Spielberichte Runden-Volleys


"Time Out"
"Time Out"

 15.10.2017

Viel Licht beim ersten Rundenheimspiel der SCÖ-Volleys.

Am Samstagnachmittag starteten die Volleys bei strahlendem Sonnenschein zum Derby gegen Ulm. Gut aufgestellt, wurde von Beginn an druckvoll agiert und gut gepunktet. Ulm kam kaum ins Spiel und hatte wenig entgegen zu setzen. So endete der erste Satz mit 25:15. Benni stellte um und wollte so allen SC-Spielern einen guten Einstieg auf den nächsten Gegner ermöglichen. Das Spiel wurde unruhig und Ulm witterte seine Chance. Benni reagierte rechtzeitig und brachte so den Volleys mit 25:21 den erhofften 2:0 Satzsieg. Mit 6:0 Punkten aus dem ersten Spieltag wartete nun mit Ichenheim eine harte Nuss. Benni setzte auch hier auf eine starke Besetzung und der Erfolg gab ihm recht - 25:11. Ichenheim stellte um und trat nun ihrerseits in Bestbesetzung an. Lautstark aufgemuntert kämpften beide Mannschaften um jeden Ball. Den Zuschauern und Fans wurden dabei großartige Ballwechsel präsentiert. Ichenheim dreht auf und beendete den Satz mit 25:14 für sich. Im entscheidenden dritten Satz war zunächst alles ausgeglichen und die Volleys führten bis kurz vor Seitenwechsel. Mit einer grandiosen Aufschlagserie zog dann Ichenheim 8 Punkte davon und konnte letztlich mit 25:16 Satz und Spiel gewinnen. In der dritten Partie zwischen Ulm und Ichenheim blieb es dann weiter spannend. Ulm kämpfte mit allen Mitteln und Ichenheim sah irgendwie angeschlagen aus. In den entscheidenden Phasen schlichen sich jedoch individuelle Fehler ein und brachten Ulm um ihre ersten Punkte. So ging auch dieses Spiel mit 25:23 und 25:22 an Ichenheim.


30.09.2017

Guter Start der SCÖ-Volleys in ihre 5. Saison.

Am Sa.30.09.17 war es soweit. Gut vorbereitet und hoch motiviert ging es nach Kork.

Die Heimmannschaft war aus der letzten Runde bekannt. In deren ersten Spiel gegen den Aufsteiger Friesenheim konnten wir so gleich unsere beiden Gegner als Schiris beobachten. Kork war sicherlich Favorit, doch die jungen Friesen zeigten ein engagiertes Spiel. Gegen die kraftvoll schmetternden Korker Angreifer fanden die Friesen jedoch kaum ein Mittel und mussten so das Spiel in zwei Sätzen mit 25:19 u 25:15 verloren geben.

Im zweiten Spiel waren wir gegen Kork gefordert. Im neuen Outfit (als Werbeträger) wollte die Mannschaft einen soliden Start hinlegen und dabei die Fans, den Verein und die Sponsoren erfreuen. Selbstbewusst aufspielend, konnten wir die Partie lange offen gestalten und den ersten Satz mit 25:21 für uns entscheiden. Sichtlich nervös wurde Kork aggressiver und deren Fans verunsicherten die jungen Friesenschiris in ihren Entscheidungen. Das Spiel wurde verfahren und wir verloren unsere Linie 21:25. Im abschließenden Satz hatten wir dann wieder lange Zeit die Nase vorn. Doch letztlich konnte Kork doch noch mit 25:22 den Satz und damit das Spiel 2:1 für sich entscheiden.

Im 3. Spiel (SCÖ-Friesenheim) waren wir wieder voll präsent und schlossen den 1. Satz klar mit 25:15. Leider liess dann aber unsere Konzentration nach und die Friesen konnten fleißig punkten. Benni reagierte rechtzeitig und so konnten wir mit 25:20 den Satz gewinnen und so insgesamt 4 Punkte mit nach Hause nehmen. Die SCÖ-Volleys freuen sich nun auf ihren ersten Heimwettkampf am Sa. den 14.10.17 ab 15:00Uhr. Wir hoffen wieder auf viele Zuschauer und wollen gut aufgestellt mit frischem Spiel erfreuen.



15.05.2017

1.Platz bei Volleyballturnier in Heidelberg

Während die einen den Beachplatz bearbeitet haben, konnten Andere den SCÖ bei einem Freizeitturnier bestens vertreten und zum wiederholten Male den Turniersieg nach Önsbach holen. Danke an die SCÖ-Volleys Benni, Thorsten, Silvi und den weiteren Mitspielern.


02.04.2017

Tolle Leistung zum Rundenabschluß der Ortenauer Freizeitstaffel-C

Am 02.04.17 trafen sich nochmals alle Mannschaften in Ichenheim. Die SCÖ-Volleys hatten dabei ihre letzten Spiele gegen den aktuell Tabellenzweiten Wolfach und das Schlußlicht Zell-Weierbach. Für unser Minimalziel „Klassenerhalt“ benötigten wir noch einen Punkt. Wiederum in Mindestbesetzung, schien die Aufgabe trotzdem machbar. Zunächst trafen wir auf Wolfach, die ihrerseits noch um den Aufstieg kämpften. Gut vorbereitet, kamen wir stark ins Spiel und konnten Wolfach überraschen. Erster Satz 25:17 für SCÖ. Jetzt war Wolfach gewarnt und setzte alles dagegen. 19:25. Weiter auf sehr gutem Niveau musste so die Entscheidung im dritten Satz fallen. Die SCÖ-Volleys rauften sich nochmals auf und hielten mächtig dagegen. Mit einer souveränen Mannschaftsleistung konnte der 3. Satz wieder mit 25:19 für uns entschieden und so 2:1 Punkte eingefahren werden. Voller Euphorie ging‘ s dann gleich gegen Zell-Weierbach. Erster Satz 25:10 - klare Sache. Doch dann!? Im zweiten Satz war plötzlich der Spielfluß dahin und Zell holte mit 25:23 die Punkte. Völlig unerwartet entwickelte sich dann der dritte Satz zu einem wahren Nervenspiel. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und das Spiel wechselte hin und her. Erst beim Spielstand 31:31 gelang es uns, die 2 Breakpunkte zu setzen und das Spiel wiederum mit 2:1 Punkten für uns zu entscheiden – wow. Nach Auswertung der restlichen Spielergebnisse war klar, die SCÖ-Volleys haben die Spielrunde 2016/17 mit dem 4. Platz beendet und sich damit, gegenüber dem Vorjahr, um einen Platz verbessert. Voller Stolz konnte so die Heimfahrt angetreten werden Wer wollte, hatte dann noch Gelegenheit rechtzeitig einen großartigen Tagesabschluß beim Jahreskonzert des Musikverein Önsbach zu erleben.


