten jedoch gewisse Regeln und Vorschriften, die an der Anlage ausgehängt sind.

Über die Wintermonate wird die Anlage nicht bespielbar sein. In dieser Zeit werden die Felder abgedeckt. Hierfür sucht die Volleyballabteilung noch Kirschentücher, die sich sehr gut dafür anbieten. Wer also Kirschentücher übrig hat bzw. zur Verfügung stellen möchte, darf sich gerne bei Fred Weber oder bei einem Mitglied der SC-Vorstandschaft melden.

Von links: Werner Huschka (SC-Präsident), Matthias Rösch (1. Vorsitzender SC), Fred Weber (Bauleiter, SC-Volleyball), Klaus Fischer (Förderverein), Harald Weber (Förderverein), Daniel Dörflinger (SC-Volleyball)
Von links: Werner Huschka (SC-Präsident), Matthias Rösch (1. Vorsitzender SC), Fred Weber (Bauleiter, SC-Volleyball), Klaus Fischer (Förderverein), Harald Weber (Förderverein), Daniel Dörflinger (SC-Volleyball)

22.07.2017

Saturday night Cup und Beach Fun Cup in Önsbach

Trotz einer stürmischen Nacht wurden dem SCÖ bereits zum Turnierstart um 10Uhr wieder ideale Beach-Bedingungen beschert. 10 Mannschaften sind sodann zum 7. Spieltag der Ortenau-Serie angetreten. Verantwortliche der SCÖ-Volleys um Thorsten Serr hatten alles gut vorbereitet, sodass den Spielern beim Sportfest insgesamt optimale Rahmenbedingungen geboten werden konnten. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit Zwischenrunde und abschließenden Platzierungsspielen. 3 Feldspieler (eine Frau ist Pflicht) bilden eine Mannschaft. Für den SCÖ starteten Thorsten, Tobias und Silvie als Team Daisy. Schnell war das insgesamt hohe Spielniveau erkennbar. Leichtfüßig und reaktionsschnell wurde das Spielfeld bestmöglich abgedeckt und dann mit druckvollen bzw. gut platzierten Bällen die Punkte erzielt. Ein Genuss für die Zuschauer. Den Turniersieg schaffte letztlich das einzige mit 2 Frauen angetretene Team „Imkerei Honigmann“, das sich im Finale gegen den bisherigen Gesamtsieger „We Have a Plan Bro“ durchsetzen konnte. Nähere Infos unter https://www.beach-fun-cup.de

 

Ab 19:30Uhr startete dann der 3. Saturday-Night-Cup. 8 Mannschaften aus dem näheren Volleyballumfeld, aber auch erstmals 2 Önsbacher Mannschaften aus der Volleyball-Freizeitszene wollten den Vorkämpfern nacheifern und unter gleichen Bedingungen ihr Können messen. Dabei mussten auch die Beach-Fun-Regeln beachtet werden. Claudia Meier übernahm auch hier die Turnierleitung und sorgte weiter für fetzige musikalische Unterstützung. Gespielt wurde in 2 Gruppen, danach Zwischenrunde und Platzierungsspiele. Neben dem 2fachen Titelverteidiger (Lehrer um Hermann Haungs) mussten kurzfristig auch die Sanddackel aus Bodersweier krankheitsbedingt absagen. Mutig war dabei sicherlich die Meldung der Blobby Volleys, die sodann in Dreierbesetzung erste Erfahrungen sammeln konnten. Gruppensieger in A wurde unsere Schlechtwetterfront vor Quick Service den Katzenroller aus Ulm und unseren Jungstars. In Gruppe B setzten sich die Blockbusters, gegen Rubel die Katz, DKC und Mir sin au dabi durch. In der Zwischenrund wurden dann über Kreuz die Paarungen für die Platzierungsspiele ermittelt.. Den interessierten Zuschauern wurde gutes Beachvolleyball gezeigt und um jeden Punkt gekämpft. Mit Eintreten der Dämmerung wurden dann auch wieder beide Plätze beleuchtet und so die Endspiele zum Night-Cup eröffnet. Angefeuert von den Zuschauern zeigten die Akteure im Rampenlicht nochmals ihr Können. Ungeschlagener und damit verdienter Turniersieger 2017 wurde letztlich Blockbuster die das Endspiel mit 25:17 gegen Rubel die Katz für sich entscheiden konnten. Zuvor setzten sich Katzenroller gegen Schlechtwetterfront, DKC gegen Quick Service und Mir sin au dabi gegen die Blobby Volleys durch. Mit der abschließenden Siegerehrung ging dann gegen 23:30Uhr der erste Volleyballspieltag zu Ende. Für die SCÖ-Volleys ein großartiger Erfolg. Ist es uns doch rechtzeitig gelungen, diese tolle Beachvolleyballanlage zu schaffen und so zusammen mit dem Sportfest außergewöhnliche Rahmenbedingungen zu bieten. Das ausgesprochene Lob nehmen wir als Anerkennung und zugleich Antrieb für die weitere Entwicklung des Volleyballsports in Önsbach.