Die tapfer kämpfenden SC-Volleys
Die tapfer kämpfenden SC-Volleys

19.03.2017

 Achtungserfolg der Volleys in Offenburg

 Letzten Sonntag mussten wir beim Rundenspieltag gegen den Tabellenführer OG und Ichenheim (bis dato Platz 3) antreten. So war die Messlatte von vorneherein hoch aufgelegt und wir konnten uns wiedermal nur mit einer Rumpfmannschaft präsentieren. Der Trainer musste angeschlagen pausieren und andere wichtige Spieler standen nicht zur Verfügung. Im ersten Spiel bestätigte OG mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihre gute Form und konnte sich mit 2:1 Sätzen gegen Ichenheim durchsetzen. Auch im zweiten Spiel gegen uns knickte OG nicht ein. 1. Satz 25:16 für OG. Zwischenzeitlich war unser Samuel nachgereist und konnte für den gesundheitlich angeschlagenen Fred einspringen. Schon bald zeigte der Wechsel Wirkung und die Volleys konterten ebenfalls mit 16:25 zum Satzgewinn. OG stellte wieder um und trat von ihren Fans lautstark unterstützt in Bestbesetzung zum 3. Satz an. Wieder mit alter Stärke ließen sie unseren tapfer kämpfenden Volleys keine Chance. Endstand 25:18. Im 3. Spiel wollten wir noch einmal punkten und die stark besetzen Ichenheimer ordentlich bedrängen. Zu Beginn des ersten Satz waren wir dann aber total von der Rolle und Ichenheim zog mächtig davon. Endergebnis 25:15. Jetzt wurde Ichenheim überheblich und wir fanden wieder zu unserem Spiel. Nach ausgeglichenem Verlauf konnten wir zum Satzende besser punkten und mit 21:25 wieder einen Entscheidungssatz erkämpfen. Jetzt warf Ichenheim noch einmal personell alles in den Ring und wollte so das Spiel behaupten. Die SCÖ-Volleys wirkten sichtlich ausgelaugt, hatten aber leider kein Wechselpotential. Jeder gab nochmals Alles, aber ohne den notwendigen Fan-Schub blieb der erträumte Sieg mit 25:14 deutlich aus. Auch wenn die Stimmung zum Spieltagende leicht geknickt war, konnten wir so, vor dem gemeinsamen Rundenabschluß am 02.04.17 in Ichenheim, in Summe 21 Punkte erreichen. Punktgleich mit Kork auf Platz 5 ist unser Rundenabschlussziel „Klassenerhalt“ jetzt greifbar nahe. (FW für die SCÖ-Volleys)


(SCÖ-Mannschaft am 11.02.17 in Malsch – ohne Edi)
(SCÖ-Mannschaft am 11.02.17 in Malsch – ohne Edi)

 11.02.2017

SCÖ-Volleys bei Turnier in Malsch

Am vergangenen Sa. nutzten die SCÖ-Volleys ein Freundschaftsturnier in Malsch um ihre Spielpraxis zu festigen. Für uns ein bisher völlig neues Umfeld mit unbekannten Mannschaften. Gespielt wurde auch hier im Turniermodus - 6 Spieler min. 2 Frauen Pflicht. Zu acht angereist, waren wir gespannt, wie wir uns behaupten können. Mit 12 Mannschaften war das Turnier frühzeitig ausgebucht. In 2 Gruppen aufgeteilt wurde zeitgleich auf 3 Plätzen gespielt bez. gewertet. Wir wollten unser Spielsystem weiter optimieren und spielten mit doppeltem Läufer. (vorn u. hinten). Locker gestartet, fanden wir schnell zu unserem Spiel und konnten gut Punkten. Mit nur einem Satzverlust und einem Remis aus 10 Sätzen erreichten wir den Gruppensieg in der Vorrunde. Auch im Über-Kreuz-Spiel gegen den anderen Gruppenzweiten konnten wir beide Sätze für uns entscheiden und so das Finale erstürmen. Dabei erhielten wir viel Zuspruch und erlangten große Aufmerksamkeit. Obwohl wir jetzt auf Edi verzichten mussten, wollten wir uns gegen das spielstarke Cityteam aus Karlsruhe nochmals gut aufgestellt präsentieren und dagegen halten. Wieder lief Vieles gut und der erste Satz endete Remis 15:15. Im zweiten Satz startete KA mit druckvollem Aufschlag und zog gleich 5:1 davon. Kein Grund zur Panik. Mit lobenswertem Einsatz fanden wir zurück auf die Erfolgsspur und wurden ebenbürtig. In langen Ballwechseln wurde nochmals um jeden Punkt gekämpft. Auf Grund verschiedener unglücklicher Aktionen, beendeten wir das Spiel denkbar knapp mit 13:15 und verpassten so den greifbar nahen Turniersieg.

 

Platz 2 war ein tolles Ergebnis und brachte viele Erkenntnisse und Freundschaften für weitere Turniere. Ein weiterer Meilenstein im Hinblick auf die Entwicklung des Volleyball im SCÖ.


06.02.2017

SCÖ-Volleyball Rundenspiele in Kehl

Letzten Sa. (04.02.) waren die SCÖ-Volleys gegen Erlach und Kork gefordert. Erlach musste wegen Hallenprobleme ihr Heimrecht aufgeben und an Kork vermitteln. Unsere „Langen Kerle“ haben leider abgesagt, sodass Benni wieder nicht auf unseren gesamten Spielerkader zurückgreifen konnte. So fuhren wir mit einem mulmigen Gefühl nach K-Neumühl. Ab 15Uhr spielte zunächst Erlach gegen Kork unter unserer Leitung. Der Hallenwart, war wohl nicht informiert, sodass die Spieler nur mit engagiertem Spiel auf Temperatur kamen. Erlach war schneller im Spiel und blieb über beide Sätze stabil - volle 3 Punkte für Erlach. Dann durften wir gegen unsere Nachbarmannschaft ran. Wieder trumpfte Erlach mächtig auf und konnte den ersten Satz gegen unsere Ersatztruppe hochverdient für sich verbuchen. In unserer Ehre gekränkt, wollten wir das Derby so nicht einfach abgeben. Benni setzte auf unsere bestmögliche Aufstellung und siehe da, wir konnten dagegenhalten und den zweiten Satz für uns abschließen. Im entscheidenden dritten Satz ging es ständig hin und her. Unsere Nerven hielten und so konnten wir, zur Überraschung Aller, auch den dritten Satz gewinnen und das Spiel mit 2:1 Punkten für uns abschließen. Im dritten Spiel (Önsbach-Kork) wurde wieder neu besetzt und auch unseren „jungen Spielern“ eine Chance geboten. Kork trat sichtbar gestärkt an und war fest entschlossen die verlorene Partie gegen Erlach auszugleichen. So konnte unsere recht unerfahrene Truppe der geschlossenen Korker Mannschaftsleistung kaum was entgegensetzen. Bei allem Mühen blieb unser Spiel verfahren und mit 16:25 wenig Erfolg. Im zweiten Satz wurde dann nochmals personell umgestellt. Doch Kork blieb weiter in ihrer Erfolgsspur und konnte so auch diesen Satz und damit das Spiel mit 3 Punkten für sich beenden.

Wenn auch die Spielergebnisse insgesamt recht unerwartet waren, konnten wir den Spieltag mit 2:4 Punkten zufrieden abschließen und einen gemütlichen Ausklang im „Biermichel“ erleben.

Zum nächsten Spieltag am 19.03.17 (nach Fasnacht) in Offenburg hoffen wir nun wieder auf volle Besetzung und so auf gute Rahmenbedingungen. Bis dann - Durchhaltevermögen für die närrische Zeit - die SCÖ-Volleys (FW).


21.01.17

SCÖ-Volleyball mit Heimspielbilanz zufrieden

Am letzten Sa. hatten die SCÖ-Volleys Oberhausen3 und Ulm zu Gast in Önsbach. Erster Spieltag in 2017. Nachdem die Trainingsmöglichkeiten über den Jahreswechsel nicht optimal genutzt werden konnten und wir auf unseren Cheftrainer Benni verzichten mussten, waren wir über den Verlauf sehr gespannt. Der Start gegen Oberhausen verlief dann überraschend gut. Wir fanden schnell zu unserem Spiel und konnten beide Sätze ungefährdet (25:18 und 25:19) gewinnen und so 3 Punkte einfahren. Das war einfach toll und spendete Mut für das folgende Lokalderby gegen Ulm. Erfahrungsgemäß liegen hier die Emotionen blank und alles ist möglich. Mit guten Aufschlägen und konzentriertem Spiel, konnten wir gleich ordentlich punkten und den Satz mit 25:18 recht locker gewinnen. Im zweiten Satz war deutlich zu erkennen, dass auch Ulm an ihre Stärken glaubte und das Spiel noch für sich entscheiden wollte. Mächtig unterstützt von ihren zahlreichen Fans machte jetzt Ulm von Beginn an Druck und konnte eine kleine Führung aufbauen. Die plötzliche Gegenwehr führte bei uns zu einer allgemeinen Verunsicherung. Die Konzentration ging verloren, individuelle Fehler schlichen sich ein, führten zu internen Diskussionen und so zu einem desolaten Satzergebnis 14:25. Auf die eigenen Stärken eingeschworen, ging es nun in den entscheidenden dritten Satz. Auch unsere Fans erkannten die Situation und puschten uns auf. Es lief wieder besser und wir konnten das Spiel lange offen gestalten. Doch Ulm blieb besser in der Spur und konnte letztlich den Satz mit 25:22 abschließen. Leicht enttäuscht aber nicht unzufrieden gratulierten wir Ulm zu deren gelungener Revanche (Das Hinspiel in Ulm konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden). Danke auch an unseren kleinen aber aufrichtigen Fan-Kreis für die Unterstützung.

Beim abschließenden Spiel zwischen Ulm und Oberhausen war dann irgendwie die Spannung weg. Ulm setzte sich mit 2:1 Sätzen durch und konnte so, wie wir, mit 4 Punkten den Spieltag beenden.