S-N-C_2017 (Alle Teilnehmer mit den Turniersiergern Blockbusters ganz rechts)
S-N-C_2017 (Alle Teilnehmer mit den Turniersiergern Blockbusters ganz rechts)

14.06.2017

Beach-Fun-Cup in Zell am Harmersbach

Am vergangenen Sonntag starteten die Önsbacher Volleys Claudia, Daniel, Samuel, Silvie und Thorsten in Richtung Zell am Harmersbach. Beim dritten Turnier der Beach-Fun-Cup-Serie nahmen wir („Team Daisy“) und elf weitere Mannschaften teil.

Gleich im ersten Spiel der Gruppenphase trafen wir auf unsere Viertelfinalgegner aus Bodersweier „3zwo1“. Aber leider mussten wir uns auch dieses Mal den späteren Turniersieger geschlagen geben. In den folgenden Spielen lief es für uns nicht rund und wir mussten weitere Niederlagen einstecken. Erst gegen unsere letzten Gruppengegner („Hart am Limit“) konnten wir ein Match mit 21:18 gewinnen. Somit wurden wir fünfter von sechs in der Gruppe und mussten nun gegen die „Sanddackel“ aus Bodersweier um den neunten Platz kämpfen. In unserem letzten Spiel konnten wir nochmal unsere Qualitäten zeigen, mussten uns jedoch den etwas besseren „Sanddackel“ geschlagen geben. Somit belegten wir den 10. Platz in Zell am Harmersbach und sicherten uns einen weiteren Punkt in der Beach-Fun-Cup-Wertung.

Weitere Turnier der Beach-Fun-Cup-Serie:

25.06. in Lahr

02.07. in Kappelrodeck

09.07. in Zunsweier

22.07. in Önsbach (Sportfest) !!!

06.08. in Ettenheim

Weitere Infos unter beach-fun-cup.de


21.05.2017

Beach-Fun-Cup in Bodersweier

Am vergangenen Sonntag hat für eine Auswahl der Önsbacher Volleys die Beachsaison begonnen. So starteten Nicki, Willi, Claudia, Silvie und Thorsten zum ersten Turnier der Beach-Fun-Cup-Serie unter dem Mannschaftsnamen „Team Daisy“. Neben uns nahmen noch weitere 14 Mannschaften in Bodersweier teil.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Turnierverantwortlichen Thomas Kirchhofer ging es gleich bei perfektem Beachwetter in die Gruppenphase.

Gleich am Anfang konnten wir unser Können beweisen, indem wir die ersten beiden Spiele für uns entschieden. Im dritten Gruppenspiel mussten wir uns gegen „18achtzehn“ trotz guter Feldabwehr und vieler schöner Angriffe geschlagen geben. Somit konnte sich „Team Daisy“ als Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifizieren.

 Gegen unsere nächsten Gegner „3zwo1“ verschliefen wir den Anfang und fanden erst zu spät ins Spiel. Daher verloren wir und mussten nun um die Plätze 5 bis 8 kämpfen.

Trotz vieler schöner Spielzüge gelang es uns auch im weiteren Verlauf des Turniers nicht unser ganzes Potential auszuschöpfen und erreichten am Schluss den 8. Platz und somit drei Punkte in der Beach-Fun-Cup-Wertung.

Weitere Turnier der Beach-Fun-Cup-Serie:
28.05. in Oberhausen (leider ohne Önsbacher Beteiligung)

11.06. in Zell am Hamersbach

25.06. in Lahr

02.07. in Kappelrodeck

09.07. in Zunsweier

22.07. in Önsbach !!!