Leider war das unserer letztes Heimspiel in dieser Runde. Vielleicht sieht man sich aber bei einem unserer weiteren Wettkämpfe in der näheren Umgebung. Nächste Gelegenheit wäre hier am 04.02.17 in Kehl-Neumühl gegen Erlach und Kork. Wir würden uns jedenfalls freuen - die SCÖ-Volleys


03.12.2016

SC-Volleys in Rheinhausen - Oberhausen

Am letzen Sa. absolvierten die SCÖ-Volleys ihren letzten Rundenspieltag in Rheinhausen-Oberhausen. 3. Mannschaft war Ichenheim. Laut dem aktuellen Tabellenstand eigentlich eine lösbare Aufgabe. Obwohl im Damenbereich nur minimal besetzt und ohne unseren Trainer Benni, fuhren wir zuversichtlich zum Wettkampf. Schon beim Einschlagen wurde mit der tiefstehenden Sonne ein großes Handicap erkennbar. Das Los entschied, dass wir im ersten Spiel gegen Oberhausen III den ersten Satz auch gegen die Sonne bestreiten mussten. Unsere Annahme, aber auch der Angriff waren dabei extrem behindert. Trotzdem konnten wir den Satz erstaunlich offen halten - Endstand 22:25. Im zweiten Satz mit Seitenwechsel verschwand die Sonne zunehmends aus den Fenstern und der Vorteil war dahin - hmm. Bei 23:18 den Satz sicher geglaubt, schlichen sich bei uns ungewohnte Fehler ein. Oberhausen witterte die Chance und konnte den Heimvorteil clever zum 25:23 ausspielen und 3 Punkte verbuchen. Leicht geschockt verfolgten wir dann, wie sich Oberhausen III gegen Ichenheim II mit 1:2 Sätzen geschlagen geben musste. Wie erkennbar, hatte sich der Aufsteiger Ichenheim II umformiert und mit ehemaligen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt. Im Laufe des Spiels wurde sodann situationsbedingt immer wieder reagiert und der Spielerkader dem Gegner angepasst. Der Situation bewußt, zogen auch wir alle Register und setzten mit Willi auf einen sicheren Libero in der Annahme. Mit Tobias und Daniel als Mittelangreifer und Thorsten und Samuel als Außenangreifer war auch Angriff und Block bestmöglich besetzt. So kamen wir bald gut ins Spiel. Ichenheims Trainer erkannte die Situation und zog ebenfalls alle Joker. Beide Mannschaften kämpften auf hohem Niveau um jeden Ball und so mußte die Entscheidung im 3. Satz fallen. Besonders unsere Stellerdamen Claudia D. und Silvie waren gewaltig gefordert und gaben ihr Bestes. Fast hätten wir es geschafft, doch letztlich mussten wir auch dieses Spiel mit 2:1 Sätzen (24:26, 25:23 und 18:25) an Ichenheim abgeben. Nach ca. 3 Std. Spielzeit und dabei unglücklich verloren, gings dann für Manche verspätet zur SCÖ-Winterfeier. Nächster Spieltag ist jetzt am 21.01.2017 in Önsbach. Bis dahin wünschen wir allen Fans, aber auch den Lesern, zunächst besinnliche Adventstage, frohe Weihnachten und dann einen guten Start ins neue Jahr. 

...beim Aufschlagtraining
...beim Aufschlagtraining

13.11.16

Rundenwettkampf in Ulm - Volleys mit ausgeglichenem Spieltagergebnis zufrieden

Wie informiert, erwarteten die SCÖ-Volleys bei den Rundenspielen letzten Sonntag in Ulm eine schwierige Aufgabe. Ausgerechnet am 13.11. sollten die bis dahin laut Tabelle besten Mannschaften die Rangfolge neu klären. Zunächst traf die Heimmannschaft Ulm (2.) auf den Tabellenführer Wolfach. Beide Teams agierten sichlich nervös und Ulm konnte trotz Frauenproblem den ersten Satz für sich entscheiden. Wolfach wirkte leicht geschockt, übernahm dann aber die Führungsrolle und konnte letztlich - ohne zu überzeugen - doch noch den Sieg mit 2:1 Sätzen und 2 Punkten für sich verbuchen.

Jetzt war Ulm angeschlagen und wollte zumindest das zweite Spiel gegen die SCÖ-Volleys erfolgreich beenden. Wir unsererseits witterten unsere Chance mit einem Sieg an Ulm vorbeizuziehen. Gut aufgestellt fanden wir gleich zu unserem Spiel und konnten Punkt für Punkt davonziehen. Irgendwie schlich sich dann bei uns ein Schlendrian ein und Ulm konnte gegen Satzende noch ausgleichen. Benni nahm eine Auszeit und wir puschten uns gegenseitig mit 24:26 zum ersten Satzgewinn. Auch der zweite Satz verlief schwierig, doch letztlich konnten wir auch diesen mit 22:25 für uns entscheiden. 3 Punkte waren sicher.

Wie sich dann beim letzten Spiel bald herausstellte, hatte uns Wolfach dabei gut beobachtet und sich dann optimal auf uns eingestellt. Es kam zu einem richtig heißen Fight und beide Mannschaften gaben ihr Bestes. Gut vorbereitete Angriffsbälle wurden auch immer wieder gekonnt angenommen. Eine Augenweide für alle Zuschauer. Irgendwie hatte Wolfach dann doch immer noch einen Trumpf parad und wir dann das Nachsehen. Letztlich konnten wir, selbst zufrieden, Wolfach zum 2 Satz-Sieg (25:18 bzw. 25:17) und damit zur weiteren Tabellenführung gratulieren. Die SCÖ-Volleys freuen sich über die eigene Leistung und den aktuell 2. Tabellenplatz. FW

Weitere VB-Termine in Kürze

- Mi. 16 Nov. Freundschaftspiel in der Fachklinik „Haus Renchtal“

- Sa. 19 Nov. Freizeitturnier in Schwarzach (mit 2 Mannschaften)


16.10.2016

Auswärtsspiele der SC-Volleys in Zell-Weierbach

Nach dem gelungenen Rundenstart (zwei Siege und somit zweiter Platz in der Freizeitstaffel C) trafen wir am vergangenen Sonntag auf die Volleyballer aus Zell-Weierbach und Kork.

Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen die Gastgeber antreten, wo wir unser ganzes Können zeigen konnten. Die Zell-Weierbacher hatten zu Beginn große Probleme, ins Spiel zu finden und so konnte uns Daniel D. durch seine Aufschlagserie gleich mit 10:0 in Führung bringen. Den ersten Satz wollten wir uns nun nicht mehr nehmen lassen, kämpften daher weiter gegen die besser werdenden Gegner und gewannen ihn deutlich mit 25:11. Die Gastgeber stellten vor dem zweiten Satz ihre Mannschaft um und es wurde nun auf Augenhöhe gespielt. Am Ende jedoch konnten wir auch den zweiten Satz mit 25:22 für uns entscheiden und uns somit weitere drei Punkte sichern.

Im zweiten Spiel des Tages traten die Volleyballer aus Zell-Weierbach und Kork gegeneinander an. Auch hier musste sich Zell-Weierbach mit 12:25 und 10:25 geschlagen geben.

Anschließend mussten wir noch gegen Kork antreten. Dieses Mal fanden wir nicht richtig ins Spiel und waren dem Druck der Korker nicht gewachsen. So verloren wir den ersten Satz verdient mit 25:12. Im zweiten Satz konnten wir jedoch unsere Stärken besser zeigen und hielten auch gut mit. Am Ende hatten die Korker jedoch die Nase vorne und gewannen auch den zweiten Satz mit 25:22.

Nach dem zweiten Spieltag sind wir trotz einer Niederlage weiterhin auf Platz 2 der Freizeitstaffel C


(Bild_Die SCÖ-Spätlese-Spieler, es fehlt Claudia. M.)
(Bild_Die SCÖ-Spätlese-Spieler, es fehlt Claudia. M.)

03.10.2016

Rückblick Spätlese-Cup in Fessenbach

Zum 3. Male sind die SCÖ-Volleys am Tag der deutschen Einheit bei diesem Freundschaftsturnier angetreten, um ihren Leistungsstand außerhalb der Rundenspiele bei einem badischen Mixed-Turnier zu messen. 16 Mannschaften aus den Freizeitstaffeln Breisgau, Ortenau und Kreis RA waren angetreten. Für unsere Rumpfmannschaft sollte der Spaß im Vordergrund stehen und gleichzeitig sollten unsere Nachwuchsvolleys in den Wettkampfsport eingebunden werden. Bereits im ersten Spiel konnten wir uns in beiden Sätze a 8 Min. gegen Ichenheim durchsetzen und sodann unsere Vorrunde nach 3 Spielen als 2. Sieger beenden.

In der folgenden Zwischenrunde gegen die weiteren drei Zweitplatzierten wurde es sodann auch immer schwieriger. Benni ermunderte die mitgereisten Jungspielerinnen Anna-Lena S. und Laura D. und band sie abwechselnd in das Spiel ein. Unter Anweisung der Mitspieler fanden sie schnell ins Spiel und gaben alles. Unsere Gegner waren da nicht ganz so verständlich und zogen ihr Spiel durch. Beim abschließenden Platzierungsspiel erkämften wir uns im ersten Satz mit dem Abpfiff den Ausgleich zum 11:11 und konnten den zweiten Satz und damit das Spiel sogar für uns entscheiden. Denzlingen war sichtlich überrascht und gratulierte uns ungern zum 7. Platz. Für uns war es das bisher beste Ergebnis. Dem Turniernamen gerecht, durften wir sodann 3 erlesene Weine entgegennehmen und sichtlich zufrieden die Heimreise antreten.


Tobias in Aktion
Tobias in Aktion

25.09.2016

Perfekter Rundenstart in der Freizeitstaffel C

Bei den Heimspielen letzten Samstag wurden die Volleys gleich mächtig gefordert. Erlach 2 war sichtlich gewillt, sich für die Niederlage aus dem letzten Rundenspiel 2015-16 zu revanchieren. Mit gewohnt starkem Aufschlag zogen sie auch gleich davon. Aber auch wir fanden bald zu unserem Spiel, konterten und blieben Erlach ständig auf den Fersen. Im letzten Drittel übernahmen wir dann die Führung und konnten den Satz mit 25:22 für uns verbuchen. Auch der zweite Satz war ausgeglichen und beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Wieder hielten die Nerven. Mit 25:23 war auch dieser Satz unser und das 1. Spiel gewonnen.

Der zweite Gegner, ETSV Offenburg, hatte als 2. der letzten Runde auf den Aufstieg verzichtet und sollte so sicherlich eine harte Nuß werden. Benni vertraute auf die bisherigen Spieler und sollte Recht behalten. Zwischenzeitlich hatte sich auch unser Fanblock (mit Abordnung der „Hidde-Dubbe“) eingefunden und uns lautstark unterstützt. Die SCÖ-Volleys dankten mit herausragender Blockarbeit, platzierten Schmetterbällen und einer großartigen Teamleistung. So konnte auch dieses Spiel in zwei Sätzen mit 25:22 und 25:15 für uns entschieden und somit mit 6:0 Punkte ein großartiger Einstand verbucht werden.

Im 3. Spiel trumpfte der erstarkte ETSV OG mächtig auf. Erlach 2 brachte nun auch ihre Ersatzspieler zum Einsatz und musste sich letztlich mit 16:25 und 12:25 überraschend deutlich geschlagen geben.

Danach konnten auch die neuen Dusch- und Umkleideräume genutzt und hierbei viel Lob entgegengenommen werden. Den Dank geben wir gerne an die weiter, die den Umbau unterstützt und ermöglicht haben.

Als Tabellenzweiter sehen wir nun dem nächsten Spieltag am So.16.10.16 in Zell-Weierbach optimistisch entgegen. Der aktuelle Tabellenstand kann ab sofort wieder unter http://www.volleyball-baden.de/cms/home/bfs_mixed/ergebnisse_tabellen/suedbaden.xhtml?LeaguePresenter.view=resultTable&LeaguePresenter.matchSeriesId=6909054#samsCmsComponent_4302023 eingesehen werden.