06.08. in Ettenheim

Weitere Infos unter beach-fun-cup.de


17.05.2017

Umbau der Beach-Volleyball-Anlage

Letzten Samstag konnten die Vorarbeiten soweit abgeschlossen werden, dass der erweiterte Platz nun mit neuem Beachsand gefüllt werden konnte. Nächste Woche soll dann auch die neue Netzanlage geliefert werden. Somit rückt das selbst hochgesteckte Ziel – Spielbetrieb ab Juni 2017 – in greifbare Nähe. Die Volleys wollen dann die Beachsaison eröffnen und alsbald auch für den allgemeinen Volleyballsport freigeben

Ungerechtigkeiten beim Arbeiten: der eine an der frischen Luft, der andere in einer stickigen Kabine!
Ungerechtigkeiten beim Arbeiten: der eine an der frischen Luft, der andere in einer stickigen Kabine!

23.07.2016

Saturday night Cup 2016

Entgegen den äußerst kritischen Wettervorhersagen wurde dem SCÖ bei seinem Sportfest ideale Beach-Bedingungen für die beiden Turniere „Saturday-Night-Cup“ am Sa. 23.07. und „Volleyball-Dorfmeisterschaft am So. 24.07.16 beschert.

Noch am Samstagmorgen wurde die SCÖ-VB-Beachanlage in einer gemeinsamen Aktion durch die Aktiven der Volleyball-/ und Ballspielruppe aufbereitet und für die Turniere vorbereitet. Punkt 17:00Uhr konnte sodann Thorsten Serr als verantwortlicher Beach-Volleyball-Trainer die Spiele zum 2. Saturday-Night-Cup eröffnen.

 8 Mannschaften aus der Volleyballszene und noch bekannt vom Eröffnungsturnier 2015 hatten wieder gemeldet. 3 Spieler mind. 1 Frau bildeten eine Mannschaft - Spielzeit 2x8Min. Daniel D. übernahm die Turnierleitung und sorgte für fetzige musikalische Unterstützung. Gespielt wurde in 2 Gruppen. Danach wurden aus Zeitgründen direkt die Platzierungsspiele durchgeführt.

In Gruppe A standen sich GC-Volleys (VB-Freunde aus Ulm), Die Titelverteidiger (2015 LEGA), Stollhofen und Sandmännle (Bodersweier) gegenüber. Dabei hatte Hermann Haungs mit dem Mannschaftsnamen seine Erwartungen klar zum Ausdruck gebracht und auch seine Mitspieler mächtig unter Druck gesetzt. Gleich im ersten Spiel wurde die Favoritenrolle der Titelverteidiger verdeutlicht und dann auch mit 3 Vorrunden-Siegen konsequent umgesetzt. 2.Sandmännle, 3.Stollhofen (unterstützt durch unsere Jugendspielerin Pia Weber) vor GC-Volleys.

In Gruppe B kämpften neben den beiden SCÖ-Vertretern Netzroller und Nimm 3 noch Balles (VB-Mutige aus Wagshurst) und die Katzenroller Ulm um die Plätze. Hier lieferten sich gleich 3 Mannschaften heiße Partien und kämpften mit viel Einsatz um jeden Punkt. Zuletzt gab’s für Diese je zwei Siege und die Platzierung wurde durch ein enges Punkteverhältnis entschieden. 1. Netzroller vor Katzenroller Ulm, Nimm3 und Balles.In den folgenden Platzierungsspielen waren dann alle Mannschaften richtig eingespielt und es entwickelten sich viele interessante und sehenswerte Ballwechsel. Letztlich konnten sich dann GC-Volley gegen Balles (27:23), Stollhofen gegen Nimm3 (27:22) und Sandmännle gegen Katzenroller Ulm (34:21) durchsetzen. Zwischenzeitlich wurde die Flutlichtanlage eingeschaltet und viele Zuschauer hatten sich um das Spielfeld eingefunden. Alle waren gespannt auf die Neuauflage im Endspiel - Die Titelverteidiger (alt LEGA um H.Haungs) gegen Netzroller (Tobias, Thorsten, Silvie und Dagmar M.) Die Netzroller kamen gut ins Spiel und setzten den Gegner mit platzierten Schmetterbällen mächtig unter Druck. So glaubten bei Halbzeit/Seitenwechsel schon viele an den ersehnten Heimsieg. Hermann H. war angeschlagen und konnte wohl nicht mehr weiterspielen. Seine Freunde rauften sich zusammen und verstanden es immer besser mit mächtigem Aufschlag und präzisem Spiel die Lücken zu finden und dann sogar die Spielführung zu übernehmen. Weiter auf sehr hohem technischen Niveau wurden nochmals von beiden Seiten alle Register gezogen. Mit lautstarken Anfeuerungsrufen der Önsbacher gelang den Netzrollern zum Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich zum 30:30. Der Titelverteidiger behielt die Nerven und konnte mit den zwei folgenden Punkten das Spiel für sich entscheiden - Titelverteidiger ist Saturday-Night-Cup Sieger 2016 und somit Titelverteidiger. Das Geburtstagsgeschenk für Hermann war geglückt! SCÖ Präsident Werner Huschka sowie 2. Vorstand Gregor Harter übernahmen die Siegerehrung. Gregor bedankte sich bei den Spielern, Zuschauern und den Turnierverantwortlichen. Dabei wurden nochmals die gute Entwicklung des Volleyballsport im SCÖ erwähnt und in diesem Zusammenhang die Realisierung eines 2. Beachvolleyballplatzes in nächster Zeit bestätigt. Für die SC-Volleys ein Ansporn und zugleich Grundlage für die weitere Entwicklung.