Vorbereitung zum Rundenstart am 24.09.2016

Obwohl der tolle Spätsommer noch einmal optimale Beach-Rahmenbedingungen bescherte, haben die SCÖ-Volleys seit September mit ihren Vorbereitungen auf ihren Hallen-Rundenstart 2016-17 (SBVV BFS-Mixed/Staffel C Ortenau) begonnen.

Zunächst starteten die Volley’s am Sa. 10.09. gleich mit 2 Mannschaften beim SCÖ-Tennis-Dorfturnier mit einem Alternativprogramm. Am Sonntagmorgen ging’s dann ab in die Halle. Thorsten eröffnete ab 10 Uhr mit gezielter Aufwärmgymnastik und Einspielübungen die Trainingseinheit. Nach dem Mittagessen übernahm dann Benni das Kommando und führte uns mit alten und neuen Übungen wieder zum Hallen-Volleyball. Auch unsere Jugend die „Blobby-Volleys“ waren eifrig dabei und Alle hatten trotz hochsommerlichen Temperaturen mächtig Spaß an der Vorbereitung. Ab 16 Uhr ging es dann weiter nach Oberkirch, wo Benni kurzerhand noch Trainingsspiele gegen deren 1. und 2. Mixed-Mannschaften organisiert hatte. Gut vorbereitet konnten wir dabei unser Training toll umsetzen und stark aufspielen.

In den nächsten Trainingstagen soll nun weiter an der Hallen-Technik gefeilscht und das Teamspiel optimiert werden. Wir hoffen so, uns beim Rundenstart am Sa. 24.09.16 in Önsbach gut aufgestellt zu präsentieren und unseren Fans wieder spannende und mitreißende Spiele zu bieten. Mit eurer Unterstützung sollten dann auch wieder viele Erfolge möglich sein. Spielbeginn ist ab 15:00Uhr zunächst gegen Erlach 2 und anschließend gegen ETSV Offenburg.

 Wir hoffen auf viele Zuschauer und freuen uns auf die neue Saison.


16.07.2016

Volleyballturnier in Greffern

Der BSG Rhine Center veranstaltete letzten Sonntag das Beachvolleyball-Quattroturnier in Greffern und der SC Önsbach ging gleich mit zwei Mannschaften an den Start – mit den Titelverteidigern SC-Volleys und der Jugendmannschaft SC-Blobby Volley.

Für unsere Volleyballneulinge (Anna-Lena, Melina, Pia, Laura, Hanna) war es nach gut einem dreiviertel Jahr Training der erste Einsatz; sie waren gut vorbereitet, motiviert und wollten viel Spaß am Spiel haben. Nach einem kurzen Aufwärmtraining wurde es ernst für die Blobby Volleys und sie trafen gleich im ersten Spiel auf die erste Mannschaft des Gastgebers. Es gab viele gute Annahmen, Angriffe und sehenswerte Spielzüge jedoch mussten beide Sätze an den BSG abgegeben werden. Im nächsten Spiel gab es dann das Derby: SC-Blobby Volleys gegen SC-Volleys. Dieses Jahr mussten die Blobbys noch eine Niederlage hinnehmen, aber das kann sich bald ändern.

Nun wurden sie von Spiel zu Spiel selbstsicherer und hatten immer mehr Spaß dabei. Am Ende belegten sie den sechsten Platz und konnten bei der Siegerehrung ihre erste Urkunde und ein Präsentkorb abholen.

 

BLOBBYYYYYYYYYYYYYYYY VOLLEYYYYYYYYYYS

 

Die SC-Volleys zeigten von Beginn an, warum sie in den letzten beiden Jahren dieses Turnier gewonnen hatten. Im Spiel gegen die erste Mannschaft des BSG mussten die SC-Volleys jedoch den ersten Satz abgeben und den zweite Satz konnten sie erst im Tie-Break für sich entscheiden.

Am Schluss konnte der Titel erfolgreich verteidigt werden.

 

SC ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ


17.04.2016

SCÖ-Volleys_5. Platz zum Rundenabschluß

Nach zuletzt heißen Rundenspielen in Ulm sowie beim Nachholspiel in Önsbach gegen Erlach 2 kam am 12.04. (Dienstagabend) Ulm 2 in unsere Sporthalle. Wieder konnte Benni aus dem ganzen SCÖ-Spielerkater auswählen. Diesmal setzte er voll auf Sieg um so dem Rundenabschluß am 16.04.16 beruhigt entgegenblicken zu können. Ulm 2 seinerseits stand bis dahin auf Platz 7 und wollte mit einem Sieg den Klassenerhalt festigen. Beide Mannschaften wirkten phasenweise sehr nervös und fanden nur schwer zum Spiel. Der erste Satz ging so auch knapp mit 25:22 an die SC-Volleys. Der Vorteil gab nun im zweiten Satz mehr Stabilität und die SC-Volleys konnten weiter gut punkten. Endstand 25:16 und so ein klarer 2:0 Erfolg.

Mit diesem Erfolg ging es dann am Samstag 16. April zum Rundenabschluß nach Achern in die Hornisgrindehalle. Die SC-Volleys hatten den Spieltag organisiert und alle 9 Mannschaften spielten noch einmal gleichzeitig auf 3 Plätzen. Wir hatten zunächst den Tabellen 5. BSV Kork und anschließend Fessenbach 2 als Gegner. Alles war gut vorbereitet und so konnten wir uns gut auf die Spiele konzentrieren. Daniel D. eröffnete das Spiel mit einer beeindruckenden 8:0 Aufschlagserie und setzte so den Grundstein zum 25:17 Satzsieg. Im 2. Satz hatte sich dann Kork wieder gefangen und fand zusehens zu ihrem Spiel. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, doch zum Schluss hatte Kork mit 25:23 die Nase vorn. Im 3. Satz war dann wieder alles offen. Das Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten und das Nervenkostüm unserer mitgereisten Fans wurde bis aufs äußerste strapaziert. Wir glaubten fest an uns, doch es sollte nicht gelingen. Mit 26:28 mussten wir den Satz abgeben und uns 2:1 geschlagen geben.