Bild: S-N-C_2016 (Alle Teilnehmer)
Bild: S-N-C_2016 (Alle Teilnehmer)
Download
Saturday night Cup - Ergebnisse
16.07.23_S-N-C_Spielplan_Endergebnis_TSx
Adobe Acrobat Dokument 12.1 KB

23. Juli 2016

Saturday-Night-Cup

Am Samstag, den 23. Juli, veranstalten die SC-Volleys erneut den Saturday-Night-Cup.

Eingeladen sind alle benachbarte/befreundete Vereine und alle ambitionierten Beach-Volleyballer/innen.

Eine Mannschaft besteht aus drei Feldspieler/innen (mind. eine Feldspielerin).

Wo: Beachvolleyballplatz am Sportplatz in Önsbach

Wann: 23. Juli ab 17:00

Wer: alle Mixed- und Damenmannschaften

Anmeldung an:

t_serr@web.de (bitte mit Teamnamen, Ansprechpartner und Telefonnummer)


Einige Spieler nehmen das Angebot wahr bei befreundeten Mannschaften an Beachturnieren teilzunehmen. Auch hier können sowohl Rundenspieler als auch Freizeitspieler mitmachen.


30.08.2015

Beachvolleyballturnier in Greffern

Nachdem wir letztes Jahr das Beachvolleyballturnier des BSG Rhine Centers gewonnen haben, wollten wir diesen Erfolg am vergangenen Sonntag wiederholen und unseren Titel verteidigen. Wir starteten um 9:30 Uhr und fuhren mit dem Önsbacher Vereinsbus nach Greffern.

Neben uns nahmen noch vier weitere Mannschaften teil: Stollhofen, Crazy Frogs und zwei Teams des BSG Rhine Centers. Wir haben das Turnier von Anfang an dominiert und konnten verdient ohne Niederlage das Turnier für uns entscheiden.

Bei der Siegerehrung wurde uns ein Obstkorb, Säfte und ein neuer Volleyball überreicht.

 Letzteren, sowie unsere eigene Volleybälle, nahmen wir ohne langes Suchen wieder mit nach Önsbach (gell Fred).

 


Sparkassen-Cup in Bodersweier

Am vergangenen Samstag starteten die Önsbacher Volleyballer zu einem Beachvolleyballturnier nach Bodersweier.

Im ersten Spiel der Gruppenphase trafen wir auf die Mannschaft „Leclanche“. Wir waren die dominierende Mannschaft und entschieden das erste Match klar mit 21:7 für uns. In der nächsten Partie trafen wir auf die „Sandkörner“. Wir hatten Startschwierigkeiten und konnten den Rückstand nicht wieder aufholen. Wir verloren somit mit 14:21. Trotz Niederlage hatten wir uns nun eine kleine Stärkung verdient und machten eine Mittagspause. Anschließend trafen wir auf die „Flint Group 2“ und konnten durch einen Sieg (21:14) den zweiten Platz in der Gruppe sichern.

Im Viertelfinale trafen wir nun auf „Zimpfers Laden“. Von Beginn an spielten wir eine starke Partie, konnten somit den Sieg mit 21:14 sichern und erreichten damit das Halbfinale. Dort trafen wir auf die „Flint Group 1“, gegen die wir uns mit 15:21 geschlagen geben mussten und somit den Einzug ins Finale verpassten. Im kleinen Finale trafen wir erneut auf die „Sandkörner“ und verloren in einem umkämpften Spiel erneut (16:21).

Nach einem anstrengenden und schönen Tag gewannen wir den vierten Platz.


....Beach-Volleyballfeld: Die Anfänge...