Bei unserem zweiten Spiel taten wir uns dann gegen den Tabellenletzten Fessenbach erstaunlich schwer. Fessenbach spielte gelöst und konnte den 1. Satz mit einem 25:21 für sich verbuchen. Mit einer beherzten Ansprache weckten wir unsere Geister und konnten so den 2. Satz mit 25:23 für uns entscheiden. Jetzt wollten wir den Sieg und ließen keine Zweifel mehr aufkommen. Mit 25:18 beendeten wir unser letztes Rundenspiel und konnten uns so mit dem 2:1 Erfolg den 5. Tabellplatz zurück erobern. Nach dem Aufstieg 2015 in die C-Staffel war so unser Minimalziel „Klassenerhaltl“ klar erfüllt. Dabei konnten wir sogar renommierte Vereine aus unserer Nachbarschaft hinter uns lassen. Das Spiel Erlach 2 gegen Ulm 2 wurde nicht ausgetragen und muss nun noch durch die Staffelleitung entschieden werden. Erst danach steht der 2. Absteiger fest. Die SC-Volleys möchten sich nochmals ganz herzlich bei den treuen Fans bedanken. Sie waren uns eine große Stütze und haben maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen. FW

 

Vorläufige Rundenabschlußtabelle vom 16.04.2016

Mannschaft

 

Spiele

Siege

Sätze

Punkte

1

RSV Oberhausen II

16

13

28:9

38

2

ETSV 1846 Jahn Offenburg

16

11

24:13

32

3

BSV Kork

 

16

8

21:18

27

4

VC Ulm I

 

16

9

22:20

25

5

SC Önsbach

 

16

9

21:19

25

6

RSV Oberhausen III

 

16

8

19:19

24

7

FSC Erlach II

 

15

6

15:21

18

8

VC Ulm Katzenroller II

15

5

14:24

15

9

VSG Fessenbach II

16

2

8:29

9

 

29.03.2016

SCÖ-Volleys Rundenspielbericht vom Di. 29.03.16

Nach dem letzten Rundenkrimi vom 13.03. in Ulm gegen Ulm 1 und Jahn Offenburg stand nun das erste Nachholspiel gegen Erlach 2 auf der Tagesordnung. Das Spiel wurde unter Leitung von Ulm 2 an unserem Trainingstag in der Sporthalle Önsbach ausgetragen. Fast unser gesamter Spielerkater war anwesend, sodass unser Trainer aus dem Vollen schöpfen konnte. Im ersten Satz setzte Benni sodann auf die Trainingsfleißigsten, doch sein Mut sollte nicht belohnt werden. Das gewohnt junge, spielstarke Team aus Erlach trumpfte von Beginn an mächtig auf und setzte uns gewaltig unter Druck. Die SCÖ-Volleys wirkten diffus und fanden zu keiner Zeit zum Spiel. Endergebnis:16:25. Mit einer markigen Ansprache in der Pause weckte Benni die Geister und reagierte mit einer gezielt auf die Erlacher ausgerichtete Mannschaftsaufstellung. So konnte der 2. Satz komplett offen mitgestaltet werden und Erlach wurde zusehens nervös. Wir witterten unsere Chance und kämpften um jeden Ball. Auch unsere Fans erkannten die Not und puschten uns lautstark zu voller Leistung. Der Krimi ging in die nächste Runde und wir konnten mit 25:23 das Spielende verhindern. Wieder musste die Entscheidung im 3. Satz fallen - Wowww! Hoch unter Adrenalin wollten wir jetzt unseren ersten Sieg gegen Erlach 2. So vertraute Benni weiter auf die erfolgreiche Besetzung mit Edi, Tobi, Doris, Benni, Thorsten und Claudia M. Beide Mannschaften zeigten auch im 3. Satz weiter hochklassigen Freizeit-Volleyball und schenkten sich nichts. Keiner konnte sich absetzen und das Spiel wurde dramatisch. Ein paar unklare Entscheidungen heizten weiter ein, und so wurde die Partie mit einem Ausball zum 25:23 und somit mit 2:1 für die SCÖ-Volleys entschieden. Erlach war sichtlich enttäuscht und wir fragten uns noch lange, warum sie derzeit mit dem vorletzten Platz um den Klassenerhalt fürchten müssen.

 

Unser 2. Nachholspiel gegen Ulm 2 wird dann am Di.12.04.16 wieder an unserem Trainingstag in Önsbach ab 19:30 Uhr durchgeführt - Zuschauer sind auch hierzu gerne willkommen.


13.03.2016

SCÖ-Volleys Rundenspiel in Ulm

Nachdem das letzte Rundenspiel vom So. 21. Februar durch den Veranstalter Ulm 2 leider krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt wurde, hatten wir am Wahl-Sonntag unseren nächsten Spieltag. Mit Ulm 1 (Platz 3) und dem Tabellenzweiten Jahn Offenburg erwarten uns als 5. der Tabelle zwei richtig schwere Brocken. Leider mussten wir noch auf unseren Mittelangreifer Tobi verzichten. Benni, unser Trainer, machte sodann nochmals deutlich, dass es für uns heute nichts zu verlieren gibt. Wir wollten mit jedem Spiel weiter lernen und dabei möglichst viel Spass haben. Das erste Spiel gegen Ulm entwickelte sich dann gleich zu einem spannungsgeladenen Derby. Zur Entlastung im Mittelangriff setzte Benni auf den Wechseleinsatz des Libero. So konnten wir im Angriff ordentlich Druck machen und die Annahme stärken. Das Spiel war so, lange Zeit offen. Durch mehrere unglückliche Aktionen gerieten wir dann doch in Rückstand und mussten den ersten Satz mit 20:25 abgeben. Der 2. Satz war weiter heiß umkämpft. Diesmal waren jedoch wir mit 25:23 erfolgreich. Der entscheidende 3. Satz entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Am Ende mussten wir uns dann doch mit 19:25 geschlagen geben. Auch das nächste Spiel (Ulm gegen Offenburg) entwickelte sich zu einem Drei-Satz-Fight, den Ulm mit 25:19, 21:25 und 25:23 für sich entscheiden konnte. Im dritten Spiel des Tages ging es für uns gegen Offenburg. Der Krimi ging weiter und fand die Entscheidung abermals im 3. Satz. Zunächst war OG mit 19:25 erfolgreich, bevor wir dann wieder ganz knapp den 2. Satz mit 25:23 für uns entscheiden konnten. Jetzt wollten wir doch auch einen Sieg und damit 2 Punkte uns einfahren. Die Dramatik nahm ihren Lauf, doch unsere Lockerheit ging mehr und mehr verloren. Leicht enttäuscht, aber nicht traurig, mussten wir erkennen, dass wir noch Entwicklungsbedarf haben. Letztlich konnte OG auch dieses Spiel mit 17:25 für sich entscheiden und so noch den 2. Tabellenplatz verteidigen. FW

Teambesprechung: v. l.: Doris, Daniel, Claudia, Tobias, ein schöner Rücken, Herr Schneider, Benni, Eddi und Daniel
Teambesprechung: v. l.: Doris, Daniel, Claudia, Tobias, ein schöner Rücken, Herr Schneider, Benni, Eddi und Daniel

22.11.2015

Spannender Heimspieltag am Sonntag, 22.11.2015

Letzte Woche luden die SC Volleys zum 3. Spieltag der Staffel C in die Önsbacher Turnhalle ein. Im ersten Match traten wir gegen den VC Ulm 1 (auch „Katzenroller“) an. Den ersten Satz müssten wir mit einem knappen Ergebnis (22:25) leider an die Gäste abgeben. Im zweiten Satz konnten wir uns jedoch durchsetzen und gewannen mit 25:22. Den entscheidenden Satz konnten wir mit gutem Abstand (25:17) für uns gewinnen.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die Mannschaft RSV Oberhausen III die aus dem Kreis Emmendingen kommt. Dabei gingen wir im ersten Satz als klarer Sieger mit 25:11 hervor. Im zweiten Satz lagen wir durch eine Aufschlagserie des Gegners unerwartet zurück. Mit der Hilfe unserer tollen Fans die uns lautstark angefeuert haben und unserem Kampfgeist fanden wir zurück ins Spiel und konnten viermal in Folge den Satzpunkt abwehren. Durch diesen Motivationsschub konnten wir uns letztendlich durchsetzen und gewannen auch das zweite Spiel in unserer Arena mit 27:25. Somit sind wir insgesamt in der Tabelle auf Platz 3 und punktgleich mit Offenburg auf Platz 2.

Die SC Volleys bedanken sich bei allen Fans für die super Unterstützung!


20.11.2015

Trainingsspiel am Freitag, 20.11.2015 in Oberkirch

Bei Dunkelheit und strömenden Regen machten sich die SC Volleys auf nach Oberkirch zu einem Testspiel. Während der Anfahrt wurde der Önsbacher Vereinsbus wegen der zu niedrig gebauten Parkgarage fast zum Cabrio umfunktioniert.

Nach diesem Schreck und kurzer Einspielphase wurden die vielseitig geübten Spielzüge in die Praxis umgesetzt. Obwohl während des Spielverlaufs nicht alle Chancen genutzt wurden (Blocksicherung!?), hat das Trainingsspiel wertvolle Erfahrungen gebracht, die das Team weiter voran bringt. Trotz eines Umweges hat der Busfahrer D.D. alle wieder sicher nach Hause gebracht.

Derby am Sonntag, den 29.11. in Erlach

Am Sonntag treffen die SC Volleys auf die Gegner Erlach und Offenburg. Spielbeginn ist um 15 Uhr.


17.10.2015

SCÖ-Volleys mit Heimspiel zufrieden

Am Sa. 17.10.15 hatten die SCÖ-Volleys Kork und Ulm 2 zu Gast.

Bereits beim Einspiel war erkennbar, dass Kork heute alles aufgeboten hatte und die Niederklagen aus dem ersten Spiel wettmachen wollten. Wir unsererseits mussten auf unsere Mittelangreifer Tobias und Daniel D. verzichten. Unser Trainer Benni übernahm so selbst diese Aufgabe und machte mächtig Druck. Doch bald mussten wir erkennen, dass Kork in dieser Konstellation mit ihrer großen Spielerfahrung nicht zu schlagen war. Das Spiel endete so mit 2:0 (16:25 und 14:25) klar für Kork.

Beim zweiten Spiel gegen Ulm 2 puschten wir uns wieder auf und es kam zu dem erhofften Derby-Fight. Ulm hatte den besseren Start und konnten den ersten Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Im zweiten Satz kamen wir gut in unser Spiel. Die Raumaufteilung stimmte und wir konnten aus guter Annahme die Angriffe erfolgreich abschließen. Endstand 25:18 für Önsbach und somit war ein dritter Satz erforderlich. Wieder kam Ulm schneller in Tritt und führte kurz vor Schluß noch mit 4 Punkten Vorsprung. Mit lautstarker Aufmunterung konnten wir dann aber wichtige Punkte für uns entscheiden und so das Derby noch mit 25:23 gewinnen.

Im dritten Spiel trumpfte dann wieder Kork mächtig auf und ließ den leicht angeschlagenen „Bierdörflern“ keine wirkliche Chance. Ein paar strittige Situationen wurden durch unser Schiedsgericht souverän entschieden. Das Spiel endete dann mit 25:16 und 25:13 klar für Kork.

Auf Einladung von Claudia M. konnten wird dann auch zufrieden und ausgelassen feiern. FW